PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Längslieger oder Querlieger?



boehm22
30.01.2006, 12:45
Da es scheinbar zur Zeit wg. diesem Punkt stockt - hier die passende Umfrage-
Dauer 2 Tage

EDIT:
auf 5 Tage verlängert

alaskawolf1980
30.01.2006, 12:57
Und nochmal für die, die das erste mal ins Projektforum überhaupt schauen und hier bei der Umfrage landen. Lest euch doch bitte erst durch um was es hier geht und weshalb über Quer- und Längsschläfer abgestimmt wird.
Es geht um ein bestimmtes Zelt was für bereits festgelegte Jahreszeiten und Einsatzziele erdacht werden soll. Dies sei also vor der Stimmenabgabe zu beachten.

Ohne zu wissen um was es geht, sollte man nicht seine Stimme abgeben, da es das Ergebnis verfälscht und letztendlich niemanden etwas bringt.

Danke
Christian

Nicht übertreiben
30.01.2006, 13:05
Bisher entschieden:

Geräumiges 2-Personenzelt zum Wandern für drei Jahreszeiten und den leichten Wintereinsatz.

david0815
30.01.2006, 19:08
vielleicht ein wenig früh, aber vielleicht jetzt schon mal interessant drüber nachzudenken:

Bislang kann sich keine Bauform deutlich absetzen. Wie wird weiterverfahren, wenn das Endergebnis ähnlich knapp ausfällt.

Wird dann auf jeden Fall das gewählte Ergebnis durchgeplant, oder wie geht es dann weiter?

mfg

David

Bodenhafter
30.01.2006, 21:46
Bislang kann sich keine Bauform deutlich absetzen.

Das überrascht mich jetzt doch etwas, weil im Außenzelt-Threat (http://forum.outdoorseiten.net/viewtopic.php?t=12217) bisher ausschließlich Konstruktionen für Querlieger diskutiert wurden.

Karsten

alaskawolf1980
30.01.2006, 22:34
Ich glaube er meint, dass sich unter den Querschläferdesigns die wir bisher so hatten sich noch keins herauskristallisiert hat, wo jeder Hurra schreien würde.

Indi
30.01.2006, 22:48
ich bin eher der Längspenner...ich möcht ja nicht über mein Girl stolpern wenn ich mal Druck ablassen muß :bg:

Nicht übertreiben
30.01.2006, 23:15
Bisher wurden alle, die Längslieger bevorzugen, nicht wirklich zu Wort kommen lassen...deswegen mag ich Umfragen so gerne, die Ergebnisse überraschen manchmal ;)

@Indi: Ein Querlieger sollte imo schon 2 Eingänge haben, wenn du dann noch stolperst, war es entweder Absicht oder du hast deutliche Koordinationsprobleme :wink:

derMac
30.01.2006, 23:32
Macht einfach ein Zelt mit 4 Eingängen, dann sind alle glücklich und min. ein Eingang ist wirklich halbwegs im Windschatten. :wink:

Mac

alaskawolf1980
31.01.2006, 01:01
ich bin eher der Längspenner...ich möcht ja nicht über mein Girl stolpern wenn ich mal Druck ablassen muß :bg:

Steh ich auf der Leitung? Du magst Längsschläfer, weil du da nicht über dein Girl stolperst..soweit so gut.. aber genau das macht man ja bei einem Längsschläfer, da man nicht seinen eigenen Eingang neben sich hat, wo man den anderen nicht berührt beim verlassen des Zeltes.

Erzähl.. was habich an dem Satz nun missverstanden? :-? :-? :-?

downunder
31.01.2006, 08:41
Ich wäre auch für einen guten Querschläfer. Zwei Eingänge finde ich dabei aber auch notwendig.

Erny
31.01.2006, 08:59
@ alaskawolf1980

Wieso ? Wenn ich mit dem Kopf zum Eingang liege, klettere ich einfach Richtung Eingang aus meiner Penntuete. Und wenn mit den Fuessen am Eingang penne, ziehe ich die Beine an den Körper (nach dem ich aus der Tuete raus bin), sitze dann quasi, und lass mich nach vorne kippen.

Ich bin kein Fan von Reissverschluessen. Also so wenig wie möglich. So´n Ding ist im Zweifel immer ein Schwachpunkt. Also wenn es geht, nur ein Eingang.

Många hälningar

Nicht übertreiben
31.01.2006, 09:19
Es geht hier weder um die Anzahl der Reißverschlüsse, noch um die Anzahl der Apsiden. Wenn jemand Fragen zu den Vor- und Nachteilen der beiden Konzepte Längs-/Querlieger hat, kann das hier gerne diskutiert werden, den Rest bitte in die dazu passenden Threads posten.

Gerade die Umfrage sollten ot-frei bleiben, sonst bleibt der Überblick vollkommen auf der Strecke.

Danke!

Thorben

PS: Um der Welt mitzuteilen, welche Variante ihr bevorzugt, gibt es oben die Umfrage, ihr müsst das nicht auch nochmal in Worte fassen :wink:

alaskawolf1980
31.01.2006, 10:18
OK Erny.. dann sagen wir halt.. aus einem Querschläfer kommt mna einfacher raus. Du mußt dich aufrechtsetzen und vor zum Eingang mit deinem Hintern schleifen.
Im Querschläfer setzt du dich aufrecht, drehst einfach deine Beine aus dem Eingang neben dir raus (der Hintern ist die Drehachse) .. Schuh anziehen und raus.

Je nachdem wie breit der Längslieger ist, kommt man schonmal eher an die 2. Person. Im Querschläfer ist das unmöglich, da man sich nicht an der Person vorbei bewegt, sondern komplett von ihr weg.

Inukshuk
31.01.2006, 10:43
Einfacher rauskommen? Macht das einen großen Unterschied? (Vielleicht bin ich noch nicht :old: genug, um darauf zu achten :wink: ). Was aber imho ein Argument für den Querlieger ist, ist die kompaktere Stellfläche.

alaskawolf1980
31.01.2006, 10:49
Noch mehr zum Vorteil Querschläfer:
Der Einsatzzweck des Zeltes wurde eindeutig mit Trekking abgestimmt. Also sind sicherlich auch alle an einer möglichst kleinen Stellfläche interessiert. Nicht alle Fjällregionen bieten großzügige gerade Flächen. Wenn man in einige Täler wandert wird man dann mit kleinsten steinfreien Flächen konforntiert wo man dann das Zelt aufstellen muß. Oder in einem dichten Birkenwäldchen, wo man das Zelt irgendwo dazwischen klemmen muß. Da ist man froh, wenn die Grundfläche so klein wie möglich ist.

Indi
31.01.2006, 11:14
naja...jedem dass seine ich find beide varianten ok, aber ich bin halt aus gewohnheit ein Längsschläfer...da ich bisher nur Zelte mit einem Eingang/Ausgang hatte... liegt warscheinlich daran dass billig Zelte keine 2 Ein/Ausgänge haben... :bg:

MaMa
31.01.2006, 12:38
Von wegen leichter rein- und rauskommen: Wie geht ihr denn ins Bett? Über Kopf- bzw. Fußende oder einfach seitlich ? :wink: Und warum wird das wohl so sein ?

derMac
31.01.2006, 14:06
Von wegen leichter rein- und rauskommen: Wie geht ihr denn ins Bett? Über Kopf- bzw. Fußende oder einfach seitlich ? :wink: Und warum wird das wohl so sein ?
Ich geh übers Fußende ins Bett. :wink:

Meine Zelte sind alle Querlieger (das ist aber eher Zufall), hab aber auch schon öfter in Längsliegern geschlafen.

Querlieger:
- eher quadratische Stellfläche
- breitere Türen möglich
- große Apsiden einfacher
- bei sehr kleinem Innenzelt einfacher Ein- und Ausstieg (bei 2 Türen, sonst schwieriger)

Längslieger:
- recht lange Stellfläche (die Größe ist natürlich die gleiche wie im Querlieger)
- oft ein wenig leichter
- besser mit nur einem Eingang zu bauen
- vollkommen freitragend (incl Apsis) praktisch kaum realisierbar

Mac

Snuffy
31.01.2006, 14:30
Warum wurde denn mein Beitrag gelöscht?

Wenn jemand sagt das ein RV(Eingang) immer einen Schwachpunkt darstellt, dann kann man sagen, das man gerade aus diesem Grund 2 verbauen sollte , als Redundanz. Oder man ersetzt den RV durch einen anderen Verschluss. Ich denke aber wenn man bei einem Querschläfer den 2. Eingang streicht, verliert man damit viele positive Eigenschaften und würde nur Nachteile bringen.

Wenn man dennoch keinen 2. RV will, muss man ihn halt zulassen-> kein Verschleiß
So what?


Snuffy

MaMa
31.01.2006, 15:00
ich vergesse nie ein OT :D
Nee, war eigentlich ganz allgemein dazu gedacht, einen IMO wesentlichen Vorteil des Querliegers gegenüber dem Längslieger hervorzuheben. was haben wir nur für Wortkreationen 8)

Nicht übertreiben
31.01.2006, 15:17
Bitte kein ot hier!

Nicht übertreiben
31.01.2006, 17:52
Hier mal meine Einschätzung von Quer- und Längslieger:

Längslieger:

Apside(n) können gemeinsam genutzt werden, praktisch beim gemeinsamen Kochen und dem Zugriff auf gemeinsame Ausrüstung, bei 2 Apsiden kann das Gepäck am Fußende verstaut werden, das Kopfende bleibt zum Kochen etc. frei, bei einer Apside muss diese relativ groß sein (Anforderungsprofil 2+ Personen mit Wanderausrüstung), also ähnlich einer GT-Apside beim Tunnelzelt, hier gilt im Prinzip gleiches, wie oben.

Querlieger:

Apside(n) können individuell genutzt werden, beide Zeltbewohner haben ihr "eigenes Reich" und jeder sein persönliches Gepäck in greifbarer Nähe. Bei nur einer Apside muss der hinten Liegende allerdings über seinen Zeltpartner hinwegsteigen, um raus zu kommen. Durch die größere Zeltfläche, die für den Eingang nutzbar ist, kann eine bessere Durchlüftung erreicht werden und auf der Seite liegend kann man im Allgemeinen besser rausschauen.

Corton
31.01.2006, 18:18
Wissen denn hier überhaupt alle, was mit Längs- und Querlieger gemeint ist? Ich bin mir da nicht so sicher...

Nicht übertreiben
31.01.2006, 18:34
Querlieger:
http://www.schlafsackladen.de/images/zp_sasile.gif
Die Apsiden/Eingänge befinden sich, wenn man im Zelt liegt, links und rechts von einem. Klassisches Beispiel ist das Sierra Leone (siehe Bild)

Längslieger:
http://www.findmeatent.com/floorplanphotos/220.jpg
Die Apside befindet sich am Kopf (und Fußende) des Zeltes, klassisches Beispiel sind die meisten Tunnelzelte, z.B. das Hilleberg Keron 3

jasper
31.01.2006, 21:12
Wissen denn hier überhaupt alle, was mit Längs- und Querlieger gemeint ist?

Hoffentlich haben jetzt nicht zu viele schon falsch abgestimmt.

Noch ein Vorteil vom Längslieger. Es gibt nur einen Eingang, folglich kann man nur an einer Seite was rausklauen! Durchaus schon passiert, dass Zeug vorne im Zelt gefehlt hat! :-?

MfG,

Jasper

alaskawolf1980
31.01.2006, 21:13
Wissen denn hier überhaupt alle, was mit Längs- und Querlieger gemeint ist? Ich bin mir da nicht so sicher...


Ein guter Einwurf Corton. Vielleicht wissen es tatsächlich nicht alle. :-?



@NichtÜbertreiben: Deine Aussage faßt wirklich hervorragend ALLE wichtigen Aspekte der zwei "Schläferarten" :wink: zusammen.
Sogar das bessere "Herausschauen" beim Querschläfer hast du nicht vergessen. Danke. :D

Nammalakuru
31.01.2006, 21:32
... denke deshalb dass wir vor einer jeden Abstimmung vorher (wertneutral) alle pro- und Gegenargumente zusammentragen :wink:

Ich glaube diese Abstimmung können wir fast nochmal starten :roll:

Nam

alaskawolf1980
31.01.2006, 21:37
Ich befürchte auch, dass einige hier doch ihre Meinung geändert haben könnten, nachdem sie ein paar glasklare Vorteile von Quer- oder Längslieger gelesen haben.

Und? Nochmal starten? Hätte nichts dagegen. Schon deshalb um zu schauen, ob nun nicht Querschläfer noch mehr Prozente bekommt.
(Machen wir ne Umfrage, ob die Umfrage nochmal gestartet werden sollte :wink: )

Nicht übertreiben
31.01.2006, 21:50
Ich denke mal wer abgestimmt hat, wird schon gewußt haben, was er da gerade stimmt. Ob er/sie jetzt alle Vor- und Nachteile der beiden Konzepte kannte, ist eine andere Frage.

Da diese Umfrage jedoch relativ essentiell für die Konstruktion des Zeltes ist, würde ich eine Verlängerung der Umfragezeit vorschlagen. 2 Tage sind relativ kurz, wir können nicht davon ausgehen, dass jeder täglich online ist :wink:

Für die weiteren Umfragen macht Nams Vorschlag erst Argumente zu sammeln und dann abzustimmen aber durchaus Sinn!

Thorben

boehm22
31.01.2006, 22:54
So,
ich hab schnell mal die Dauer der Umfrage editiert - also jetzt insgesamt 5 Tage Zeit.

Dekkert
31.01.2006, 23:43
Hmm eigentlich müßte dann schon klar sein, daß man 2 Eingänge will. Sonst werden wieder verschiedene Vorstellungen vermischt.

Es gibt ja mehrere Möglichkeiten:
1 Apsis - 1 Eingang
1 Apsis - 2 Eingänge
2 Apsiden - 2 Eingänge
2 Apsiden - 1 Eingang (?)

Denn wenn man von nur einem Eingang ausgeht, wie ich bei manchen Längsauslegern das Gefühl habe, ergeben sich ja noch andere Unterschiede zu den Querliegern, die ja 2 Engänge wollen( ich denke mal fast alle).

zB Gewicht, Ausgangsmöglichkeit auf der wetterabgewandten Seite

y

felö
02.02.2006, 19:55
Wenn man im Zelt kocht, hat der Längslieger aus o.g. Gründen wirklich mehr Vorteile (da beide kochen können, ohne über den Platz des anderen zu klettern). Auch ist die Dachhöhe im Bereich des Kopfes und der Füße besser, der Schlafsack liegt nicht an der Wand an (Problem v.a. bei dicken langen Schlafsäcken/Bewohnern) und man hat damit mehr effektive Länge.

Gruß Felö

alaskawolf1980
03.02.2006, 13:13
(da beide kochen können, ohne über den Platz des anderen zu klettern).

Gruß Felö

was sollen denn 2 Leute an einem Kocher? Also ich hab mich bisher noch nicht überlastet gefühlt, um noch die mitwandernde Person um Hilfe am Kocher zu bitten. Ich schließe mal aus, dass 2 Leute 2 Kocher dabei haben.
Was kocht die 2. Person denn mit?

Zwiebelforscher
03.02.2006, 13:51
Wissen denn hier überhaupt alle, was mit Längs- und Querlieger gemeint ist?

ich weiß es und ich habe für ein längslieger abgestimmt

Nicht übertreiben
03.02.2006, 15:04
Wenn man im Zelt kocht, bevorzuge ich einen Längslieger, darum wäre ein Winterzelt für mich auch nie ein Querlieger. Speziell beim Auffüllen von Thermoskannen im Schnee ist man über eine haltende Hand doch sehr dankbar, aber auch sonst ist es gemütlicher zu zweit zu kochen.

Da ich, wenn das Wetter es irgendwie zuläßt, aber gerne draußen koche, tendiere ich in den übrigen Jahreszeiten eher zu einem Querlieger. Zwei Kocher sind beim "normalen" Camping übrigens bei mir öfters mal dabei, man kann einfach viel leckerer kochen :)

Aber wie mir geht es anscheinend vielen, beide Formen haben ihre Vorteile und es ist ziemlich schwierig sich zu entscheiden, was nun "besser" ist. Ich bin auf jeden Fall auf das Ergebnis sehr gespannt 8)

Thorben

manati1977
03.02.2006, 15:18
Hallo,

wie genau wird die Umfrage denn ausgewertet? Denn 10% bei 2 Alternativen finde ich ja nicht gerade soooo deutlich. Aber irgendwie muss ja entschieden werden?!

Viele Grüße
Thomas

derMac
03.02.2006, 16:05
Solange man beim Kochen nicht liegt, können auch im Querlieger 2 Leute kochen. Aber beim Wintereinsatz kann es natürlich sinnvoll sein im Schlafsack zu liegen. In allen anderen Situationen bin ich ganz froh wenn ich außer zum Schlafen nicht liegen muss, da ich meist zu Jahreszeiten unterwegs bin, wo die Nächste schon lang genug sind. Und beim Querlieger kann man (je nach Bauart) nebeneinander am Eingang sitzen. Davon abgesehen gibt es _das_ optimale Zelt einfach nicht und schon gar nicht ein Zelt, das dem ganzen Forum gefällt. Ich glaube, mit dieser Herangehensweise wird das nix (weiß aber auch keine bessere).

Mac

felö
06.02.2006, 10:22
@ Alaskawolf: Etwas mißverständlich ausgedrückt: es war nicht gemeint, daß beide gleichzeitig kochen, sondern daß man abwechseln kann, ohne alles umzuräumen (abwechselnd morgens zuerst den Schlafsack öffnen :bg: ).

Gruß Felö

thefly
07.02.2006, 00:29
Was spricht denn gegen 2 Aspiden im 90 Grad Winkel? Und was dafür? Wenn hier was neues geschaffen werden soll müssen wir vieleicht mal gewohnte Wege verlassen ;) Ich bin noch unschlüssig ob das sinnig ist, aber schon mal so als Idee...
Was noch für ein Querlieger spricht: Im Brainstorming-Thread ist ein optionales 1-Mann Innenzelt angesprochen, sowas wäre mit einem Querlieger günstiger zu realisieren.

gruß

thefly

MaMa
07.02.2006, 09:36
So, die Umfrage ist beendet, die 5 Tage sind schon lange vorbei. Und jetzt? Wird es ein Querschläfer oder werten wir das als unentschieden ?
Und welchen Schritt bringt uns das weiter ? Form und Grösse des Innenzeltes definiert (oder kommt jetzt die Abstimmung nach Länge / Breite / Höhe / Symmetrie / etc. pp. )?

cabo
07.02.2006, 16:39
So, die Umfrage ist beendet, die 5 Tage sind schon lange vorbei. Und jetzt? Wird es ein Querschläfer oder werten wir das als unentschieden ?
Wie uns unsere Politiker alle paar Jahre zeigen, ist auch 1% Vorsprung ein deutlicher Ausdruck des Wählerwillens, den man sich nicht schönreden muss. Äh ja.

derMac
07.02.2006, 17:58
Wie uns unsere Politiker alle paar Jahre zeigen, ist auch 1% Vorsprung ein deutlicher Ausdruck des Wählerwillens, den man sich nicht schönreden muss. Äh ja.
Besonders, wenn nur die gute Hälfte der Bevölkerung überhaupt gewählt hat. Wobei der Prozentsatz hier im Forum ja nochmal deutlich geringer ist. Von Forumszelt können wir also auch nicht reden. :roll:

Mac

Zwiebelforscher
07.02.2006, 18:21
mh aber war es nicht klar, dass es zu einem knappen ergebniss kommen wird? wäre eins von beiden das non-plus-ultr, dann würde die adnere variante nicht zu kaufen geben...bzw nicht im outdoorbereich

nur mal so, das war kein spam, das mein ich ernst...

Nicht übertreiben
09.02.2006, 23:26
Ihr habt recht, die Umfrage ist nicht gerade deutlich zugunsten eines der beiden Konzepte ausgefallen, aber das war eigentlich auch nicht zu erwarten, da nunmal beide Formen ihre Vorzüge haben.

Da wir aber nur ein Zelt planen können, hat der Querlieger mit 10% mehr Stimmen gewonnen. Als nächstes ist die Frage nach Eingängen und Apsiden zu klären, ich eröffne dazu gleich die passende Umfrage.

Viele Grüße,
Thorben