PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : wo anfangen als neuling bei geocaching?



louisbergmann
21.10.2019, 06:13
hallo allerseits

da ich beim wandern mit meinem gps kläglich gescheitert bin, aber zwei kinder hab, die noch was mit mir unternehmen, kam ich auf geocaching, bin aber total überfordert wo ich anfangen soll. wenn ich nach büchern suche, kommt sofort der bernhard h. und der scheint mir auch schon zu abgehoben zu sein.

bei "Geocaching I - Alles rund um die moderne Schatzsuche (OutdoorHandbuch) (Basiswissen für draußen)" sind nur sehr wenige Rezensionen.

Daher meine frage an euch: wo soll ich anfangen? Das einzige was ich bereits habe ist ein Garmin eTrex Touch 35.

Danke für eure Tipps
vg louis

louisbergmann
21.10.2019, 06:21
gerade hab ich noch diese Schritte gefunden:

So startest du „Schritt für Schritt“.

Erstelle einen kostenlosen Account auf Geocaching.com
Lade die Geocaching App auf dein Smartphone.
Melde dich mit dem eben erstellten Account an.
Wechsle nun zur Karte in der App und suche den ersten (grünen) Geocache in deiner Nähe.
Begib dich an den Ort und beginne zu Suchen.
Hast du ihn gefunden? Herzliche Gratualation!
Trage dich mit deinem Namen im Logbuch ein.
Verstecke diesen wieder genau so wie du ihn gefunden hast.
Nun darfst du ihn in der App als „gefunden“ markieren. Ein paar gute Worte dazu sind hier selbsverständlich.
Du kannst nun den nächsten Cache auf der Karte suchen.

Ist die website geocaching.com einfach die grösste community oder gibt es da was anderes? wenn ich die Seite auf deutsch anschaue, ist es ganz schrecklich auf deutsch übersetzt (10 fehler, sterben du beim geocaching vermeiden solltest?? :D)

danke euch
vg louis

louisbergmann
21.10.2019, 06:38
ah, da gehts schon los, 5.- monatlich oder 25.- jährlich :D ... hm, ...

Homer
21.10.2019, 07:06
Nix bezahlen, einfach mal machen.
Suche dir einen einfachen Traditional cache ( d/t nicht über 2) und los geht's.
https://geocaching-info.de/index.php bietet auch einige Infos...

Piefke
21.10.2019, 10:32
ah, da gehts schon los, 5.- monatlich oder 25.- jährlich :D ... hm, ...

Man kann bei geocaching.com auch Basic-Mitglied sein, das kostet gar nichts. Es sind halt manchmal ein paar Caches nur für Premium-Mitgleider, aber das kann man (vor allem am Anfang) vernachlässigen.

Es gibt auch deutsche Seiten, z.B. https://www.opencaching.de/, die haben nicht ganz so viele Caches wie geocaching.com, aber tritzden ausreichend. Da gibt es auch ein Wiki: https://wiki.opencaching.de/index.php/Opencaching.de-Hilfe

Ansonsten, wie schon geschrieben, anmelden (kostenlos), am Anfang einfache Traditional caches heraussuchen und ab ins Gelände. Ihr werdet schnell merken, ob euch der Geochache-Virsu erfasst oder ob das nichts für euch ist.

codenascher
21.10.2019, 12:16
Geocaching.com ist die größte (da weltweit und Original) Community, ergo auch die meisten Geocaches. Ich würde an eurer Stelle dort einen Account erstellen und anstelle der original Geocaching App die App "C:Geo" installieren. Zumindest früher war sie intuitiver zu bedienen und bot mehr Features. Da ich sie seit Jahren nutze, hab ich mich so daran gewöhnt dass ich die Original App nicht weiter kenne.

Moltebaer
21.10.2019, 13:30
Woran lag das Scheitern beim Wandern mit GPS? An der Navigation oder am Wandern an sich?

blauloke
21.10.2019, 14:06
Alle GPS-Geräte sind nur auf ein paar Meter genau.
Wenn es anzeigt, dass ihr am Ziel seit überlegen wo ihr die Dose verstecken würdet.

DasBushbaby
22.10.2019, 10:31
Woran lag das Scheitern beim Wandern mit GPS? An der Navigation oder am Wandern an sich?

Die Beantwortung dieser Fragen scheint mir wesentlich. Es macht m. E. keinen Sinn irgendwelche Tipps rauszuhalten, bevor nicht klar ist, wo das eigentliche Problem überhaupt liegt.

mariusgnoedel
22.10.2019, 12:35
Auf meinem Garmin (gleiches Gerät) sind einige Caches vorinstalliert und man kann es auch extra auf Geocaching einstellen.

Ich habe es nur kurz mal ausprobiert.