PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Silvester Feuerwerk



Toni
22.12.2005, 19:49
Da ja nun langsam silvester und somit auch meißtens auch die feuerwerke näherkommen, wollte ich mal fragen ob jemand ahnung hat wie man ein feuerwer richtig ablichtet.

ich würde gern den himmel langzeitbelichten, da ich aber nur eine analoge kamera habe, und auch keine sonstigen referenzwerte wollte ich wissen ob jemand irgendwelche zahlen auf lager hat mit denen es fast immer was wird :bg:

lg toni

Christine M
22.12.2005, 20:33
Die optimale Belichtungszeit weiß ich auch nicht - aber bei einer Langzeitbelichtung wirst du die Raketen tendenziell nicht als Sterne, sondern als Lichtstreifen auf den Bildern haben.

Christine

Zwiebelforscher
22.12.2005, 21:32
also feuerwerke aufnehmen ist prinzipiell recht easy. du nimmst deine camera, stellst sie auf ein stativ (nimmst am bestesn n fernauslöser) und hälst den verschluss so lange offen bis du meinst du hast genug kaskaden erwischt und das bild gut sein könnte. das ganze bei größtmöglicher blende (bei mir 2,8 ) und einer möglichst geringen iso zahö. also ich fotografiere mit iso 100 oder max 200 bei sowas.

Artoc
22.12.2005, 21:34
Jo.

Da hat sie recht.

Wenn du den Himmel Langzeitbelichtest, nimmst du ja über eine längere Zeit auf, was passiert. Also werden sich die Reketen und Sternchen und "Wasserfälle" in ihrer Ganzen Bahn auf den Film bannen.

Ein Klares Feuerwerk erhälst du mit einer Möglichst großen Blende und sehr kurzen Verschlusszeit.

Zu empfehlen währe ein sehr lichtempfindlicher Film. Und du muss im richtigen Moment auf den Auslöser drücken.

Also muss dann alles Stimmen. Scharfe, Belichtungszeit und so weiter.

Viel Glück bei deinem Versuch

Artoc

Zwiebelforscher
22.12.2005, 21:37
mh aber ich muss sagen, dass ich es persönlich um einiges spektakulärer finde wenn man die leuchtspuren des feuerwerkes verfolgen kann. einzelne sterne wirken nicht. das ist meine meinung....

Artoc
23.12.2005, 07:54
Na ja, kommt drauf an.

Wenn es ein bisschen verlaufen ist ist es auch gut, aber wenn du so nen "wasserfall" komplett auf ein Bild bannst, dann hast du eine Große verwaschene Fläche vor schwarzem Hintergrund. Das ist dann nicht so berauschend.

Gruss Artoc

Thomas75
23.12.2005, 08:52
Habe dazu mal folgenden Tipp gelesen, aber noch nicht selbst ausprobiert:
1. Kamera auf ein Stativ stellen
2. Objektiv mit einem Hut o.ä. abdecken
3. Verschluss öffnen (Drahtauslöser)
4. Wenn eine schöne Rakete zu sehen ist, den Hut wegnehmen
5. Objektiv wieder abdecken
6. Punkt 4 und 5 wiederholen, bis man genügend Raketen auf dem Bild hat
7. Aufnahme beenden

Ich denke, man muss beim Fotografieren von Feuerwerk und Raketen mit ziemlich viel Ausschuss rechnen - daher nicht mit dem Filmmaterial sparen!

Toni
23.12.2005, 10:24
das klingt ja schon mal nicht schlecht.
ich habe vor bei mir in der nähe auf einen berg zu steigen und auf innsbruck (tirol) hinab zu schauen. da sind so viele und so große feuerwerke dass ich das mit dem hut glaub ich gar nicht brauche, ich würde aber auch gene vesuchen am unteren bildrand die stadt etwas mit einzubeziehen ( so ala leuchtstreifen von autos...) ich glaube ich werde mal alle mögliche einstellunge durchprobieren und mich dann melden was funktioniert hat.

danke toni

Zwiebelforscher
23.12.2005, 18:35
stell doch dann mal das ein oder andere bildchen hier rein (ruhig auch welche die nichts geworden sind, sofern es die denn gibt ;) , da kann man dann man dan mal schön dran analysieren ;)

Toni
25.12.2005, 14:51
Mach ich kann aber auf grund von entwicklung schon ein paar tage nach silvester dauern.
freue mich jetzt schon auf die diskusion was besser ausschaut

toni

Olaf Bathke
27.12.2005, 17:23
... gelten die gleichen Regeln, bei der Feuerwerksfotografie, wie bei jeder anderen Fotografie:
1. Belichte also so, wie Du das Foto am Ende haben willst. Und an den Einstellungen gibt es nicht viele Möglichkeiten: Blende, Verschluß, Lichtempfindlichekeit(ISO) Auch eine kurze Verschlußzeit sollte die Lichter der Magnesiumkugeln ablichten können, da sie sehr hell sind. (Wenn Du nicht weißt, was Dir besser gefällt, experimentiere einfach rum)
2. Überleg Dir mal, wie Du die Lichtspuren einbetten willst. Einfach nur eine Rakete fotografieren ist, ja schon fast ordinär :-) Vielleicht Willst Du Raketen als Blumen zeigen, dann mach Dir eher Gedanken über das Setting. Willste Reflexionen, gehe ans Wasser.
3. Schwierig wird es werden, das anarchistische Chaos der betrunkenen Bevölkerung gegen 0:00 Uhr in eine ansprechende Vision zu packen, aber die solltest Du entwickeln, damit es etwas Besonderes wird. Vielleicht ist es gerade das chaotische, was Dich reizt, dann versuch es zu betonen.
4. Achte auf ein stabiles Dreinbein, das ist elementar bei Nachtaufnahmen, egal welcher Art.
5. Achte darauf, dass sich Dir nichts in den Weg stellt. (Kieler Woche Abschlussfeuerwerk, ich hatte 5 Stunden gewartet, dann stellte sich ein Schiff vor mich. grrrr)
6. Wenn Du eine Canon SLR hast, dann schalte mal die Rauschunterdrückung bei Langzeitbelichtungen ein. Und stelle Dich auf Entrauschen ein, in der späteren Bearbeitung.

Toni
27.12.2005, 19:25
das mit der grundeinstellung ist mir schon klar aber ich bin mir nicht wirklich sicher welche blenden einstellung nötig ist um das feuerwerk mit genügend leuchtkraft abzubilden.
ich meine einfach dass es mit dem auge schwer ist abzuschäzten wie hell etwas wirklich ist da es sich ja ständig an die umgebung anpasst. und wenn ein mond auch noch so hell aussieht heißt das nicht dass ich die blende zu machen kann. deshalb weiß ich nicht wirklich wie hell ich ein feuerwerk einschätzen kann.


p.s.: das mit dem reflexionen is ne gute idee aber mit dem suchen einer relativ ruhigen wasseroberfläche ist bei mir daheim in innsbruck irgendwie nicht so einfach :wink:


lg toni

Olaf Bathke
27.12.2005, 21:47
sicher welche blenden einstellung nötig ist um das feuerwerk mit genügend leuchtkraft abzubilden.

p.s.: das mit dem reflexionen is ne gute idee aber mit dem suchen einer relativ ruhigen wasseroberfläche ist bei mir daheim in innsbruck irgendwie nicht so einfach :wink:


Das kriegst Du schon hin, mach einfach eine Belichtung anhand der Umgebung, so wie Du sie haben willst, das Feuerwerk wird schon zu sehen sein. Passe Deine Belichtung an die Zeit an, die Du für Leuchtspuren vorsiehst. Digital sollte das schnell zu lernen sein.

Und ansonsten ziehe einfach nach Schleswig Holstein... :-)))

Zwiebelforscher
27.12.2005, 23:44
ich bin mir nicht wirklich sicher welche blenden einstellung nötig ist

nimm die kleinste blendenzahl (größte blende..so kannst du geringere ISO zahlen verwenden, was das bild feiner macht

Toni
28.12.2005, 11:04
Danke für die tipps ich werd halt ein paar blendenzahlen durchprobieren und die belichtungszeit an das anpassen wie "schwammig bzw. aufsprühend" das feuerwerk ausschauen sollte.

das mit der digitalen wäre ja einfach ich bin aber noch den alten werten treu geblieben (... man könnte aber auch sagen ich habe einfach kein geld für was neues :wink: ) und hab di alte nikon f2 von meinem vater übernommen.

Toni
03.01.2006, 14:57
So da wär mal ein vorgeschmack auf die fotos , die sind jetzt mit ner digitalen gemacht worden.
falls sich jemand in dem gebiet auskennt , das ist auf dem Pfrimitzköpfl (ca1900m) und die sicht ist von west nach ost auf innsbruck(600m)



http://img362.imageshack.us/img362/6231/innsbrucksilv6yi.jpg (http://imageshack.us)




http://img362.imageshack.us/img362/9348/inssbrucksilv28ve.jpg (http://imageshack.us)

Thomas
03.01.2006, 17:15
Wow, schöne Aussicht! Was ist denn an dem gegenüberliegenden Berghang los, ist das auch Feuerwerk?

Dresden:

Tv = 4 Sekunden, Av = 3.6
http://mitglied.lycos.de/m3space/silvester.jpg

Tv = 1 Sekunde, Av = 3.0
http://mitglied.lycos.de/m3space/silvester2.jpg

cd
03.01.2006, 18:34
@Thomas:
:o :o :o
Donnerwetter. Das sind mal geniale Bilder.
Da machst du für die nächsten Jahre Silvestergrußkarten draus, oder... :bg:
Nee, wirklich, die sind richtig toll!
Und gerade das zweite Bild, wie zum Teufel geht das???
Einfach mal ne ganze Reihe schießen und gucken was dabei rauskommt?
Gratulation!

cd

Shirkan
03.01.2006, 20:21
wow, wahnsinnig geile Bilder Jungs --> reicht die noch zum Fotowettbewerb ein (http://forum.outdoorseiten.net/red.php) :)

@Toni: hast du das 2.Foto vom fahrenden Lift aus geschossen? Oder sieht das nur so aus ?

Thomas
03.01.2006, 21:36
Naja, bei Feuerwerk gehört allem voran Glück dazu - gerade, wenn der Fotograf auch noch von Alkohol beeinflusst wird. :bg:

Hab mein Stativ auf eine Mauer gestellt, die Linse ausgerichtet, nach oben geguckt und immer, wenn diese kleinen Leuchtspuren der Treibladungen in den Himmel rasten, ausgelöst.
Von etwa 100 solchen Aufnahmen waren bei mir am Ende ca. 10 brauchbar und 2 richtig gut.

Gruß, Thomas

Toni
05.01.2006, 17:40
Hey thomas das sind echt hammer fotos.
@shirkan nein das erste hab ich von einer liftstütze aus gemacht und beim zweiten sieht man einfach nur den lift (da ist gerade diese saison ein neuer lift gebaut worden - und schon ist schluss mit ruhigem tourengehen.)
wenn ich die fotos vom labor bekomme stell ich noch welche rein.

toni