PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie funktioniert ein Rentierfell?



Dekkert
19.01.2006, 21:10
Gut, schon klar.
Das die Haare hohl sind hab ich hier auch schon gelesen. Und das die Natur es für die Tiere toll eingerichtet hat ist auch einsichtig.

Meines Wissens bringt der Loft/die Dicke die Isolation. So ist der hiesige Schlafsacktest aufgebaut, und deshalb sind die Wintermatten auch dicker.

Was also macht das Rentierfell so dick? Das Leder wird wohl nicht über 0,5 cm dick sein, oder?
Und die Haare müssen sich doch unter meinen 65kg plattdrücken. Ich kann mir als Eigentümer eines Schaffells nicht vorstellen, daß die Rentierhaare in der Lage sind dauerhaft mein Gesäß in der Höhe zu halten...

Aber es funktioniert ja wohl...
Aber wie denn nur?

Becks
19.01.2006, 21:19
Doch, die Haare tragen Dich.

ich habe bei der letzten Reise nach Lappland im Zug Stockholm - Narvik im Sitzabteil gepennt. Die Bänke (3 Mann nebeneinander) haben Trennholme aus Stahl damit man nicht drauf liegen kann und damit die Leute Schlafplätze kaufen.
Der Trick bestand daraus, den Winterschlafsack auf die Bank zu legen und da drauf die Therma-Rest zu legen. Auf diesem Polster konnte ich liegen, ohne den Schlafsack zu zerquetschen.

Alex

Thomas75
20.01.2006, 09:55
Und die Haare müssen sich doch unter meinen 65kg plattdrücken. Nein. Und auch nicht unter meinen 85kg.

Dekkert
20.01.2006, 22:48
Tia, dann werd ich es wohl glauben müssen...