PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage: Heringe selber machen .. lohnt sich das?



Merry
19.01.2006, 00:30
Eigentlcih ist schon alles gesagt..
ich ueberlege mir gerade ob es sinnvoll ist heringe selber zu machen?

fuer schnee und so ...
hab hier irgendwo gelesen ne abwasserrohr vierteln.. theoretisch ist das moeglich .. oder nciht?

RoJo
19.01.2006, 09:56
Moin,
Wasserrohr wäre wohl ein bischen schwer, aber Rohrheringe aus Alu sind bei speziellen Arktiszelten recht weit verbreitet. Alternativ auch V- oder T-Profile wie bei den Schneeankern von MSR (http://www.msrcorp.com/snow/snow_pickets.asp) oder anderen Herstellern.

Tarvandyr
19.01.2006, 10:02
Ich habe da so meine Zweifel, ob man das selbst zu einem vernünftigen Preis hinbekommt. Kaufen dürfte billiger sein.

Thomas75
19.01.2006, 12:10
@RoJo: Abwasserrohre, nicht Wasserrohre.
Siehe hier (http://www.saloon12yrd.de/tipps/allgemein/heringe.html).

Ich hab's aber nicht ausprobiert und ziehe gekaufte Aluheringe vor.

RoJo
19.01.2006, 12:31
Aua..... erwischt. Da war ich wohl nicht fähig zu lesen. :-)

Dominik
20.01.2006, 19:54
Hab die empfohlenen Sommerheringe von Sal bereits nachgebastelt und war zufrieden (Negativ: Gewicht | schnelles Rosten (eigene Dummheit))

Just morgen wollt ich mich an die Winterheringe wagen, kann meine Erfahrungen dann hier posten.

Bye
Dom

Markus K.
01.02.2006, 22:40
Hab die empfohlenen Sommerheringe von Sal bereits nachgebastelt und war zufrieden (Negativ: Gewicht | schnelles Rosten (eigene Dummheit))

Just morgen wollt ich mich an die Winterheringe wagen, kann meine Erfahrungen dann hier posten.

Bye
Dom

Hi Dom,
was ist aus den Winterheringen geworden? Hat es geklappt mit dem Nachbau. Konntest Du sie schon ausprobieren?

Gruss Markus

Voitsberg
02.02.2006, 17:40
Hallo Leute!

Hab mir die Carbonheringe gebaut - braucht keiner aber alle beneiden mich drum.
Hab auch die Winterheringe (eigentlich für Sommer in Sand) gemacht, hab da noch eine Schnur durchgezogen um jede Art der Befestigungsmöglichkeit zu haben.

Ehrlich gesagt konnte ich auch bisher ohne dem Zeug leben, aber es macht halt Spass einige Dinge selber zu bauen, und wenn die dann leichter und/oder billiger sind - warum nicht.

Voitsberg

Dominik
03.02.2006, 22:24
@ Markus,

die Rohre hab ich schonmal gekauft :bg:
Hatte aber leider keine Zeit mehr bisher - zur Zeit fast nonstop mit Studiumsvorbereitung und Zivi zu tun.

Wenns Neues gibt, meld i me - versprochen.

Grüße
Dominik

Ewald
04.02.2006, 15:46
http://img391.imageshack.us/img391/2858/epsn00015ly.th.jpg (http://img391.imageshack.us/my.php?image=epsn00015ly.jpg)

Sal`s Heringe bringens nicht wirklich, sind aber OK für ganz harten Boden. Völlig überflüssig ist m.M nach das Stück Schlauch sowie die Unterlegscheibe. Rutscht nur herunter und stört.
Wen das Gewicht interessiert:
Zimmermannsnägel ,komplett : 35gr/Stück
Zimmermannsnägel , ohne Unterlegscheibe/Schlauch : 28gr/Stück
High-End: HB Square Pegs : 10 gr/Stück

Die Lange ist bei allen gleich: 15 cm.

@Dominik,
welche Rohre hast du gekauft? HT(grau) oder GK(orange)?

MfG eWALD

Dominik
08.02.2006, 20:15
Hab mir die grauen Rohre (Durchmesser 7cm) geholt.

Vor ein paar Tagen hab ich angefangen zu basteln. Ist ne höllische Arbeit, die Rohre mit ner Handsäge zu zerteilen. Irgendwann wurds mir zu bunt, und ich bin auf eine elektrische Handsäge umgestiegen :ignore:

Leider weiß ich nicht, wie belastbar kaufbare Schneeheringe sind - die Rohre sind imo etwas schwammig.

Grüße
Dom

Onkel Tom
08.02.2006, 20:28
Mal 'ne Frage: Wie siehts denn mit den HT Rohren(so heißen die grauen Rohre im Baumarkt) bei Kälte aus, werden die da nicht extrem spröde/brüchig? Hat da jemand Erfahrung damit?

Gruß

TOM

Mogro
08.02.2006, 23:18
Ich glaube es gibt noch so ein rotbraunes HT Rohr das für unter die Erde ist, dass müsste ja besser gehen, aber bin nicht vom Fach, nur so eine Vermutung.

Dominik
09.02.2006, 15:09
Es schneit zur Zeit bei uns ununterbrochen. Werd die Dinger einfach mal raus ins Kalte legen.

Kommt zwar nicht der Praxis einer Tour gleich, aber für einen Test reichts allemal.

Grüße
Dom

Markus K.
10.02.2006, 08:35
Es schneit zur Zeit bei uns ununterbrochen. Werd die Dinger einfach mal raus ins Kalte legen.

Kommt zwar nicht der Praxis einer Tour gleich, aber für einen Test reichts allemal.

Grüße
Dom

Hi Dominik!
Oder in die Gefriertruhe legen, die haben soviel ich weiss eine Temp von ca. -18°C.

Sofern natürlich vorhanden. :wink:

Gruss Markus

Jenz
11.02.2006, 12:41
Bei kleien Rohrdurchmessern ist es eigentlich egal welche Rohre genommen werden.
Es ist nur so, dass die HT-Rohre (grau) etwas weicher und "biegsamer" sind als die KG-Rohr (rot) die eher fester und spröder sind.

Bei größeren Durchnesser würde ich jedoch zu den KG-Rohren raten.

Grüße
jenz

Lodjur
13.02.2006, 12:17
Hi, man sollte aber bedenken das die roten Rohre gedacht sind unter die Erde verklegt zu werden. Dieser Kunsstoff enthaelt keinen UV Stabilisator. Hat wohl jeder schon mal gesehen, die Dinger werden wenn offen verlegt weiss und brechen dann sehr schnell. Gerade bei Schnee und wenn man sich evt. noch in groesserer Hoehe aufhaelt findest sich aber eine erhoehte Belastung durch UV Strahlung. Die roten Rohre sind somit eigentlich ungeeignet weil der obere Teil des Haerings sich recht schnell verabschieden wird.
Carbonhaeringe habe ich mir mal aus meinen Pfeiltruemmern gemacht. Sind wirklich sehr leicht aber letztendlich war es doch Spielerei und nur auf weicher Wiese nutzbar. Habe dann einen Leichtgewichtsfetischisten damit beglueckt. Der war happy und ich konnte endlich wieder mit gutem Gewissen meine Stahlhaeringe nutzen. Im Boot ist das Gewicht ja auch nicht ganz so tragisch.
CU Bernd

Dominik
13.02.2006, 19:09
Interessanter Beitrag! Thx

Habe die Rohre nun 3 Tage im Schnee und 3 Tage in der Kühltruhr gehabt.
Mein Eindruck:
Keine Veränderung zu vorher

Grüße
Dom

Master_of_Disaster
13.02.2006, 19:59
Hi @ all

Mein Kumpel und ich wollten uns mal Heringe für gefrorene Böden bauen. Wir haben dazu lange Dachdecker Nägel genomen und die in die Erde geklopt. das ging super.

MFG
Max :wink:

Lodjur
13.02.2006, 21:49
Hi Dominik, in nur drei Tagen wird auch nichts passieren. Etwas läger dauert es schon aber der rote Kunststoff wird unweigerlich verspröden und dann brechen. Wenn man denn schon die Dinger selber bauen möchte, halte ich es für wesentlich sinnvoller bzw. erfolgversprechender zu versuchen irgendwo Alublechabfall zu ergattern. 1mm dick und Streifen von 4 cm Breite im rechten Winkel 2 auf 2 cm gekantet sollte für Schnee völlig ausreichen. Wer will kann es ja auch entsprechend breiter machen. Ich habe mir aus 3 mm Duraluminium so eine kleine Schaufel für den Rucksack gemacht, für den bekannten Spatengang 8) , das Teil hält schon seit über 10 Jahren. Blech gewinkelt wird enorm stabil. Und Schützengräben muss ich damit ja nicht ausheben. :bg: Ich persönlich halte von Kunststoff für Häringe gar nichts. Der Carbonversuch war auch mehr eine Spielerei als ein ernsthafter Versuch. Mir tat es einfach leid die "guten" Carbonröhrchen wegzuschmeissen. Es gibt ja auch diese sündhaft teuren Schraubhäringe aus speziellem Kunsstoff. Trotz der anderslautenden Werbung taugen die Dinger dann doch nur für die gepflegte Campingplatzwiese. Wenn ich daran denke das ich schon mehr als einmal selbst meine obligatorischen massiven Dreikant Stahlhäringe im Gelände krumgeklopft habe kann ich bei dem Gedanken an Plastikhäringe nur lachen. Im Schnee sieht das schon anders aus aber ich wollte mich nicht auf Kunsstoff in so einer Situation verlassen. Was ist wenn einem z.B. der Bernnstoff ( Benzin z.B. mal ausläuft und mit den Häringen in Kontakt kommt. Nee, das wollte ich nicht dann austesten wenn ich irgendwo in der kalten Pampa stehe. :o
CU Bernd