PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fahrradanhänger für den Hund



uli.g.
01.07.2019, 21:23
Es führt kein Weg dran vorbei und ich muss der Wahrheit ins Auge schauen; die Zeiten größerer Wanderungen und Touren gehen für Leonhard langsam zu Ende. Ob das nun aktuell an der Großwetterlage liegt oder eher genereller Natur ist; k.A.;

Jedenfalls werden Ganz- oder Mehrtageswanderungen über kurz oder lang ins Wasser fallen.

Und deshalb überlege ich (und v.a. auch Frau G. ...... sie muss das Ding ja dann nicht ziehen........) ob ein Umstieg auf Fahrradtouren nicht eine Lösung sein könnte.

Und nun: wer hat Tips und Empfehlungen für einen passenden Anhänger? Für einen 40kg-Schäferhundmischlingsrüden?

Shalea
01.07.2019, 21:37
Hi,

ich habe für Ebby (26kg) einen Petego Sport Wagon in L (ungefedert, gefederte Variante ist der Comfort Wagon mit 12,5kg) und den Comfort Wagon in M (10,5kg), der allerdings grenzwertig klein ist.
Für dich käme nur L in Frage.
Die Federung ist verstellbar, der Hänger ist leicht, aber sehr stabil und langlebig - vor allem dürfte es bei einem Hund in der Größe von deinem schwierig werden, viele Alternativen zu finden. Die meisten Hänger sind zu klein.

Falls es dich mal nach München verschlagen sollte, kannst du gerne schauen und eine Runde drehen.

Viel Erfolg bei der Suche.

ronaldo
01.07.2019, 21:38
Ein gefederter Kinderanhänger? Ich habe herausgefunden, dass sich Kinder- und Hundeaspekte oft ähneln. Leckerli, Spielzeug... ne echt jetzt. :bg:

schrat
02.07.2019, 10:25
Vorschlag: Umsteigen auf Wasserwandern, Zweierkanadier oder entsprechendes Faltboot..

uteliggare
02.07.2019, 12:50
Für einen größeren Hund braucht der Wagen einen durchgehend flachen Boden/Plattform, das ist bei Kinderanhängern nicht gegeben und auch nicht so einfach umzubauen.

Gruß Peter

sinje
02.07.2019, 13:39
Für einen größeren Hund braucht der Wagen einen durchgehend flachen Boden/Plattform, das ist bei Kinderanhängern nicht gegeben und auch nicht so einfach umzubauen.

Gruß Peter

Wir hatten eine Kinderanhänger mit flachem (Alu?)-Boden, in den zwei Kinder inkl. Einkauf reinpassten. Aber das ist schon ca. 20 Jahre her. Vielleicht gibts die gebraucht noch? So ungefähr: https://www.shpock.com/de-de/i/W4uwB8b89X1HW4zj

Chouchen
02.07.2019, 14:30
Wir hatten eine Kinderanhänger mit flachem (Alu?)-Boden, in den zwei Kinder inkl. Einkauf reinpassten.

Leggero Vento z.B.
Nicht billig, aber gut.

edit: vergiss es, zu wenig Zuladung.

LihofDirk
02.07.2019, 14:33
Meine Empfehlung wäre ja der Roland Jumbo (https://roland-werk.de/fahrradanhaenger/jumbo/).

Nachteile:
-nicht klappbar, wie Du den ins Auto bekommst (wenn Du nicht Transporter fährst) wird sportlich
- das Eigengewicht ist hüstel nicht das leichteste

Vorteile:
- explizit Zuladung 40 kg, d.h. der Hund darf rein
- robust und auch beladen guter, ruhiger Lauf. Das Mehrgewicht merkt man nur (dafür dann deutlich) am Berg oder auf Sandböden
- gescheite Felgen und Reifen, die auch noch in der Grösse mit Leichtlaufreifen optimiert werden können

Ich benutze ihn ja hauptsächlich zum Einkaufen, incl. Getränkekästen, habe aber auch schon 1,5 Leonhards hinter dem Rad hängen gehabt.

Meine Empfehlung wäre die Tiefdeichsel.

Mus
02.07.2019, 16:09
Hier mal ein Luxusschlitten: Croozer Dog XXL (https://www.fahrradanhaenger-direkt.de/864/croozer-dog-xxl?c=84)

mitreisender
02.07.2019, 17:57
Meine Anmerkung: euer Hund muss es mögen. Unserer hat den Hänger gehasst, ihn zerlegt. Klar kann man ihm das antrainieren, aber wenn sein Grundgefühl ist, will ich nicht, dann muss man drüber nachdenken.

Unser Hund freut sich über Abwechslung in der Führung. Sprich. Wir machen gerne Urlaub ohne ihn und er liebt seine Hundesitterinnen, bleibt in der gewohnten Umgebung und das ist ab einem gewissen Alter auch sehr entspannend für so ein Tierchen finde ich.

Und jetzt können mich die Hunde sind Familienmitglieder Befürworter steinigen :bg:

Ach ja. Wie wäre es mit einem Lastenrad? Nicht preiswert, aber leicht und passt auf einen Autofahrradhänger:

https://muli-cycles.de/de/shop/bikes/muli

Inwieweit der Korb zu klein ist bzw. ob man dann eine Platte montiert obliegt euch.

uli.g.
03.07.2019, 09:34
Hier mal ein Luxusschlitten: Croozer Dog XXL (https://www.fahrradanhaenger-direkt.de/864/croozer-dog-xxl?c=84)

Jepp! DEN hatte ich auch schon im Blick! Aber das ist natürlich schon ein kräftiger Schluck aus der Pulle! V.a., wenn man das Szenario des #Mitreisenden mit berücksichtigt! - @diesen: Sitting wäre keine Option; nicht aus grundsätzlichen Überlegungen, sondern weil er nun sein gesamtes Hundeleben immer und überall mit dabei war; vermutlich würde ich allerdings unter einem "Hundesitting" mehr leiden als er... :ignore:;-)

Ich schau´mal, ob´s den Croozer gelegentlich mal auf dem Gebrauchtmarkt gibt.

LGUli

P.S.: Und natürlich @OL: Danke für eure Beiträge und Tips!

AlexanderD
04.07.2019, 12:57
Unsere Hündin, die mittlerweile 13 Jahre alt ist, hat früher schon einige längere Radtouren im Anhänger mitgemacht. Wir haben einen Roland Carrie M mit einer doppelt hohen Bordwand, einer flachen Bodenplatte und einer weichen Decke auf dem Boden, so dass sie sitzen und während der Fahrt über den Rand schauen kann.
Kürzlich haben wir festgestellt, dass längere Radtouren wohl nicht mehr möglich sind, denn nach etwa einer Stunde Fahrt hat sie nach dem Aussteigen stark gehumpelt. Nach einer Weile konnte sie dann wieder normal laufen.

Es kann daher sein, dass dein Hund die Fahrt im Anhänger nicht mögen wird, weil ihn das Sitzen im Anhänger anstrengt.

uli.g.
04.07.2019, 13:27
Jepp! Das ist ein sehr hilfreicher Hinweis! Ein Anhänger, der nicht groß genug ist, dass L. sich ablegen und auch umdrehen kann, kommt natürlich nicht in Betracht! Muss mal die zur Verfügung stehende Fläche abklären!

Danke!

Chouchen
04.07.2019, 14:16
Mein Gedönse mag das Lastenrad viel lieber als den Hänger. Im Hänger haben sie randaliert, beim Lastentrike stellen sie sich brav zum Einstieg an, sobald es bereit steht. Ein Lastenrad ist aber natürlich eine ganz andere preisliche Hausnummer als ein Hänger.

Mus
04.07.2019, 15:08
Es gibt auch Läden, die Fahrradanhänger vermieten.
Der hier z.B. :https://www.bikebox-shop.de/content/leihen-und-mieten/ (Ist zwar kein Hundehänger dabei, aber da sie ihn prinzipiell im Sortiment haben, ist da vielleicht ja Verhandlungsspielraum. Ist jetzt auch nicht sooo weit weg von dir.)

ronaldo
04.07.2019, 15:16
... und, sorry für Teil-OT, es gibt Gemeinden, die den Kauf eines Lastenrades finanziell unterstützen. München ist da z.B. mit 1.000Eu dabei, feine Sache.

Mus
04.07.2019, 15:17
Noch ne Idee: Lass dich doch mal bei denen (https://fahrradanhaenger-freiburg.de/content/4-uber-uns) beraten. Vielleicht hilft ja schon eine Probefahrt mit Hund um besser abschätzen zu können, was geht und was nicht.

uli.g.
04.07.2019, 17:36
Noch ne Idee: Lass dich doch mal bei denen (https://fahrradanhaenger-freiburg.de/content/4-uber-uns) beraten. Vielleicht hilft ja schon eine Probefahrt mit Hund um besser abschätzen zu können, was geht und was nicht.

:shock::shock::shock::o:o:o wo findest Du denn sowas alles!

Ach so! Das ist "westlich der Bahnlinie"; do kennt sich ä rächts Bobbele halt nüme aus! ;-)

Danke für den Supertip!

JoernPP
02.08.2019, 15:52
Wir haben ebenfalls den Petego in L. Ist meines Erachtens sehr gut, Hunde haben sich immer wohl darin gefühlt, fahren und auch schieben geht gut. Zur Zeit wird er glücklicherweise nicht gebraucht, aber die Zeiten kommen ja leider irgendwann wieder... :sad:

https://www.animalshopping.de/comfort-wagon-l-fahrradanhaenger-fuer-hunde-340
Zugegebenermassen sieht der Croozer Dog auch nicht schlecht aus, allerdings ist der preislich ja auch nochmal eine andere Hausnummer.

danobaja
02.08.2019, 16:13
wenn der hund entspannt fahren soll, dann braucht er genug platz zum hinlegen und

vor allem eine "lehne" zum anlehnen. das kann eine senkrechte seitenwand oder rückwand sein, oder die lehne des autositzes. in den kurven wirfts den hund hin und her, der hat kein lenkrad zum anhalten. das wird mit der zeit richtig anstrengend immer gegen die fliehkraft zu arbeiten. wenn der hintern nicht rutscht und ne lehne da ist pflätscht sich der hund da ran für die meisten hunde passt das dann. wenn die fahrt sehr lang dauert, dann liegt der hund längs angelehnt, nicht eingekringelt.

@chouchen: ich glaub nicht, dass das an den $$ liegt wenn deine hunde das lastenrad lieber mögen. :bg: durch den langen radstand ist doch 1000 mal bequemer wie der hänger den es bei jedem schlagloch in alle richtungen wirft. und anlehnen kann man sich auch darin denk ich.

Chouchen
02.08.2019, 16:26
@chouchen: ich glaub nicht, dass das an den $$ liegt wenn deine hunde das lastenrad lieber mögen. :bg:

Natürlich liegt es nicht daran. Die $$ dürften aber nicht unwesentlich eine eventuelle Kaufentscheidung des Herrchens beeinflussen. ;-)


durch den langen radstand ist doch 1000 mal bequemer wie der hänger den es bei jedem schlagloch in alle richtungen wirft. und anlehnen kann man sich auch darin denk ich.

Der Hänger war gefedert, das Lastenrad ist es nicht. Ich glaube, es liegt eher daran, dass ich sie bei meinem Liegelastenrad näher bei mir habe. Sie atmen mir ja quasi in den Nacken und können jederzeit im Blick behalten, ob ich auch alles richtig beim Fahren mache. ;-)
btw: Sie laufen auch lieber am Liegerad als am Aufrechtrad mit. Sie sind dann einfach näher dabei, also fast in Augenhöhe.

Uli, was auch immer es wird: Ich habe mir für die letzte Tour ein Stück fetten viskoelastischen Schaum passend als Einlage für die Liegefläche zuschneiden lassen. Das fanden sie alle drei klasse und sie rutschen dann auch nicht hin und her. Es kostet nicht so viel. Das Zeug war ausserdem so bequem, dass ich es nachts den Hunden geklaut habe und es also Torso-Matte für mich genutzt habe. :bg:

Chouchen
21.08.2019, 13:00
Ich bin eben noch über einen Hänger für bis zu 50 kg gestolpert: https://www.petspremium.de/karlie-hundezubehor-doggy-liner-berlin-teflon.html

mondenkind
05.09.2019, 21:03
Ich finde die Idee mit dem Fahrradanhänger gut und werde meinem Hund, wenn er nicht mehr kann, wohl auch einen gönnen. Eine Bekannte von mir hat einen Petego Comfort. Sie nutzt ihn einerseits als Fahrradanhänger, aber auch zum Schieben. Die Räder können abgenommen werden, um das Gerät bei Autofahrten auch als Box nutzen zu können.

Generell sollte wohl darauf geachtet werden, dass der Anhänger nicht umkippen kann, wenn der Hund einsteigt. Einige Modelle scheinen da leider ein bisschen wackelig zu sein.

Rattus
05.09.2019, 22:25
Ich häng mich mal dran: Kennt jemand den https://www.zooplus.de/shop/hunde/hundetransportbox/fahrrad_zubehoer/fahrradanhaenger/258816 ?

Hund (9-10 kg) ist zwar gut zu Fuß, aber so, wie die Sommer inzwischen aussehen, wäre ich mit ihm gern schneller im Wald, und zu Fuß zieht es sich. Ich weiß, es gibt bessere, aber der Preis ist attraktiv, und ich brauche ihn nicht ständig. Vom Fahrradkorb (hinten) hält er bisher nichts, und vorne möchte ich ihn nicht transportieren. Außerdem steigt er liebend gern in Fahrzeuge jeder Art, da wäre ein Anhänger wohl am ähnlichsten.