PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Coleman Kocher modifizieren



simon15
20.12.2005, 23:03
hallo

evtl. gehört das post auch in das MYOG-Forum -dann bitte verschieben- aber eigentlich gehts um den 2-flammigen Coleman X-pedition MAX Kocher aus dem L&M-Sonderpostanangebot:

http://www.lauche-maas.de/bestellen/ergebnis.lasso?id=&grp=Kochen&ang=al&sta=L&vo=d&mr=1&sr=35&-session=shop:40CD7EAEB3A1ABE503F2E18717C9B415

ein Auszug aus der Beschreibung:
"Verwendung findet eine spezielle Kartuschenserie, die NUR ZU DIESEM Kochern paßt. Der Kocher arbeitet wie ein Benzinkocher, d.h. das Gas wird in flüssigem Zustand der Kartusche entnommen, und erst im Kocher vergast."

und aus den Bewertungen:
"Leicht verändert nimmt er auch Stechdornkartuschen (!!! nur fachmännisch, sonst Explosionsgefahr !!!)"

Ich möchte gerne zur Diskussion stellen, ob ich diesen Kocher auch mit Gas aus der Standard 12kg Wohnmobil-Campinggasflasche (vermutlich Butan, in jedem Fall gasförmig) betreiben könnte, vorzugsweise mit 50 mbar, zur Not auch 30 mbar Druck.
Die Frage ist weniger der passende Anschluss oder Adapter, sondern ob mir die Vorwärmung bei gasförmigen Brennstoffen einen Strich durch die Rechnung macht.

Wenn obiges Vorhaben denkbar wäre, würde es mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen :o)

Einfach ausprobieren scheitert daran, dass ich schon genug Einwegkochersysteme für die nächsten 10 Jahre angehäuft habe...

grüsse
simon

DocViper
21.12.2005, 08:45
durch die druckreduzierung aus einer grossen (camping-)gasflasche kommt imho gasförmiges butan zum brenner und damit funktioniert die flüssigvergasung dort nicht mehr.

was gehen könnte wäre auf den schlauch dieses einen adapter zu bauen (drehen zu lassen) und mit dem stechkartuschenadapter von markill normale schraubkartuschen anzudocken

Hawe
21.12.2005, 10:06
..."Verwendung findet eine spezielle Kartuschenserie, die NUR ZU DIESEM Kochern paßt. Der Kocher arbeitet wie ein Benzinkocher, d.h. das Gas wird in flüssigem Zustand der Kartusche entnommen, und erst im Kocher vergast."

und aus den Bewertungen:
"Leicht verändert nimmt er auch Stechdornkartuschen (!!! nur fachmännisch, sonst Explosionsgefahr !!!)"
Hej Simon
lass die Finger von diesem Kocher und dieser Umbau-idee !
1.Die Kartuschen sind absolut ungängig, Du wirst Dir einen Wolf suchen
2.Wenn Du andere Dinge machst, und azB auf die Bewertung hörst "nur fachmännisch, sonst explosionsgefahr" - welcher Fachmann soll das machen, welcher Fachmann nimmt das Risiko, und wenn Du es selbst machst: bist Du Fachmann ? Dass Du dieses Risiko in Kauf nimmst ?
3. So was Besonderes ist die flüssige Brennstoffzufuhr ja nicht - machen meines Wissens alle Gaskocher mit Schlauchzufuhr, spätestens wenn die Schraubkartusche auf dem Kopf steht...
Gruss Hawe

DocViper
21.12.2005, 10:44
So was Besonderes ist die flüssige Brennstoffzufuhr ja nicht - machen meines Wissens alle Gaskocher mit Schlauchzufuhr, spätestens wenn die Schraubkartusche auf dem Kopf steht...

z.B. der Markill Spider oder auch der Primus Gravity
Hab meinen Spider auch schon mit umgedrehter Kartusche im Einsatz gehabt.

Und so übertrieben günstig ist der Kocher bei L&M auch wieder nicht finde ich...