PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gasversorgung CampingGas / Coleman



HORSTINGER
08.01.2006, 00:37
Hallo zusammen,

...........................
Da ich ungern einen Fehlkauf begehen möchte, versuche ich mich im Vorfeld möglichst gut zu informieren. Nun bin ich beim Kocher angelangt:
Coleman F1 wäre wohl momentan mein Favorit, wobei ich leider keine Ahnung über die flächendeckende Versorgung mit den Kartuschen habe. CampingGas habe ich schon überall gesehen, aber Coleman? Habe ich de immer übersehen oder ist die Versorgung an Kartuschen wirklich unbefriedigend?
Ich werde euch sicher in Zukunft noch öfter mit ähnlichen Fragen löchern, und würde mich über aufschlußreiche Antworten freuen.

horstinger

Mogro
08.01.2006, 02:04
Hallo Horstinger, Willkommen hier, klasse Zeit um sich vorzustellen.
Erstmal vorab, damit die Forumsmitglieder dir helfen können, solltest du versuchen deine Fragen etwas präziser zu gestalten, damit die Leute bessere Tips geben können z.B. :

-Ich fahr viel in Schweden
-Ich habe es nicht so eilig
-Ich brauch Ruhe beim kochen

-Ganz Klar, Trangia

-Ich will mich nicht nur auf ein Brennstoff verlassen müssen

-Multifuels

-Ich hab es eilig beim kochen
-Fauchen stört mich nicht

-Multifuels und Div. Benzinkocher

usw....

Fehlkäufe kannst du nicht verhindern nur minimieren.

CampingGas :kotz:

Coleman F1 :ill: als ich ihn mir mal näher betrachtete, verbog gleich ein Ärmchen. Viele der Gaskartuschen lassen sich unternander tauschen, es wird unterschieden an den Kartuschenaufnahmen, z.B. CampingGas sowas zum klemmen, Snopeak, Primus, Coleman usw. haben Schraubgewinde und dann gibt ja noch Stechkartuschen.
Versorgungsprobleme mit z.B. Gaskartuschen solltest Du aber nicht haben, wenn du paddelst kommt es ja nicht auf´s Gramm an und Du fährst warscheinlich mit Auto, also Gasvorat mitnehmen.

Wenn Du einen kleinen Gaskocher suchst, ich hab den MARKILL Peak Ignition, klein leicht stabil, habe aber noch ein Multif.

So reicht fürs erste.

Gruß Jens

Der Waldläufer
08.01.2006, 02:32
Was mich bei den aufschraubbaren Kochern enorm gestört hat, ist die Instabilität dieser Dinger. Du bist mit Deinem Topf halt einfach ca. 30 cm über dem Boden. Ich habe es jedes Mal als extrem wacklige Sache empfunden.

Dafür brauchst Du schon einen absolut ebenen Boden.

Ich bin dann auf den Primus Mulitfuel umgestiegen, also einen Kocher, bei dem die Kartusche bzw. die Brennstoffflasche per Schlauch mit dem Kocher verbunden ist.

+ Fast alle Brennstoffe (Mein Favorit: Gaskartusche)
+ Gute Brennleistung
+ Einfach zu bedienen
+ Stabil
+ relativ leicht

- Preis
- Laut!

Viel Spaß noch hier im Forum und beim Paddeln!!

boehm22
08.01.2006, 03:03
Hi,
ich hab den Coleman F1, bei mir hat sich keine Topfauflage verbogen und ich bin immer noch sehr damit zufrieden. Die Topfauflagen sind so gerippt, die greifen sehr gut an der Unterseite meines Topfes. Ich benutze den Kocher für bis zu einem Liter Wasser, darüber wird er zu instabil.
Die Coleman-Kartuschen sind identisch mit den Primus-Kartuschen - und die gibts fast überall.

Mogro
08.01.2006, 03:16
@ Rosi, den F1 gabs mal bei Karstadt im Ausverkauf und das auffächern der Arme klemmte, nun der Arm des Kochers gab nach und das hatte mich doch abgeschreckt.Aber dafür ne F1 Laterne mitgenommen :wink:

MacBundy
08.01.2006, 10:36
Was mich bei den aufschraubbaren Kochern enorm gestört hat, ist die Instabilität dieser Dinger. ... Ich habe es jedes Mal als extrem wacklige Sache empfunden.


Klar, gerade sollte das schon stehen (sollte es aber mit jadem anderen Kocher drunter aber auch), aber dass das nun irgendwie instabil waere, kann ick nicht behaupten.
Zur Not (grosse schwere Toepfe?) empfielt sich eventuell der zukauf von diesen Beinchen, die man unter die Kartusche klemmen kann. Dadurch erhoeht sich die Standflaeche ja schon um einiges.

Hawe
08.01.2006, 10:55
...Zur Not (grosse schwere Toepfe?) empfielt sich eventuell der zukauf von diesen Beinchen, die man unter die Kartusche klemmen kann. Dadurch erhoeht sich die Standflaeche ja schon um einiges.Das hilft aber der Stabilität des Kochers und der Grösse der Topfauflage nicht unbedingt...
Bei Dauereinsatz grosser Töpfe wäre wohl ein anderer Kocher besser.
Zur Kartuschenfrage: Kauf Dir einen Markill-Adapter von CampingGaz-Klemm auf Schraubsystem. Wenn Du, gerade in südlichen Ländern, mal Probleme hast, schraubkartuschen zu finden, CG-CV-System bekommst Du dort in jedem Supermarkt, an jeder Tankstelle.
Hawe

Onkel Tom
08.01.2006, 11:55
Also, ich könnte noch den MSR SUPERFLY empfehlen, da kannst Du sowohl Schraubkaruschen, als auch Camping Gaz Kartuschen verwenden. Denn irgend einen Kartuschentyp findet man eigentlich immer, Camping Gaz sind mehr im Süden, und Schraubkartuschen mehr im Norden Europas verbreitet.

Guckst Du hier: http://www.daerr.de/hauptartikel2_daerr/54AAF36502a361C291TnIs1F5B3F/staD/110/Kochen.html

Gruß

TOM

Mogro
08.01.2006, 13:14
Der MSR Superfly ist ja ein Tausendsassa und dann noch für große Töpfe geeignet.
Die Preise klaffen ja auch mächtig auseinander, einer der günstigsten ist hier:
http://www.zugvoegel.com/Campingkocher/Gaskocher:::23_25.html

Hawe
08.01.2006, 14:18
Der MSR Superfly ist ja ein Tausendsassa und dann noch für große Töpfe geeignet....Die Vielseitigkeit bei der Kartuschenwahl ist wirklich ein Vorteil. Soll es dem Vernehmen nach im Frühjar von Primus auch geben, generell günstiger als MSR.
Der Superfly ist ziemlich hoch - ob ich den wirklich für grössere und volle Töpfe nehmen würde, glaube ich nicht. Der Schwerpunkt kommt dadurch ziemlich hoch, übrigens genauso wie beim von mir empfohlenen Markill-Adapter

Die Preise klaffen ja auch mächtig auseinander, einer der günstigsten ist ...Das ist wirklich günstig, wird anscheinend nur auf Bestellung besorgt, wenn es 2 Wochen dauert...

Hawe

DerLandstreicher
08.01.2006, 14:52
Also ich habe das Primus Technotrail, und das ist nicht viel anders als das Coleman F1.

Stabil ist der Kocher wenn man sowas benutzt:

http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=pr_01211&artbez=Primus%20Kartuschen-Standfuß

Gruß, Michael (DerLandstreicher)

Onkel Tom
08.01.2006, 15:03
Der MSR Superfly ist ja ein Tausendsassa und dann noch für große Töpfe geeignet.
Die Preise klaffen ja auch mächtig auseinander, einer der günstigsten ist hier:
http://www.zugvoegel.com/Campingkocher/Gaskocher:::23_25.html

Jepp is' wirklich ein günstiger Preis. Hatte nur mal auf die schnelle einen Link gesucht, um den Kocher mal zeigen zu können. Hab' für meinen übrigens ~65,-€ bezahlt :bash:

Gruß

TOM, der mit seinem Superfly hochzufrieden ist

HORSTINGER
09.01.2006, 23:57
Oh Klasse, der Superfly ist somit gerade mein neuer Favorit geworden! Da passen dann also unter anderen auch die Kartuschen von CG rein, stimmts? Und hohe Töpfe haben wir eh nicht, eher breite und für die ist er ja auch die bessere Wahl.
Jetzt rätsel ich nur noch, wo wohl der Unterscheid zwischen dem "Superfly" http://www.zugvoegel.com/Campingkocher/Gaskocher/Gaskocher-MSR-SuperFly::625.html?XTCsid=a328a8ba83c343418c96a2e7792d63e2
und dem "Superfly Stove" http://www.zugvoegel-shop.de/Camping-Kocher/Gaskocher/Gaskocher-MSR-SuperFly-Stove::625.html?referer=froogle
liegt (außer 10,00.-)
Aber ich denke ich nehme den Superfly, und 50,00 sind absolut im Rahmen.

Mogro
10.01.2006, 00:22
Ganz banal, frag doch bei Zugvoegel nach, 10 € für ein Wort ohne Funktion, wäre ja frech. Vieleicht ein verbessertes Nachfolgemodell, fragen lohnt sich fast immer. Neugier.

Hawe
10.01.2006, 10:41
Von einem neuen Modell weiss ich nix.
Wahrscheinlich nur mal ein Test des Versenders, über froogle noch mehr Kunden zu ziehen.
Hawe

Onkel Tom
10.01.2006, 17:22
Oh Klasse, der Superfly ist somit gerade mein neuer Favorit geworden! Da passen dann also unter anderen auch die Kartuschen von CG rein, stimmts? Und hohe Töpfe haben wir eh nicht, eher breite und für die ist er ja auch die bessere Wahl.
Jetzt rätsel ich nur noch, wo wohl der Unterscheid zwischen dem "Superfly" http://www.zugvoegel.com/Campingkocher/Gaskocher/Gaskocher-MSR-SuperFly::625.html?XTCsid=a328a8ba83c343418c96a2e7792d63e2
und dem "Superfly Stove" http://www.zugvoegel-shop.de/Camping-Kocher/Gaskocher/Gaskocher-MSR-SuperFly-Stove::625.html?referer=froogle
liegt (außer 10,00.-)
Aber ich denke ich nehme den Superfly, und 50,00 sind absolut im Rahmen.

Ja, da passen die Camping Gaz Ventilkartuschen CV270 / CV470. Zwischen den beiden Kochern kann ich auch keinen Unterschied erkennen, und 50,-€ sind auch ein guter Preis.

Gruß

TOM

comet
10.01.2006, 21:42
Hallo, also wenn ichs richtig gepeilt habe hat der teurere MSR Superfly ne Piezo Zündung, der günstigere nicht. :D Gruss Frank

Onkel Tom
11.01.2006, 17:00
Aber die auf den Bildern sind absolut identisch. Und aus der Beschreibung ist auch nix zu erfahren, sogar die Gewichte sind gleich. Es gibt aber auch einen mit Piezzo Zündung.

Gruß

TOM

wesen
11.01.2006, 17:18
Oh Klasse, der Superfly ist somit gerade mein neuer Favorit geworden!

Freut mich! Ich hab' den Superfly auch und bin sehr zufrieden.
Berücksichtige nur die kleine Warnung davor, das Ding (z. B. durch einen zu dicht stehenden geschlossenen Windschutz) zu heiß werden zu lassen. Die Plastikteile mögen nämlich keine Hitze. Ich musste auf Island die letzten Tage ohne Kocher auskommen... :bash:

Und soweit ich weiß, bin ich (auch hier) nicht die einzige, der das passiert ist. Kleiner Trost: Die Reparatur war nicht teuer 8)

Merry
11.01.2006, 17:24
ich war zwischen gas und spiritus kocher am ueberlegen ..
habe mich dann fuer nen trangia entschieden und bis jetzt noch nicht bereut ..
vorteil beim trangia war alles dabei (sprich geschirr)

ansonsten kann ich bei den gaskochern nur empfehlen die standbeine zu kaufen ..
erhoeht die stabilitaet enorm ..

wesen
11.01.2006, 17:27
ansonsten kann ich bei den gaskochern nur empfehlen die standbeine zu kaufen ..
erhoeht die stabilitaet enorm ..
Ich schließ' mich an - was die "Standbeine" betrifft!

Onkel Tom
11.01.2006, 18:06
Oh Klasse, der Superfly ist somit gerade mein neuer Favorit geworden!

Freut mich! Ich hab' den Superfly auch und bin sehr zufrieden.
Berücksichtige nur die kleine Warnung davor, das Ding (z. B. durch einen zu dicht stehenden geschlossenen Windschutz) zu heiß werden zu lassen. Die Plastikteile mögen nämlich keine Hitze. Ich musste auf Island die letzten Tage ohne Kocher auskommen... :bash:

Und soweit ich weiß, bin ich (auch hier) nicht die einzige, der das passiert ist. Kleiner Trost: Die Reparatur war nicht teuer 8)

Also, ich hatte bisher noch keine Probleme mit meinem Superfly - auch nicht mit Windschutz. Habe den Windschutz nicht zu dicht um den Kocher gestellt. Ich find' ihn echt gut.

Gruß

TOM

Nicki
11.01.2006, 19:17
Das kann ich auch bestätigen , der Superfly braucht immer Frischluft. Mit Windschutz- also eng umwickelt, schmilzen die Plastikteile.
Den Kocher mit etwas Abstand zum Windschutz halten und es gibs keine Probleme.
Das wird aber für alle Kocher dieser Bauart gelten- da so die Verbindung Kocher- Gaskartusche sehr heiß werden kann.

Ansonsten ein guter Kocher.

HORSTINGER
11.01.2006, 20:10
So, ich habe soeben eine Anfrage bei Zugvogel gestartet, mal sehen wie flott die reagieren. Sage euch dann Bescheid, wo der Unterschied liegt.

HORSTINGER
12.01.2006, 22:35
So, die Antwort von Zugvogel ist da, leider taucht darin der "Stove" nicht mehr auf:

Auf Wunsch des Mailverfassers entfernt