PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Solarladegerät iSun Umbau



Traeuma
13.01.2006, 23:42
http://www.donrowe.com/isun/isun_charging_phone_sm.jpg
viele von euch werden das iSun kennen oder haben schonmal davon gehört.

Kurz:
Das Ding kann unter besten Vorraussetzungen Strom als 12V liefern.
Wenn ich nun damit mein Handy laden wollte, welches auch 12V Ladestrom bedarf, ich aber nicht den richtigen Adapter dazu besitze... könnte ich mir dann selbst einen basteln, indem ich einen alten Handy-Ladekabelaufsatz nehme und ihn abschneide und dann mit nem Ladekabel vom iSun verbinde?

Ist dies möglich (hat sowas schonmal jemand gemacht?)
Falls Ja.... welche Risikien könnten dadurch für mein Handy entstehen?

Grüße,
Tilo

underwater
13.01.2006, 23:46
Das Handy wird m.W. nach nicht mit 12 V gespeist, sondern nur mit 3,7V (Nokia). In z.B. einem KFZ-Kabel ist daher noch "irgendwas" untergebracht, welches die 12V auf die echte Speisespannung reduziert und wenn es im billigsten Falle ein Widerstand ist...
Also, so einfach wirst Du es m.E. nicht machen können...

Allerdings: So wie da abgebildet: KFZ-Handy Adapter in "KFZ-Buchse" sollte gehen, wiegt halt unnötig...

Thomas
13.01.2006, 23:49
Die Kfz-Ladeadapter, die ich kenne, besitzen alle eine Ladekontrolllampe, d.h. die Ladeelektronik befindet sich im Adapter.

Selbst bei Verwendung des richtigen Adapters bleibt nur zu mutmaßen, was das Ladegerät anstellt, wenn die Solarspannung unter 12 Volt absinkt.

derMac
13.01.2006, 23:51
Prinzipiell ist das möglich. Du solltest aber auf keinen Fall die Pole vertauschen. Hinterher wieder ordentlich isolieren. Wenn du das mit den Polen richtig machst, passiert dem Akku nix. Für maximale Lebensdauer sollte der Ladestrom allerdings genau auf den Akku abgestimmt sein. Viele Solarladegeräte können das nicht einhalten und das schadet dann dem Akku (er ist aber nicht gleich kaputt).

Mac

PS: Was die anderen hier geschrieben haben stimmt natürlich, hab ich als Handyverweigerer nicht bedacht.

Snuffy
13.01.2006, 23:53
Allerdings werden solche billigen Zigarettenanzünderadpater nen klasse Wirkungsgrad haben.

@Mac
Hängt von der Akkutechnik ab, bei Li-Ion is das egal, da das mit konstanter Spannung gelanden wird. Blei(Gel) auch ^^


Snuffy

derMac
13.01.2006, 23:58
@Snuffy Nö, ganz egal ist ihnen das nicht, da das Solargerät eben evntl keine konstante Spannung liefern kann. Und wenn du andererseits zu schnell lädst sinkt die Lebensdauer des Akkus auch.

Mac

Snuffy
14.01.2006, 00:03
Gut du hattest aber nur von Konstantstrom geschrieben ;)


Snuffy

Jens
14.01.2006, 00:07
Um was für ein Handy dreht es sich denn? Bestimmt um das Satfon, oder? Was sind denn da für Akkus drin? Sonst fahr lieber mal zu Konrad oder einem anderen Elektronik-Lieferanten und lass dich da beraten - vielleicht haben die eine bessere Lösung für dich. Die Firma Hama biete u. a. Batteriehalter an, in die AA-Batterien hineinkommen, die über ein kurzes Kabel mit Stecker das Telefon mit Strom versorgen. Dann kannst du dir lieber ein Solarlademodul zulegen, dass AA-Akkus lädt. Das wäre auch viel universeller.

Waldhoschi
14.01.2006, 00:19
Hallo Tilo.
Die Akkus werden durch einen Laderegler geladen. DAs ist ein Chip, der genau berechnete Intervalle von Spannung und Stromstärke auf das Akku loslässt. Das Isun Hat eine reelle maximale Leistung von 2 ungrad Watt. Das ist sehr wenig. Wenn du nun noch deine gesamte Energie für einen Spannungsregler, der die Spannung von 12 Volt auf Ladereglerspannung dosiert, verbrauchst, kannst du das ding getrost an die Dynamokurel hängen.
Für lange Touren ist ein solcher Umbau sowieso nix, ich würde dir raten die einzelnen Module auf deine gesuchte Spannung umzupolen. Dann hast du auch einen höheren Maximalstrom. Geh in ein Elektrogeschäft und besorge dir den Laderegler für dein Akku. Dann suchst du dir ne Anleitung oder jemand, der das machen kann und baust einen Lader für das Akku bei deiner Ladespannung. Dann hast du den geringsten Verlust. (Zu deutsch, dein Akku hat 4, nochwas Volt, dein NEtzteil 12 Volt. Die Differenz wird als ohmsche Last verbraucht und geht flöten.) Die meisten Ladeadapter sind für den Isun nicht geeignet, auch wenn damit gerne geworben wird. Zum Laden wird meist eine Leistung von etwa 5 Watt benötigt. (Schau einfach mal hinten auf dein Ladegerät drauf.) Die Spannung muss außerdem gepuffert werden und eine Unterspannungsabschaltung integriert. Sonst kannst du jedes Akku schrotten (das Ladegerät auch) Außerdem würde ich die Apparatur dann in Epoxid eingießen, um vor erschütterungen sicher zu sein. Erkundige dich über leistungsfähigere Module. Zum beispiel den 5 Watt ICP Flex oder den E-go Proffessional. Der Isun ist in meinen Augen Kinderspielzeug.

Grüße JOe

hrrh
14.01.2006, 00:31
Allerdings werden solche billigen Zigarettenanzünderadpater nen klasse Wirkungsgrad haben.

stimmt. die frage ist allerdings das verhalten des KFZ-ladegeraets bei unterspannung. schaltet es ab, raucht es oder laedt es weiter.



@Mac
Hängt von der Akkutechnik ab, bei Li-Ion is das egal, da das mit konstanter Spannung gelanden wird. Blei(Gel) auch ^^
allerdings ist die anforderungen an ladegeraete fuer Li-Ion und LiPo akkus wesentlich hoeher. die spannung muss viel genauer konstantgehalten werden, bleiakkus sind da wesentlich unempfindlicher. ein lithiumakku wird bei 0,05 V zuviel vermutlich nach einiger zeit zu brennen anfangen, bei einem bleiakku wuerde das lediglich zu einer schnellen kapazitaetsabnahme fuehren. dass ein bleiakku bei falschem laden zu brennen anfagnt habe ich noch nie gelesen, von lithiumakkus gibt es da sehr eindrucksvolle bilder.


ich wuerde eher ueber die ladegergaete fuer USB nachdenken und dem teil eine USB-buchse verpassen. die spannung kann man wahlweise mit einem schaltregler (guterwirkungsgrad) oder linearregler (schlechterer wirkungsgrad aber nur ein bauteil) auf 5V bringen.
wichtig ist allerdings auf einen grossen eingangsspannungsbereich der spannungsreglers zu achten,
ich wuerde (so gross ist der ladestrom auch wieder nicht) einen 5V lowdrop festspannungsregler und ein USB-ladekabel nehmen. diese spannungsregler koennen bereits ab einer eingangsspannung von 5,5V stabile 5V am ausgang liefern. zudem besitzt das I-SUM 2 solarzellen, die man mit einem schalter entweder paralel oder in serie schalten kann.

das optimum waehre ein schaltregler der eine last deren innenwiederstand dem der solarzelle (helligkeitsabhaengig!) entspricht darstellt. dies zu realisieren duerfte allerdings sehr schwer werden.

Waldhoschi
14.01.2006, 00:44
Hallo hrrh.

Die Ladegeräte haben so um die 600 mA und 4,2 V Eingangsstrom/spannung. Das packt ein Isun nie. Davor noch Spannungsregler zu klemmen... haut das hin?

Snuffy
14.01.2006, 00:49
@Vival
Du meinst aber Nimh Akkus. Bei Li-Ion und Lipo (was ja die meisten Handy haben) läd man mit Konstantspannung, da ist der Strom erstmal egal. Solange er nich 1C oder 2C, bei Li_ion übersteigt, bei Lipo darf de bist 20C hochgehen, 10C sind aber typisch(je nach Hersteller/Modell). Geringer Strom
verlängert nur die Ladezeit.
Bei Li ist aber wichtige das die Spannung wirklich stabil ist bzw 4.2V nicht übersteigt. wie hrhr das schon geschrieben hat.

Laut Inet liefert das iSun 290 mA bei 7.6 Volt oder 145 mA bei 15.2 Volt. Es nen Ausgang für 6V und 12V. Das bedeutet ja das die Spannung dann bei Last von 15.2V auf 12V absinkt, was natürlich größte Spannungsstabilität gewährleistet.

@hrhr
Aber wo bekommt man draussen nen USB Anschluss her? Oder soll ich mein ruggedized Tablet/Notebook mitnehmen ;)

Snuffy

Waldhoschi
14.01.2006, 00:55
Klar, habt recht. Hab ich verwurstelt. Trotzdem ist die Leistung von Isun (die reelle Nutzleistung) zu gering. Ich habe mit dem Teil einige Tests gemacht. Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.

Grüße Joe

Snuffy
14.01.2006, 01:00
Naja dauert halt blos ne Ewigkeit ;) und finds auch sonst nich wirklich praktisch. Ne flexible Matte is da viiiel besser.


Snuffy

hrrh
14.01.2006, 01:15
@VivalSolange er nich 1C oder 2C, bei Li_ion übersteigt, bei Lipo darf de bist 20C hochgehen, 10C sind aber typisch(je nach Hersteller/Modell). Geringer Strom
verlängert nur die Ladezeit.
Lithiumakkus duerfen nur mit 1C geladen werden
2C gehen (inoffiziell) beit guter kuehlung entv. auch noch (auf eigenes risiko). bei 10C explodieren die akkus.
hier wurde lade und entladestrom verwechselt. der entladestrom darf bei manchen akkus bei 10C-20C liegen. allerdings sind solche stroeme nur bei wenigen akkus zulaessig.
bei fragen zu lade-und entladestrom konsuliere man das datenblatt des akkus
zum laden mit zu hohem strom habe ich folgende bilder gefunden:
http://www.abdrehfaktor.de/abdrehfaktor146.jpg
http://www.abdrehfaktor.de/abdrehfaktor145.jpg
http://www.abdrehfaktor.de/abdrehfaktor144.jpg
http://www.abdrehfaktor.de/abdrehfaktor143.jpg
http://www.abdrehfaktor.de/abdrehfaktor142.jpg
quelle der bilder: http://www.abdrehfaktor.de/abdrehfaktor038.htm



@hrhr
Aber wo bekommt man draussen nen USB Anschluss her? Oder soll ich mein ruggedized Tablet/Notebook mitnehmen ;)
nein. in diesem fall werden nur die 5V der usb-buchse benoetigt. hierzu nehme man einen 5V festspannungsregler und eine USB-buchse. so eine schaltung ist in 5 minuten aufgebaut
teileliste aus dem kopf:
1 5V festspannungsregler
1 USB-Abuchse (gibts bei reichelt preiswert)
2 100nF kerkos
1 rest lochrasterpltine
etwas alublech
kosten gesamt: 1€ zzgl. versandkosten

Thomas
14.01.2006, 01:17
Um Akkus wirklich sicher und in absehbarer Zeit laden zu können, würde ich mich auch nicht auf ein 2 Watt Panel verlassen. Das Flex-Solarpanel (http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=gm_01101&GTID=960bea818f5f8dc670885c12f98e8cd9a33) mit 5 Watt ist dann vielleicht schon eher was. Das gibts bei Conrad auch mit 10 Watt, ist dann allerdings erheblich teurer als das iSun (ca. 240€).

Snuffy
14.01.2006, 01:51
@hrhr
Äh ja, mit dem Entladestrom haste wohl Recht ;)



Aber ich versteh immernoch nich was du mit der USB Buchse willst. Wo steckst du die rein?



Snuffy

Traeuma
14.01.2006, 10:47
öhm... ok!
Ich hab euch da glaube ich irgendwann verloren.... versteh meist nichtmal die Hälfte. Un Ja, es geht um das Satfon. Deswegen möchte ich da auch nicht irgendein Risiko eingehen, dass das Ding abfackelt.

Schon alleine wegen der Komplexität (und der Unwissenheit meinerseits) des Baus wird sowas wohl nicht in Frage kommen.

Hab ebenfalls das Silva2 hier liegen.... das hat standartmäßig nen Anschluß für nen Zigarettenanzünder.

Wenn ich nun also nen Handy und AA-Akkus ladenwollte, bräuchte ich nen Adapter fürs Handykabel und nen Akku-Ladegerät, welches in nen 12V Anschluß passt....
Schon ganz schön viel Geraffel.. aber dafür soll es mehr leisten als das iSun *unschlüssig* :roll:

Jens
14.01.2006, 15:00
Also für AA-Akkus gibt es diverse Ladegeräte, auch von Silva... Da brauchst du gar nix umbauen. Wäre noch die Frage, ob du das Satfon mit (externen ?) AA-Akkus betreiben kannst.

berni71
14.01.2006, 15:28
wenn ich das richtig sehe, ist das hauptproblem ja, dass handys einen spezialakku haben und nicht mit AA oder AAA akkus/batterien funktionieren.

kennt jemand von euch ein handy, das mit standard-akkus betrieben werden kann, so wie z.b. gps-geräte oder digicams auch?

gruss, berni

Thomas
14.01.2006, 15:46
wenn ich das richtig sehe, ist das hauptproblem ja, dass handys einen spezialakku haben und nicht mit AA oder AAA akkus/batterien funktionieren.

kennt jemand von euch ein handy, das mit standard-akkus betrieben werden kann, so wie z.b. gps-geräte oder digicams auch?

gruss, berni
Die heutigen Geräte sollen vor allem klein und leicht sein, bei möglichst langer Akkulaufzeit. Um einen LiIo-Akku kommen daher die Hersteller kaum herum.
Es gibt (gab zumindest) globige "Einsteigerhandys", die auch mit Standardakkus betrieben werden können. Link (http://www.xonio.com/features/feature_8754776.html?tid1=7392&tid2=6688)

Traeuma
14.01.2006, 16:04
Also für AA-Akkus gibt es diverse Ladegeräte, auch von Silva...
welche meinst du?
konnte auf deren Homepage nichts finden außer den SilvaSolar1 ...
gibt's da was, das ich direkt an den Solar 2 anschließen kann?

Jens
14.01.2006, 16:38
Also von Silva kenne ich nur das Solar 1 + 2. Zum Anschließen kenne ich nichts... Geh doch am besten mal in einen Elektronikfachmarkt wie Konrad oder so und lass dich beraten.

hrrh
15.01.2006, 00:26
das simens C25 laeuft mit normalen microzellen.
allerdings muss man entweder einen akkuhalter einbauen (mit etwas geschick sicher moeglich) oder man loetet die akkus zusammen.
der orginae akkupach sind im prinzip 3 zusammengeschweisste microakkus in einem gehaeuse.

Kaos
15.01.2006, 16:15
Wenn es um ein Satfon geht warum nicht mehrere Akkus
nehmen. Habe das Motorola 9505 mit Zusatzakkus,
nicht so schwer wie die Ladegeräte und auch nicht
so teuer . Der Preis ist bei guter Verhandlung recht
günstig. Warum das alles mitschleppen ?
Ober geht es auf Weltreise ?

Traeuma
15.01.2006, 17:59
nein... hehe. Noch nicht ;-)
Problem ist, dass wir ein Gerät besitzen, welches aus Iridium-Station und Handy besteht.
Sprich ich müsste gleich 2 extra Akkus kaufen und rumschleppen.
Mir geht es hauptsächlich um die Wintertouren. Hab da erschreckende Erfahrungen mit meinem Handy gemacht, welches nach nem Tag bereits fast leer war.

Bernie
15.01.2006, 18:24
Habe mit meinem iSun und Handy die folgenden Erfahrungen gemacht:
Ladestrom reicht in den meisten Fällen nicht, dass das Handy "wird geladen" anzeigt.

Ich verfahre so:
- Laden von zehn Akkus im BattPack
- wenn die voll sind, Handy ab BattPack laden (mit Kabel für Zigarettenanzünder)

Vorteile:
- Spannung reicht sicher, um das Handy zu laden
- Handy kann über Nacht geladen werden

Nachteile:
- Gewicht und zusätzliches Volumen der Akkus und des BattPack

Das Ganze kam einfach mal aus einigen Tests raus, in der "Wildnis" eingesetzt habe ich das noch nie.

Die stärkeren Panels kenne ich leider nicht.

Gruss
Bernhard