PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : outdoor time 40 LT



gi
18.11.2002, 17:16
Hi Leutz!

Folgenden Rucksack habe ich beim Intersport Eybl gesehen: Outdoor Time 40 LT. Er trägt sich gut, und hat auch eine tolle Funktionalität - für nur 100 €. Lt. Hersteller (bzw. laut Intersport) ist er auch für Touren und Hochtouren geeignet. (Also genau das was ich brauche.) Nun pflege ich immer verschiedene Meinungen über dieses Produkt einzuholen, bzw. mir die Firma mal genauer anzusehen. Tja, leider nix gefunden, deshalb müsst ihr jetzt herhalten! ;)

Weiß jemand etwas genaueres über das Produkt, hats wer schon getestet? Gute Erfahrungen mit der Firma? Schlechte?


Danke!
-- gi

boehm22
18.11.2002, 18:52
HI,
hast den mal mit 15 kg beladen und so 20 Minuten rumgetragen.
Wenn er dann noch nirgends drückt, kannst darüber nachdenken.

Aber nur vom Angucken würde ich keinen Rucksack kaufen, da gibt es einfach zu viele Unterschiede am Tragegestell - und er soll sich ja angenehm tragen.

Becks
18.11.2002, 20:26
Ich hab mal im Netz nachgeforscht aber nix dazu gefunden. Den Rucksack kenn ich nicht (wie so vieles anderes auch nicht), daher kann ich mich nur Roi anschließen:

Rein in den Laden, Rucksack bepacken lassen (mit möglichst viel Gewicht) und damit im Laden rumwandern. Sollten die Burschen dies nicht zulassen - raus aus dem Laden, da würde ich nix holen.
Außerdem würd ich das (http://www.saloon12yrd.de/index.html/aid.255/) noch durchlesen und mir überlegen was für mich wichtig ist.

Meine Kriterien waren:
hoher Tragekomfort bis fast 20 kg Gepäck, kein Schnickschnack (z.B. Fach für Camelback) aber trotzdem möglichst viele Befestigungsmöglichkeiten für Geräte (unbedingt seitliche Riemen und zwei Eispickelhalter). Preis möglichst gering aber eher schnuppe. Lieber mehr Geld ausgeben für nen Rucksack der mir paßt als für weniger was erwerben was ich nicht 100%ig haben will.

Alex

gi
18.11.2002, 22:03
Hi Becks!

Erstmal danke für die Tipps!

Mein Einsatzgebiet:
- Alpin, Hochalpin für bis zu 5 Tagen (meist Hütte zu Hütte)
- Interrail (bis 4 Wochen)
Normal müssten 40 L reichen, oder?

Wert lege ich:
- gute Verarbeitung (deshalb die Frage ob wer diesen Rucksack kennt)
- Langlebigkeit
- Taschen innen (bin ein Ordnungsfanat)
- natürlich guter Tragekomfort

Das Problem bei diesem Rucksack:
Er ist eher wie ein Eastpack geschnitten, d. h. offener Reißverschluss oben, ohne Deckel! Das ist mir jetzt gerade (durch deinen Artikel) bewusst geworden!

Also geht die Suche weiter!
Welcher Erfahrungen hast du mit ca. 40 L Rucksäcken gemacht?!

Grüsse :)
-- gi

Becks
18.11.2002, 22:54
Gregory Chaos sag ich nur :)
Hat mich fasziniert weil ich schon nen Gregory habe und das Tragesystem sehr schätze. Besitzt 2 Eispickelschlaufen (sehr gut), Netztaschen an der Seite (brauch ich nicht unbedingt, aber was solls), Ein festgenähtes Band mit Schlaufen auf der Rückseite (goil um alles was noch nicht fest ist dranzuhängen - u.a. Schneeschuhe), eine Schlaufe unterhalb des Deckelfachs fürs Seil und die Jacke sowie unten an jeder Seite noch Materialschlaufen (wie beim Klettergurt üblich), wo man z.B. Karabiner einklinken kann. Kompressionsriemen fehlen natürlich auch nicht.
Nachdem ich mir solch einen Rucksack ausgeliehen hatte und damit n WE im Gebire rumschlappte stand fest: jo, der is gut. Ein Tag später hatte ich auch einen und hab ihn letztes WE mit viel Gepäck (Seil, Sicherungsmaterial, Kocher, Essen, 2 l Wasser, Eispickel, Steigeisen, Schneeschuhe, schwerer Winterschlafsack, Krimskrams usw. ) beladen rumgeschleppt. Ging problemlos, bin begeistert. ich werde jetzt nur noch vorne am Hüftgurt zusätzliche Schlaufen aufnähen lassen, um auch dort noch Material anhängen zu können.
Ach ja - Taschen innen hat er nicht (= Schnickschnack für mich), sondern besitzt nur ein Haupt- und ein deckelfach. Ich pack eh alles in Plastiktüten ein - sorgt für Ordnung und trockenen Inhalt gleichermaßen.

Alex

Finn
18.11.2002, 23:11
@Alex: Plastiktüten? Ich sage nur: Turnbeutel :bg:

gi
19.11.2002, 09:04
Farbige Perlonbeutel! ;)

@Becks
Wieviel hat der gekostet?
ca. 40 L, oder wieviel Liter hat der?

Becks
19.11.2002, 11:07
159 Oiro muß man dafür hier bzw. bei Globetrotter dafür latzen. Ne Stange Geld, aber wenn man so oft wie ich in den Bergen rumrennt ist das gerechtfertigt.
Bei meiner Größe (183 cm) paßte der Rucksack in Größe M ideal. da passen um die 44 l rein wenn ich mich nicht irre.
Bild:
http://jeannie.chemie.uni-konstanz.de/~becks/misc/gregory_chaos.jpg
Deutlich erkennbar das Band auf der Rückseite (in silbrig/grau), die Kompressionsriemen und Netztaschen sowie unten neben der rechten Eispickelschlaufe einer der Materialschlaufen (mit PVC überzogenes Nylonband)

Alex

Finn
19.11.2002, 11:20
Der Rucksack sieht gut aus. Möchte mir für kleinere Touren auch noch einen zulegen, da mit einem 80l Rucksack das immer ein wenig brutal aussieht :)

che
19.11.2002, 12:25
@ Finn
Kenne ich irgendwie. Bin auch auf der Suche nach einem kleinen fürs WE. Und mit dem Chaos habe ich auch schon geliebäugelt (???).

Finn
19.11.2002, 12:56
Ja, ist eben sehr unpraktisch, wenn man z.B. eine We Tour macht oder einfach nur wen besuchen fährt immer den riesigen Rucksack mitzuschleppen. Da kommt so ein kleiner schon gelegen. (wenn man sich das vorstellt... 80l ist so viel, wie in eine normale Mülltonne passt...)

Silke
19.11.2002, 13:21
..und damit gerade mal 1/8 meines Kleiderschrankinhaltes, wenn überhaupt *ggggggg*

Aber mal im ernst, ich finde VauDe ja auch nicht schlecht, habe den Matterhorn, 45l, für Wochenenden echt genial, nur der Hüftgurt wurde für 17jährige Ballerinas konzipiert oder so, so schmale Hüften hat doch keine erwachsene Frau...

Vom Preis - Leistungsvehältnis aber ok....

Silke

Finn
19.11.2002, 13:26
nur der Hüftgurt wurde für 17jährige Ballerinas konzipiert oder so

wäre ja etwas für mich ;o)

gi
19.11.2002, 19:58
Ich hab mich jetzt ein bisschen eingelesen und rumgeschaut!
Besonders zusagen würde mir der Big Pack Simply Rock 38!
Morgen schau ich mal, ob ich den irgendwo testen kann!

Foto:
http://www.outdoor-magazin.com/sixcms/media.php/843/big_pack_simply_rock_38.jpg

Da steht immer was von "Flaps" kann mir jemand erklären was das ist, und ob es ein Snowboard aushält?


Danke!
-- gi

Christian J.
19.11.2002, 20:12
Der wurde schon mal in der Outdoor getestet und hat die Serie gewonnen. Ich such mal 'ne Runde.

Christian J.
19.11.2002, 20:21
Big Pack Simply Roc 38

Extrem bequem, vielseitig und sehr hochwertig



Mit dem »Simply Roc 38« steuern die Schwaben ein echtes Highlight zum Test bei: Tragekomfort, Ausstattung, Vielseitigkeit sowie Materialien und die Verarbeitung sind überragend. Solange man keinen zu kurzen Rücken hat, passen Hüft- und Schultergurte hervorragend, das Lendenpolster stützt ohne zu drücken, und der Rücken ist extrem flexibel. Auch andere Details überzeugen. So wird am gesamten Tragesystem atmungsaktives 3D-Mesh verarbeitet, der Hitzestau ist damit geringer als beispielsweise beim Deuter. 3D-Mesh ist ein dreidimensionales Polyestergewirk, das ursprünglich für Autositze entwickelt wurde und extrem teuer ist. Durch seine Struktur wird es bei Kontakt mit dem Körper nicht komplett zusammengedrückt und behält so seine Fähigkeit, Feuchtigkeit aufzunehmen und weiterzuleiten. In schwierigem Gelände klebt der Big Pack förmlich am Rücken. Dank des Flaps lässt sich der Packsack großflächig komprimieren; Jacke, Seil oder Steigeisen sind darunter immer griffbereit. Und wenn man das Flap nicht braucht, lässt es sich einfach abnehmen.

Wie die meisten anderen Testrucksäcke hat der Simply Roc im Innern eine Fixierungsmöglichkeit für eine Trinkblase, an der sich leider nur der Big Pack-eigene Hydropack befestigen lässt, was für all jene von Nachteil ist, die schon ein Trinksystem besitzen. Ansonsten gibt es an der Qualität des Hydropacks nichts zu bemängeln.
Das Cordura-Gewebe des Simply Roc ist extrem strapazierfähig, und die Verarbeitung steht dem in nichts nach: Alle Nähte sind eingefasst, der Boden ist gedoppelt und Stresspunkte sind verstärkt, somit empfiehlt sich der Big Pack gerade auch für Alpinisten und Eiskletterer. Ungläubiges Staunen dann beim Preis: Mit 200 Mark liegt der Simply Roc im Testmittelfeld! Mehr Rucksack ist für den Preis nicht möglich.
Praktisch im Hochsommer: Öffnung für Trinkblase.

FAZIT Preis 100 €
Gewicht 2050 g
Volumen 41 l
Material 500 D RS Cordura
+ sehr guter Tragekomfort
+ gute Belüftung und sehr vielseitig
+ extrem hochwertig
+ verhältnismäßig günstig

Testurteil: 95

siehe: www.outdoor-magazin.com --> Bestenliste

gi
19.11.2002, 22:08
Ja, danke! Ich habs gelesen, deshalb!
Ok, ich weiß jetzt was Flaps sind, weiß auch, dass man das Board bei den Salewa Rucksäcken reintun kann, aber bei dem weiß ichs leider nicht!

ICEMAN_1230
20.11.2002, 21:22
@GI!

Ich weiss nicht ob es Dich noch interessiert aber die Marke "Outdoor Time"
ist die Hausmarke von Intersport und Sport Experts, wer das Zeug tatsächlich herstellt? keine Ahnung, nur so viel dazu ich habe von Outdoor Time eine Outdoor Hose, die ist recht gut und Günstig wars auch noch, hatte es bei einer 3 tages Tour am Stück an und no Probs.

Gruß
Sven

gi
20.11.2002, 22:10
Danke!

Na ja, hat sich eh erledigt, hab mir heute nen Lowe Alpin gekauft, und der trägt sich echt super! Obwohl er leider nur 35 L hat... Aber für 2 - 3 Tagesbergtouren reichts, für mehr muss ich halt im Frühling mal schaun! ;)