PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sigg+Thermohülle vs. Isolierflasche (Edelstahl)



Ewald
07.02.2006, 19:37
Ich weiß, es gibt ausreichend Threads und die eine oder andere Meinung dazu. Und ich habe keine Lust, eine neue Versuchsreihe, via Gefrierschrank und Kühlschranck, das Temperaturverhalten der unterschiedlichen AluPullen+Thermohüllen / Isolierflaschen auszuloten!
Trotzdem!
Mal abgesehen vom unterschiedlichen Gewicht,(-1,0l Sigg+Thermohülle ~ 170gr, zu meinetwegen,( Mehler 0,75l Adventure [THERMOS ~ 550gr], halte ich die Sigg Kombination für praxistauglicher im Wintereinsatz. Man kann sie u.a. abends als Wärmflasche benutzen. Hält ausreichend das Wasser warm, für die Zwischenmahlzeiten, die dann allerdings zubereitet werden müssen.
Also, was gibt es neues an der (Winter) Outdoor-Front?

eWALD

underwater
07.02.2006, 19:55
Bei wirklichen Wintereinsatz denke ich wird man auf die Isokanne nicht verzichten können (ab -10)... Ich habe öfters ne Wasserflasche mit wenn ich draußen bin: es wäre nicht das erste mal daß mir die Flasche binnen 3-4 Stunden eingefriert, obwohl sie kochend heiß mit nach draußen ging...

:bg:

Stephan Kiste
07.02.2006, 20:45
Hi Ewald,

Tatonka Edelstahl 1 L mit Deckel ohne Becher 450 g (gerade gemessen)
Becher kommt der Aladin anbei

Grüße, bis in 3 Wochen 8)
Stephan

Christine M
07.02.2006, 20:52
Nach meiner Erfahrung hält sich heißes Wasser in der Sigg Flasche + Thermohülle auch bei zweistelligen Minusgraden einige Stunden warm (nicht heiß) und - bisher nur bei einstelligen Minusgraden getestet - einen Tag über im flüssigen Aggregatzustand, solange die Sigg Flasche einigermaßen voll ist. Ist die Flasche erst einmal halb leer, kühlt das restliche Wasser nach meiner Erfahrung sehr schnell aus.

Ich habe vor, auf meiner Wintertour (zusätzlich zu ca. 1,5 Thermosflaschen) eine 0,5L Sigg Flasche mitzunehmen zum Trinken zwischendurch bzw. als Wärmflasche im Schlafsack. :corton:

Christine

Nicht übertreiben
07.02.2006, 20:55
Eine Thermoskanne ist imo Muss, eine Sigg-Flasche als Ergänzung ganz nett. Bisher hatte ich für 2 Personen immer 3 Thermoskannen mit, bei der letzten Tour 2 Thermoskannen und eine Sigg-Flasche. Für den Tag waren dann die beiden Thermoskannen voll, abends alle drei, wobei die Sigg-Flasche nebenan den Schlafsack gewärmt hat und am nächsten morgen Startwasser war.

jackknife
07.02.2006, 21:01
Wir hatten in Lappland immer eine 1Liter Sig + Isohülle dabei. Ist echt Praktisch. Man verbraucht eben dieses Wasser zuerst, danach das in den Thermoskannen. Hält eben eine ganze Weile warm.

@ Stephan Kiste: Alfi Edelstahl 1L ohne Deckel 415gr., mit 480gr.


Matthias

cd
07.02.2006, 22:32
Hab mal auf Hüttentouren in den Alpen den Vergleich gehabt:

Ötztaler Alpen, ~ -10°C
Ich hatte ne Thermoflasche (billigste von Globi) dabei und hatte am Ende des Tages, nach ca. 8-9 Stunden noch nen wirklich warmen schluck Tee drin. Andere hatten ne Sigg mit Thermohülle dabei und schon um die Mittagszeit war der gegen 6:00 Uhr abgefüllte Tee zwar noch nicht geforen, wurde aber beim trinken als kalt empfunden (habs selber probiert...).

Ähnlicher Fall im Sommer, Wallis, tagsüber um die 0°C, frühmorgens deutlich kälter:
Ich hatte ne Sigg mit Hülle dabei und der Tee war schon gegen 8:00 Uhr kalt, allerdings war er schon am Abend zuvor abgefüllt geworden und wir waren schon gegen 3:00 gestartet.
Der zur gleichen Zeit genauso heiß abgefüllte Tee in ner Thermosflasche von nem anderen war zu dem Zeitpunkt zumindest noch gut warm.

Zugegeben, das sind wirklich keine gemessenen Werte und alles noch subjektiv beeinflusst, aber reicht das, um mich in Zukunft gegen Sigg+Thermohülle zu entscheiden. Für den warmen Tee nehme ich liebend gerne auch 300 oder 400g mehr mit.

chris

Stephan Kiste
07.02.2006, 22:49
Hi,

der eizige Vorteil einer Sigg Flasche ist doch, das das Wasser vor Stößen
geschützt ist :lol:
Aber im Ernst, bevor ich eine Sigg Flasche nehme würde ich eher auf Platypus
oder Camelbak umsteigen.
Passen vieleicht mit in die Jacke und lassen sich auch mit Haushaltsmitteln,
also in einem Kleidungsstück oder Handtuch isolieren.
Wenn sie lehr sind nehmen sie auch keinen Platz mehr ein.
Kann eine Sigg Flasche eigentlich bersten, wenn sie ganz einfriert
ähnlich wie Wasserflaschen?!
(Sind die Wasserbeutel frostresistent?!?!)

Grüße Stephan

Stephan Kiste
07.02.2006, 22:54
"@ Stephan Kiste: Alfi Edelstahl 1L ohne Deckel 415gr., mit 480gr."

@ Jacknife,
1,5 L Sigg mit Verschluß ( ne andere hab ich nicht) 214g
:wink:

Grüße Stephan

jackknife
07.02.2006, 23:28
Die Alfi ist eine Thermoskanne :wink:

Die Sigg nimmt man doch mit, damit man eine Wärmflasche usw. hat :bash:
Außerdem trinke ich gern mal einen Schluck zwischendurch. Bin immer sehr froh darüber, daß dieser dann nicht kochendheiß ist, z.B. für eine Brausetablette.
Es dürfte allgemein klar sein, daß der Überzug kein vollwertiger Ersatz für eine Isokanne ist.
Matthias

Loki_82
07.02.2006, 23:58
Kann eine Sigg Flasche eigentlich bersten, wenn sie ganz einfriert
ähnlich wie Wasserflaschen?!

*grübel* Mein Gedanke dabei: Kann ich mittels der Methode auch meine Beulen und Dellen aus den Sigg-Flaschen bekommen ?
Das ist ja ne überlegung wert .... oder besser nicht :confused:

Thomas
08.02.2006, 00:16
Die Camelbak Unbottle eignet sich übrigens auch wunderbar als Wärmflasche, die Blase hat auch kein Problem mit kochendem Wasser.
Allerdings lässt sich eine eingefrorene Trinkblase (resp. Thermosflasche) wahrscheinlich nicht so leicht auftauen wie eine simple Aluflasche.

marcus
08.02.2006, 00:20
Kann eine Sigg Flasche eigentlich bersten, wenn sie ganz einfriert
ähnlich wie Wasserflaschen?!

*grübel* Mein Gedanke dabei: Kann ich mittels der Methode auch meine Beulen und Dellen aus den Sigg-Flaschen bekommen ?
Das ist ja ne überlegung wert .... oder besser nicht :confused:


da ne siggflasche aus einem stück gezogen ist, wird die wohl eher nicht bersten oder platzen. aber warum die beulen rausmachen? erstmal ist son ding n gebrauchsgegenstand und in jeder beule steckt doch auch ne erinnerung :bg:
"guck mal,die hier is von da, wo dat ding aus 20m entfernung an den baum geklatscht is...." :ignore:

Loki_82
08.02.2006, 00:32
Jaja,

aber ich vermute mal, dass in meine alte Sigg-Flasche bestimmt nur noch 800 ml anstatt 1 Liter rein passen ...
Das mit den Erinnerungen stimmt natürlich ...
Man könnte ja mal Fotos von seinen alten Sigg-Flaschen einstellen !

Master_of_Disaster
08.02.2006, 06:25
Hi @ all

Allso ich hab eine Sigg mit Termhüllleund muss sagen das die überhaupt nichts taugt. Wenn ich mit der im Winter unterwegs bin ist wenn ich mir z.b. nen Tee mit nehme der nach ca. einer halben Stunde mur noch lauwarm. Dafür hält sie kalte Getränke auch so wie sie seien sollen, nämlich Kalt. Ich weis nicht ob es an meiner Hülle liegt oder ob ich zu blöd bin. Aber meine Hülle taugt nichts.

MFG
Max :wink:

Thomas75
08.02.2006, 07:59
In der Übergangszeit kommt man gut ohne Thermoskanne aus, aber für richtige Wintertouren imho ein Muss.
Mit einer 1l-Flasche pro Person sind wir immer gut ausgekommen, warum also noch eine zusätzliche Siggflasche?
Wenn der Tee unterwegs noch zu heiss ist, dann wird er mit frischem Schnee - in der Regel reichlich verfügbar - auf eine angenehme Trinktemperatur gebracht.

Hawe
08.02.2006, 09:52
...Wenn der Tee unterwegs noch zu heiss ist, dann wird er mit frischem Schnee - in der Regel reichlich verfügbar - auf eine angenehme Trinktemperatur gebracht.Na - vielleicht ist in Norwegen frischer Schnee i.D.R reichlich verfügbar...
Obwohl: don´t eat the yellow snow where the huskys go...
Gruss Hawe
der in D seit Wochen fast nur Pampschnee gesehen hat.

Hawe
08.02.2006, 09:56
...Gedanke dabei: Kann ich mittels der Methode auch meine Beulen und Dellen aus den Sigg-Flaschen bekommen ?
Das ist ja ne überlegung wert .... oder besser nicht :confused:Neee, besser nicht ! Du wirst zwar möglicherweise die Beulen rausbekommen, dafür aber auch ziemlich sicher einen runden Boden bekommen und kannst die Flasche nicht mehr hinstellen...
Gruss hawe

Rajiv
08.02.2006, 10:10
Im Winter sind bei uns nur Thermosflaschen dabei(von Alfi oder von Helios{mittlerweile prod. Helios aber wohl nur noch Kannen und keine Flaschen mehr}; der etwas höhere Kaufpreis hat sich aus meiner Sicht schon lange rentiert, wenn ich mir so ansehe was die Flaschen so überstanden haben).
Sigg-Flaschen habe ich nur im Sommer mit dem Rad dabei(weil die Sigg in den Flaschenhalter paßt und ich die Plaste-Flaschen am Fahrrad nicht so mag wegen Geschmacksechtheit).
Im Sommer habe ich die 1,5l-Plaste-Mineralwasserflaschen dabei. Ist dann eh nur (Mineral-)Wasser drin, da brauche ich keine Alu-Flasche oder gar Isolierflasche.

Rajiv

Ahnender
08.02.2006, 10:36
...Gedanke dabei: Kann ich mittels der Methode auch meine Beulen und Dellen aus den Sigg-Flaschen bekommen ?
Das ist ja ne überlegung wert .... oder besser nicht :confused:Neee, besser nicht ! Du wirst zwar möglicherweise die Beulen rausbekommen, dafür aber auch ziemlich sicher einen runden Boden bekommen und kannst die Flasche nicht mehr hinstellen...
Gruss hawe

Wenn man die Sigg-Flaschen oft genug einfriert, wird das Material so dünn,
dass es irgenwann an der Verjüngung einreisst. Ist mir selbst schon passiert. :ill:

Gruss,

Hawe
08.02.2006, 11:30
...Wenn man die Sigg-Flaschen oft genug einfriert, wird das Material so dünn,
dass es irgenwann an der Verjüngung einreisst. Ist mir selbst schon passiert. :ill:

Gruss,Wie jetzt ? Nur vom Einfrieren der Flasche wurde das Material dünn ?
Oder war in der Flasche Wasser, das die Flasche beim Frieren überdehnt, damit gereckt und das Material auf Dauer dünner bekommen hat ?
fragt sich Hawe

lupold
08.02.2006, 12:28
Moin @ all,
ich habe ne 0,6er Sigg mit Neoprenhülle. Die taucht höchstens als Beulen/kratzer Schutz. Im Vergleich zu einer Vakuum Kanne ist die Wärmehaltefähigkeit verschwindend gering. (1-2 Stunden zu 6-8 h).
Das mit der Kondensationskälte (im Sommer) klappt auch nicht so gut wie ich dachte.

Sieht aber hübsch aus. Handyschalenmäßig :bg:

Übrigens, die Ausbeulproblematik wurde in einem anderen Beitrag schon gut "besprochen".

Klick (http://forum.outdoorseiten.net/viewtopic.php?t=3255&postdays=0&postorder=asc&highlight=sigg+ausbeulen&start=60)

Ahnender
08.02.2006, 16:08
Oder war in der Flasche Wasser, das die Flasche beim Frieren überdehnt,
damit gereckt und das Material auf Dauer dünner bekommen hat ?
fragt sich Hawe


Ja,
natürlich hatte ich keine leere Flasche ins Tiefkühlfach gepackt... :o
Nur mit Luft gefüllt, wird der Effekt auch wohl kaum auftreten oder??:-?

Gruss,