PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [Unser Zelt - Details] Apsiden



alaskawolf1980
20.01.2006, 14:57
Ja, Trapezförmige Apsiden sind auch meiner Meinung nach vom Platzangebot her viel besser. Braucht man zwar einen Hering pro Apside mehr..aber das is ja nicht schlimm.

Edit: Achso ihr redet immer von Querschläfern... ich dachte ihr seit alle strikt dagegen... meinetwegen gerne. :bg:
Bei einem Querschläfer muß die Liegelänge dann natürlich länger werden.

Flieger
22.01.2006, 11:31
Hallo!
Trapetförmige Absiden finde ich gut. Aber ist die Form der Absiden nicht abhängig vom Rest des Zeltes?
Zur Größe: 1qm sollte es schon sein.
Flieger

Dekkert
22.01.2006, 23:07
Trapez!
und zwar zwei davon. Breite 50cm .

alaskawolf1980
23.01.2006, 12:10
Hallo!
Trapetförmige Absiden finde ich gut. Aber ist die Form der Absiden nicht abhängig vom Rest des Zeltes?
Zur Größe: 1qm sollte es schon sein.
Flieger

:-? Ich glaube ja. Ein Mark III mit spitzem First... kann das überhaupt eine trapezfärmige Apside haben? Kann ich dir gerade gar nciht sagen.
NAch der voraussichtlichen Aussenzeltform wird eine trapezförmige Apside aber möglich sein.

krümelmonster
23.01.2006, 12:55
Apsiden sollten praktischerweise fast komplett zu öffnen sein.
Ich fände es nicht schlecht wenn in den Apsiden auch noch etwas an die "Decke" gehängt werden könnte (Lampe, Wäsche, Koschutensilien...).
Nur bischen, nicht ne Komplette Wohnungseinrichtung.
Super wäre auch wenn man den AZ-Reisverschluß öffnen könnte ohne vom Kondenswasser nass zu werden.
Beim Nallo z.B. sitzt der RV-Anfang in der hintersten Ecke der Apsis wo man erstmal hinkrabbeln muß.
Und das bei nassem Apsis-Boden und Kondensfeuchtem AZ :roll:

Krüml

Thomas
23.01.2006, 14:50
Beim Nallo z.B. sitzt der RV-Anfang in der hintersten Ecke der Apsis wo man erstmal hinkrabbeln muß.
Zumindest bei geraden Reißverschlüssen kann man eventuell eine Zugschnur einfädeln und den Reißverschluss bequem vom Innenzelt aus öffnen.

alaskawolf1980
23.01.2006, 14:58
Da wir ja ein Querschläfer haben ist das mit dem Öffnen der Apside sehr einfach. Der RV ist ja dort wo das Innenzelt endet und die Apside anfängt. Somit ziemlich einfach erreichbar.

johnsilver
27.01.2006, 12:35
eine oder zwei Apsiden?

ich wäre für eine großzügig dimensionierte, in der man Kochen kann und wo es bei geöffneter Apsis nicht bis ins Innenzelt reinregnen kann.
bei zwei Apsiden hätte man entweder das Problem, daß sie recht klein sind, oder sie schlagen beim Gesamtgewicht negativ zu Buche. eine würde imho auch noch Gewicht und Kosten sparen, da ein paar RVs weniger verbaut werden.
als pro für zei spräche natürlich der komfortablere Zugang von beiden Seiten, ich finde aber, das sollte man zu Gunsten des Gewichtes zurückstellen.

Jens

alaskawolf1980
27.01.2006, 15:10
Es gibt sehr viele Pro s für 2 Apsiden.
Schon die viel bessere Belüftungsmöglichkeiten und daraus resultierenden geringeren Aufkommens von Kondens.

Es regnet ja nicht ständig. Und deshalb wird man sehr oft die Apsiden immer offen stehen lassen.
Oder wer schließt seine Apside bei guten Wetter?

ezb
30.01.2006, 19:29
2 Apsiden ! Eine fürs Gepäck etc., eine zum Kochen (bei schlechtem Wetter). Sehr viel bessere Belüftung wenns warm wird, vorausgesetzt das IZ ist mit Moskitonetz ausgestattet.

alaskawolf1980
30.01.2006, 20:18
Zur Not können wir da ja auch noch ne Umfrage starten. :D
Aber zwei sind schon zwecks Belüftung sehr sinnvoll. Und Belüftung ist bei dem Thema Zelt ja eine ganz wichtige Sache. Schon deshalb, weil Kondens mit guter Belüftung früh schneller verschwindet.

cabo
30.01.2006, 21:30
Da wir schon für 3,5 Jahreszeiten und 2,5 Personen planen, möchte ich an meinen Entwurf mit 1,5 Trapezapsiden erinnern. ;)

tigger09
01.02.2006, 22:06
Also ich fände zwei Apsiden auch sehr gut. Grade wenn man mit drei Personen im 2,5-Personen-Zelt "wohnt", dann ist es echt praktisch, wenn man in einer Platz für Gepäck hat und in der anderen Kochen kann.
Was die Größe betrifft bin ich nicht soo anspruchsvoll - wir haben zu dritt im Sherpa Dome (Tatonka) geschlafen und in der Apsis gekocht (allerdings wäre das den meisten von euch wohl zu eng...).

Außerdem kann man dann den Sonnenauf- und untergang aus dem Zelt heraus betrachten.... :wink:

krümelmonster
02.02.2006, 12:53
Ich wäre für eine Apside falls das Zelt ein Längsliegerwird und 2 Apsiden(notwendigerweise) beim Querlieger.
Es wäre evtl auch eineFrage des Gewichtes. Vielleicht sollte man mehrere Entwürfe grob planen,
das jeweilige Zeltgewicht überschlagen und dann entscheiden wie viel Apside es denn sein soll.
Nicht dass am Ende ein Zelt mit allen Finessen entsteht aber keiner es mehr will, weil zuviel unnützer Kram dran ist oder das Gewicht weit jenseits der 3,5 Kg liegt.

Tarvandyr
02.02.2006, 17:48
Wenn es ein Geodät und ein Querlieger wird bin ich für zwei Absiden.

1. nur dann kommt der Vorteil des Querliegers zum tragen (besserer Ein-Ausstieg)

2. Gute Belüftung möglich

3. Genügend Platz zum verstauen des Gepäcks

Damit sich das Mehrgewicht gegenüber einer Abside in grenzen hält, müssen die nicht so groß sein. Eine sollte allerdinsg so groß sein, dass man gut in Ihr kochen kann. Die andere kann dann ruhig etwas kleiner sein.

MaMa
03.02.2006, 08:04
Ich wäre für eine Apside falls das Zelt ein Längsliegerwird .

Willst du jedesmal über den Gepäckberg krabbeln, den Kocher zur Seite stellen und Stiefel wegräumen wenn du raus willst ? :roll: Bei einem Längslieger ist die Apsis gegenüber einem Querlieger ja auch noch deutlich schmaler, also das Zeug viel schlechter erreichbar.

krümelmonster
03.02.2006, 09:35
Willst du jedesmal über den Gepäckberg krabbeln, den Kocher zur Seite stellen und Stiefel wegräumen wenn du raus willst ? :roll: Bei einem Längslieger ist die Apsis gegenüber einem Querlieger ja auch noch deutlich schmaler, also das Zeug viel schlechter erreichbar.

Im Prinzip hast du ja recht aber bei mir war das irgendwie nie ein Problem :D
Viele Zelte haben nur eine Apside. Wenn die geschickt gestaltet ist kann man durchaus an den Gepäckbergen vorbei kommen.
Ich mein ja nur dass ein Längslieger mit 2 Apsiden enorm groß würde, mir zu groß.

Grüße
Krüml

Skull
03.02.2006, 10:20
Es ist oft genug der Fall, dass mann sein Zelt auf geringsten Raum zwängen muss. Daher macht es Sinn sich für zwei Apsiden zu entscheiden, da man so eine erhöhte Wahrscheinlichkeit hat, wenigsten einen Eingang gut positioniert zu haben. Desweiteren verbessert eine zweite Apside erheblich die Lüftung im Zelt! Bin daher für zwei Apsiden :D

Gruß
Skull

MaMa
03.02.2006, 10:34
Der Weltumradler Tilmann Waldtaler hat mal seine Packpraxis für die Radtaschen so beschrieben: "Ich habe eine Werkstatt, eine Küche und ein Schlafzimmer..."
Genauso sollte es beim Trekking auch sein: Das IZ ist das Schlafzimmer, vorm Zelt (=draussen) ist das Wohnzimmer und das Bad, in den Apsiden brauche ich Zonen für Stiefel und Dreckklamotten (="Garderobe") Kocher (=Küche), Rucksäcke (="Schrank") und einen Verkehrsweg, um ins WoZi und aufs Klo zu kommen.
Gleichzeitig will ich mich aber nicht verrenken, wenn ich ins Zelt will, will ich kein Kondenswasser im Kragen haben etc. - es ist schließlich Urlaub.
IMO lässt sich das nur mit einem Querlieger mit 2 Apsiden relativ kompakt verwirklichen - oder mit einem 4 Meter langen Längsliegerschlauch.

Eine Apside und ein Eingang ist IMO Standart für Zelte ab der Baumarktklasse aufwärts - das braucht nicht neu erfunden zu werden.

Amen :bg:

uschi
09.02.2006, 13:27
ich würde zwei Apsiden super finden.
Eine davon gross genug um mal
darin kochen zu können.

PRO:
Lüftung
Gepäck verstauen
zwei Eingänge/Ausgänge
Kochgelegenheit

KONTRA:
höheres Gewicht
höhere Kosten

Uschi

MaMa
10.02.2006, 12:30
KONTRA:
höheres Gewicht
höhere Kosten
Uschi

Genau das sollte mal konkretisiert werden. Wieviel wiegen denn das Material für zwei Apsiden mehr als das Material für eine (größere) ? Was wiegt ein meter Reisverschluß ? Vielleicht können unsere MYOGler dazu Stellung nehmen.

Für eine Trapezförmige Apsis über 2,3 Meter Länge und mit ca. 60 cm Tiefe schätze ich mal 4 qm Stoff (???). Bei 55g/qm sind das 220 gr. Bei zwei Apsiden also rd. 450 gr.
Eine größere Apsis benötigt meinetwegen 6 qm Stoff --> 330 gr.

Es geht also (in diesem Beispiel, und wenn ich nicht komplett falsch liege) um 120 gr + 1 zusätzlicher RV!

Ob die Kosten tatsächlich höher sind kann ich nicht beurteilen. Das sollte in der Entwicklung keine Rolle spielen, damit kommt nachher der Controller von Wechsel :-? :bg:

uschi
13.02.2006, 02:26
zu MaMa

pro Apside werden es 2 RVs, einer vom Innenzelt in die Apside
und dann einer von der Apside nach draussen.
Bei 2 Apsiden also 4 lange Reißverschlüsse...bei dem wohl jetzt
im Rennen liegenden "Querschläfer-Modell" werden die Dinger immer länger.
Vieleicht sollte man einige Infos wie RV Gewichte bei unserem Sponsor "Wechsel" einholen.

Deine Grösse für die Apsis, 2,30 m x o,60,
habe ich (163cm klein) mal kreativ probiert, mir würde es reichen....
Interessant wäre hier noch die Meinung von grösseren Personen.

Ps:
Gibts eigentlich schon eine Umfrage wieviel die Allgemeinheit
für ein hier gestaltetes Zelt maximal ausgeben würde?

alaskawolf1980
03.05.2006, 14:06
Unsere Aussenzeltform steht ja nun fest. Kann mir jemand, der diese Form bei einem schon bestehenden Zelt gesehen hat, erklären, wie sich das mit dem RV verhält?
Geht der RV unter dieser Querstange hindurch bis ganz rüber auf die andere Seite? Oder führen die RV s jeweils nur vom Boden hoch in die Spitze?
Egal, welche Variante vorkommt, bei 2 Wege RV s ist immer die Möglichkeit gegeben, oben ein kleines Dreieck (oder 2) zu öffnen um große Belüftung zu gewährleisten, wenns regnet.

Inukshuk
03.05.2006, 14:30
Auch wenn die Zeltform anders ist, müsste die Apsis doch ähnlich sein wie beim Terranova Laser:
http://www.terra-nova.co.uk/terra/terraprods/tents/laser2.jpg
Da gehen die Reissverschlüsse am Gestänge hoch. Wirkt ganz vernünftig, auch wenn ich es noch nie live gesehen habe.

alaskawolf1980
03.05.2006, 14:48
Ich glaube, dass die RVs bei unseren Modell aber von den äußeren Ecken in die Spitze laufen, und nicht an der Stange entlang.

Inukshuk
03.05.2006, 14:58
Naja, es gibt wohl verschiedene Möglichkeiten, wenn man sich ähnlich geschnittene Zelt ansieht:

Fairydown Assault:
http://www.tents-direct.co.uk/images/db/725_assault.jpg
Salewa Scorpio II
http://www.salewa.de/images/products/photo/small/00_0000002695_0482.jpg

Gibt es einen Grund, warum Du den Reissverschluss entlang der Stange ausschliessen würdest?

Wo seht Ihr Vor- und Nachteile der verschiedenen Varianten?

alaskawolf1980
03.05.2006, 15:33
Wenns einen guten Grund für den RV an der Stange gibt, dann gerne...


Aber: Vom Innenzelt aus, kann man schlechter an den RV kommen, wenn er an der Stange entlangführt. Verläuft er wie beim Fairydown, dann kommst du sehr leicht dran, da er ja nah am Innenzelt entlangführt.

Wenn man bei schönem Wetter mit geöffneten Apsiden die Landschaft geniessen will, hat natürlich die andere Variante Vorteile, da man die Aussenzelttürlappen nicht um die Stange wickeln muß. Zwecks bequemeren Öffnen, würde ich jedoch dem Fairydown-RV den Vorzug geben.

Dekkert
03.05.2006, 21:54
Jep. dito
Grüße

Bodenhafter
08.05.2006, 09:59
Vielleicht kommt Salewa aufgrund der RV-Anordnung ohne die Bänder am Boden, die das Ende der Firststange in Position halten, aus? Zumindest sind auf den Salewa-Bilder keine zu sehen, auf dem Innenzeltbild vom Fairydown aber schon.

Ich würde aber dennoch ebenfalls die Fairydown-RV-Anordnung bevorzugen, evtl. auch so erweitert wie schonmal diskutiert, d.h. RV unter der Firststange hindurch verlaufend über die ganze Zeltbreite, so dass im Extremfall der gesamte Türbereich ausgezippt und, wenn er mit Clips an der Firststange befestigt ist, komplett abgenommen werden kann.

Karsten

alaskawolf1980
08.05.2006, 12:03
Ich würde aber dennoch ebenfalls die Fairydown-RV-Anordnung bevorzugen, evtl. auch so erweitert wie schonmal diskutiert, d.h. RV unter der Firststange hindurch verlaufend über die ganze Zeltbreite, so dass im Extremfall der gesamte Türbereich ausgezippt und, wenn er mit Clips an der Firststange befestigt ist, komplett abgenommen werden kann.

Karsten

Hätte meiner Meinung nach die meisten Vorteile. Das komplett Entfernen wäre wirklich toll. Aber ist sowas überhaupt möglich? Das Mark III von Vaude hat ja solche RVs. Aber da ja die unteren RV s am Boden schließen müssen somit nicht komplett abnehmbar sind, sollte das Abnehmen unmöglich sein. Ich gehe mal davon aus, dass es 4 Schieber werden. Im geschlossenen Zustand 2 am Boden und 2 oben in der Spitze. Zwecks Belüftung sind die beiden oberen zu öffnen.

Da mir die besten Lösung mit den RV s sehr einleuchtend erscheint und ich glaube dass andere das genauso sehen, würde ich mal sagen, dass sich hier bitte die Gegner kurz zu Wort melden, damit wir wissen, ob eine Abstimmung nötig wäre. Ansonsten können wir diese Option ja auch ohne Abstimmung festlegen.

Bodenhafter
08.05.2006, 13:44
Aber da ja die unteren RV s am Boden schließen müssen somit nicht komplett abnehmbar sind, sollte das Abnehmen unmöglich sein. Ich gehe mal davon aus, dass es 4 Schieber werden. Im geschlossenen Zustand 2 am Boden und 2 oben in der Spitze. Zwecks Belüftung sind die beiden oberen zu öffnen.
Doch, das vollständige Abnehmen müsste gehen, nämlich wenn man die beiden 'mittleren' Zipper ganz nach außen zieht, einen nach links und den anderen nach rechts, also quasi die Belüftung auf die volle Zeltbreite öffnet. Dann sind an jedem RV-Ende zwei Zipper und die kann man dann aushängen, wie es z.B. bei jeder Jacke mit 2-Wege-RV gemacht wird.

Karsten

alaskawolf1980
08.05.2006, 16:09
Ach stimmt ja... jetzt wo du das mit der Jacke sagst, leuchtet mir das ein. :D Muß ich doch irgendwann einmal bei meinem Mark III probieren. Sollte ja theoretisch auch möglich sein.

Inukshuk
08.05.2006, 17:49
Überzeugt :bg: