PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Therm A Rest



alaskawolf1980
17.10.2002, 17:21
Meine Schwester wünscht sich eine dieser selbstaufblasbaren Matten zu Weihnachten. Sie will die gleichen wie meine Eltern vor 1 Jahr gekuft haben. Die kamen damals 170 DM. Hab mal nachgeschaut und ich denke das müsste das Modell Therm A Rest Classic Serie Standard sein. Die komtm 79.95 Euro. (nicht ich sondern meine Eltern wollen es ihr schenken.... :D ich bekomme dafür meine Hanwag Schuhe :bg: )

Nun meine Frage: Da meine Eltern diese Matten bisher noch nicht so stark benutzt haben und ich mir so noch kein Urteil bilden kann ob Therm A Rest so gut ist, wollte ich mal nachfragen, ob jemand bessere Matten einer anderen Marke kennt die den Preis nicht oder nru kaum übersteigen.

alaskawolf1980 (Christian)

P.S. ich verstehe bis jetzt noch nicht, wie man überhaupt auf so ner Matte schlafen kann....man schläft doch viel besser auf einer normalen recht dünnen Evazote-Matte..

Finn
17.10.2002, 19:50
also ich habe auch eine evazote matte, will mir aber früher oder später (eher später) eine therm a rest zulegen. deshalb habe ich mich auch schon einmal umgeschaut und die, die ich gefragt habe, haben mir eine therm a rest matte empfohlen. will mir wenn dann die classic holen. gibt aber wahrscheinlich noch andere, leichtere. bin einmal gespannt auf die anderen antworten.

Gruß Finn

boehm22
17.10.2002, 19:55
Hi,
ich habe die Classic - seit ca. 10 Jahren in Benutzung.
Aber in letzter Zeit nehme ich bei Rucksacktouren aus Gewichtsgründen nur nich die Ridge-Rest mit, obwohl der Schlafkompfort bei der TAR halt schon viel besser ist.

Jens
17.10.2002, 20:57
Hallo!

Ich habe eine Therm-a-rest in der leichtesten Ausführung, 3/4 lang. Habe ich damals eigentlich nur gekauft wg. Größe und dann wegen Gewicht. War sehr viel mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs. Da nervt eine Evazote-Matte nur.
Schlafen kann man prima darauf, selbst auf Betonfussboden. Nur Sitzen ist Mist, man drückt die Matte flach und hockt quasi auf dem Boden. habe desshalb noch ein Evazote-Sitzkissen mit, womit ich auch das fehlende Stück ergänze.

Jens

MaMa
18.10.2002, 08:33
Hi,

Ich nehm die Therm-a-rest Ultralight. Weil sie halt nur 600 g wiegt. Meine ist 6 Jahre alt und hält prima die Luft - obwohl die Ultralight ja viel empfindlicher sein soll als die schwereren "Normalos". Allerdings find ich Therm-a-Rest auch sauteuer. Die Matten von Artiach sollen auch gut sein und um einiges billiger.
Seeeeehr interessant finde ich auch dieses Modell von exped (www.exped.ch), wo ne leichte Luftmatratze in eine 4mm-Evazote-Hülle geschoben wird. das dürfte sehr bequem sein, wenns ultraleicht sein soll kann man nur die Evazote-Hülle (dann 8mm) verwenden, die Luma dürfte mit normalem Fahrradflickzeug im Falle eines Falles zu flicken sein und wiegen tut das ganze glaub ich ca. 1 Kg....

beeindruckt...

Becks
18.10.2002, 08:46
Ich hab ne Therma-Rest Classic, werde diese aber ersetzen.

Die Matte selbst ist gigantisch, es gibt nix dran zu meckern. Nur wiegt sie mit 1400 g viel zu viel um sie auf Touren mitzunehmen. Ich liebäugel mit ner Ridge-Rest und werde mir wahrscheinlich solh ein Teil besorgen.
Ansonsten sind Therma-Rest super. Mit der Classic kann man auch bis locker -20°C direkt auf dem Schnee schlafen ohne einen kalten Rücken zu bekommen und zudem ist das Teil sehr bequem. Wenn nur nicht das Gewicht wäre....

Alex

Finn
18.10.2002, 08:51
@becks: wie viel wiegt denn die ridge-rest??

Keb
18.10.2002, 09:44
Ist der Schlafkomfort bei gleicher Dicke bei der ultralight Serie imd Vergleich zur "normalen" Serie schlechter? Ich habe so ein 190x60x5 Monster...für den Rucksack einfach zu schwer, zu gross... ;-)

Anja

boehm22
18.10.2002, 09:50
@Finn,

die Ridge-Rest wiegt laut meiner Küchenwaage um die 390 gramm.
Unschlagbar - und der Grund, daß meine TAR nur noch auf kurze Touren mit darf.

Die Z-Rest ist auch eine interesante Alternative - etwas bequemer als die Ridge-Rest, faltbar wie ein Eierkarton und vom Gewicht auch in der unter 500 gramm-Klasse.

MaMa
18.10.2002, 10:06
Hi Anja,

Vom Liegekomfort dürfte es keinen Unterschied zwischen einer 2,5 cm Ultralight und einer normalen 2,5 cm-Matte geben. Der unterschied ist, dass im Schaum der Ultralight mehrere Luftkanäle sind. Du liegst also mehr auf Luft als auf Schaum. Das ergebniss ist eine schlechtere Isolierung gegen die Bodenkälte. Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich damit noch nie Probleme hatte, hab das allerdings auch noch nie unter -10 Grad ausprobiert.

Christian J.
18.10.2002, 11:15
Und dann gibt es ja noch die daunengefüllte Luftmatratze. Ich glaube die ist von Exped. Habe das Teil aber noch nie live gesehen.
Christian

Lutz
18.10.2002, 11:46
Ich werd' mir demnächst die Z-Rest holen. Soll eine Spur besser als die Ridge Rest sein und dabei nur ein paar Gramm schwerer sein.
Die Therm-A-Rest sind zwar klasse, aber auch teuer und schwer...

ciao
Lutz

Balu
18.10.2002, 13:33
@MaMa,

jaja, die die Matte von Exped ist prima. Hast Du Dich aber schon mal nach den Preis erkundigt. Dafür bekommst Du glatt zwei Therm-a-Rest. :shock: Ich habe mir eine TaR Standard Anfang dieses Jahres für knappe 50€ in ner Aktion bei Larca geholt. Bin sehr zufrieden damit.

Gruß

Balu

Findus
18.10.2002, 14:25
Ich hab die Classic von TAR, aber die kleine, die man in der Mitte ueberfalten kann, frag misch nisch wie die eisst :wink: . Auf jeden Fall schlaf ich da supergerne drauf, sie ist sehr komfortabel, und ich wuerd sie mir auch noch mal kaufen. Ich hatte vorher keine andere Isomatte, also kann ich sie jetzt nicht mit ner Evazote oder so vergleichen.
Lange Rede, kurzer Sinn: Therm-a-Rest ist jut, kannste kaufen :D

Salut, Findus

Finn
18.10.2002, 17:14
@Finn,

die Ridge-Rest wiegt laut meiner Küchenwaage um die 390 gramm.
Unschlagbar - und der Grund, daß meine TAR nur noch auf kurze Touren mit darf.

Die Z-Rest ist auch eine interesante Alternative - etwas bequemer als die Ridge-Rest, faltbar wie ein Eierkarton und vom Gewicht auch in der unter 500 gramm-Klasse.


Hm... bei so geringem Gewicht... wie isses da mit der Haltbarkeit? Vergleichbar mit der Therm A Rest?

Gruß Finn

boehm22
18.10.2002, 18:04
Hi Finn,

ich denk mal die Haltbarkeit ist vergleichbar mit der Evazote-Matte.
Ist ein geschlossenporiger Schaum, da kann keine Flüssigkeit eindringen, Dornen und Co. machen nur Löcher aber sonst nix.

Christian Wagner
18.10.2002, 19:14
Gewichtsmässig dürften normale Matten vom Aldi und Co noch leichter als die Ridge- únd die Z- Rest sein. Ich habe da so etwas von um die 300 gr. im Kopf. Auch Preislich nicht zu toppen - ium die 5€.
Es gab vor einiger Zeit mal einen Schlafmattentest in der Outdoor. Vieleicht mal in der Bücherrei nachgucken...
My two cents, Christian

alaskawolf1980
18.10.2002, 21:03
beim outdoordiscounter gibt es neben der TaR Standard auch ein modell namens Explorer was ein Stück billiger ist. Ist das Teil auch OK??
Was ist eigentlich mit der Ridge Rest?? Habe die nichtmal bei Globi gefunden?

Jan
18.10.2002, 23:07
@Alska: Die Ridge Rest kannst du aber in fast jedem Laden kaufen. Ich benutze die schon seit Jahren und bin super zufrieden.

Eine Therma Rest habe ich mir vor etwa 6 Jahren mal auf einer Messe (im Angebot) gekauft. Habe sie jedoch vielleicht erst 3 oder 4 mal erst benutzt. Ich glaube sie wurde schon häufiger als "Notbett" von irgendjemanden in meiner WG benutzt als ich selber darauf geschlafen habe. War nach meiner Meinung verschwendetes Geld. Ist zwar super bequem, doch einfach zu schwer und genauso sperrig wie 'ne Isomatte.

flying-man
19.10.2002, 13:42
hi

also meiner meinung nach sind tar die einzig wahren matten - die von airtech kommen dauenrnd zur reklamation zurück -> finger weg.

die daunenmatte von exped ist wirklich sehr bequem und mit knapp 1100 g auch noch tragbar wenn der preis nicht wäre .... aber für wintertouren sicher nicht schlecht zumahl man sie mit dem sack aufpustet. bei den tar muß man aufpassen daß man im winter keine feuchtigkeit durch das aufpusten in die matte bekommt sonst machen die eiskristalle die matte kaputt. im tiefsten winter besser keine tar!

zur rigde rest: sicher nicht schlecht aber die tar ist doch bequemer und wer besser schläft der ist am nächsten tag leistungsfähiger! das mehrgewicht lohnt sich also. man verbringt ja u.u. mehr als 1/3 der tour auf der matte....

mein tipp: tar standard, guidelite, ultralite

flying-man

Becks
20.10.2002, 19:28
Hab mir jetzt für Sommertouren ne Ridge Rest besorgt. Reicht mir vom Schlafkomfort her. Hab schon nen Nacht drauf geschlafen und nur wenn ich den Schlafsack am Kopfteil wegdrückte und auf der Matte direkt lag wurden die Rippen unangenehm im Gesicht. Mag sein daß ne TAR bequemer ist, aber 1.1 kg eingespartes Gewicht find ich wichtiger.

Alex

che
21.10.2002, 00:29
Habe seit etwa 8 Jahren die TAR Standard und bin sehr glücklich mit ihr. Habe sie aber trotzdem dieses Jahr mit einer TAR Ultralight abgelöst´zwecks Gewichtsreduzierung. Einmal Therm A Rest immer Therm A Rest! Habe auch nach einer gümstigeren Alternative gesucht, die Kol. sind aber alle zu schwer, an 600 g kommen die leider nicht mal annähernd ran.

Gruß Tobias

Survivor
25.10.2002, 13:08
Ich überlege mir auch gerade ob ich mir die TaR Ultra-Light kaufen soll.
Von wegen Platzverbrauch: Eine Ridge-Rest nimmt fast doppelt so viel platz in Anspruch, und 680g für eine Luftmatratze lassen sich gut tragen!
Aber verdammt teuer sind die Teile!!

Survivor
25.10.2002, 13:13
Aber die Normale taR inimmt gleich viel Platz weg, wie eine Ridge-Rest
Aber die ultralight past (fast :wink: ) in die Hosentasche

che
29.10.2002, 15:15
@ survivor
guck mal hier (http://www.outdoordiscounter.com/?page=shop/browse&category_id=0dc94122bccfd388fcb830e90b552148&ps_session=a39945d2907e91503331102f61dba0ff)

Survivor
01.11.2002, 14:32
@Che
Ok hab geschaut.
Was gibt es auf der Seite Besonderes?
Die Matte ist dort billiger als bei Larca, aber sonst??

che
03.11.2002, 22:45
@Survivor
Sorry, Du meintest das Du Dir vielleicht die TAR UL kaufen wolltest, und ich dachte, das Du vielleicht ein paar €s sparen willst. Scheinbar ist das nicht so.
War nur gut gemeint.

Gruß Tobias

Survivor
04.11.2002, 12:01
Ich will mir schon die TaR ultralight kaufen.
Bloß auf den Preis kommt ja noch Porto...
Larca ist bei mir sowieso um die Ecke.
Die 5 ? mehr werde ich überleben.
Falls mal ( wegen Garantei) was ist, bin ich bei larca besser dran, muss nur kurz vorbeilaufen.
Aber gegen sparen hab ich nix einzuwenden, bin selber ein "Geizkragen"

Aber trotzdem Danke!!


Ich lauf gleichmal los :wink: , leider sind die Ferien vorbei, jetzt kann ich sie erst am Wochenende einweihen!

Corton
29.04.2004, 08:10
Thema: Therm-a-Rest Ultralite

Globetrotter gibt sie mit einem Gewicht von 760g an. Hat das mal jemand nachgewogen? Wie robust/haltbar/belastbar sind die Matten der alten "Performance" Serie? Ist ein Packbeutel im Lieferumfang enthalten?

Corton

boehm22
29.04.2004, 08:23
Hi Corton,

ja,
ich habe das Gewicht persönlich so gewogen. Vorher stand nämlich auf der Seite von Globetrotter 660 Gramm (und auf dem Beipackzettel von Cascade stand 560 Gramm) - deshalb hatte ich die bestellt und mich über den Beschi* geärgert. Das war mir zu schwer, ich bin doch kein Sherpa :bg: Matte ging wieder zurück, bleib ich eben bei meiner RidgeRest mit gewogenen 350 gramm.
Die Matte kam mir schon robust vor - fast so wie die Classic. Ein Packbeutel war auch dabei.

Corton
29.04.2004, 08:44
Danke Rosi. Ich durchlaufe gerade auch das "Ich bin doch kein Sherpa" Programm. :)

Gleich noch ne TAR Frage: Stimmt die Gewichtsangabe (580g) der neuen Prolite 3? Hat schon jemand Erfahrungen mit den neuen FL Prolite Matten gesammelt?

Corton

Corton
30.04.2004, 13:01
Dialog aus dem Globetrotter Gästebuch:

Ich: "Stimmt die Gewichtsangabe (580g) der Therm-a-Rest Matte "FL Prolite 3", Gr. regular? Ist bei dieser Angabe der Packsack schon dabei?"

eRed: "Hallo Corton, unglaublich aber wahr: Die Therm-a-rest wiegt nur ca. 580 g, mit Beutel (und, beim Nachwiegen im Lager sogar mit Verpackung nur 571 g)."

571g incl. Beutel ist für eine Luft-Matte wirklich erstaunlich wenig. Sollte die Matte auch sonst die gewohnte TAR Quali aufweisen, ist das Teil wohl ein klarer (wenn auch teurer) Kauf. Im Vergleich zu meiner TAR LE spar ich da immerhin gut 500g Gewicht ein. :)

Corton

Nasenbär
05.05.2004, 13:43
Die Prolite 3 habe ich mir kürzlich gekauft. Die Gewichtsangabe stimmt tatsächlich, wie schon erwähnt wurde! *positive-:shock: * Sie ist IMHO auch etwas bequemer als der Vorgänger der Ultralite Serie, passt zusammengerollt sogar in den Packsack der alten Ultralite 3/4 (das weiss ich, weil beim Kauf komischerweise ein VIEL zu grosser Packsack für irgendein anderes Modell mitgeliefert wurde, und das war kein Einzelfall!), ist somit also superkompakt. Der Boden ist aus rutschfestem Material und die neue Farbe, das Hellorange finde ich ziemlich fesch. :bg:

Bisheriges Fazit: Bin sehr zurfieden. :D

markuman
05.05.2004, 18:06
wo ihr geradew therm a rest wieder hier oben hin zieht!

bei globetrotter sind die im angebot!!!!

http://www.globetrotter.de/de/shop/search.php?suchfeld=thermarest&GTID=051273e4703f699a444e925db383d7db&sortfield=price&sortdirection=asc

also unter 50 Euro!!! bis auf die dicke 5 cm matte - aber die is wohl zu schwer für ne rucksack tour - finde ich zumind. .


Ich hab diese hier -> http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=tq_26071&GTID=051273e4703f699a444e925db383d7db

Bin hochzufrieden damit. hab nur noch im februar 80 euro dafür bezahlt :-(

Hawe
06.05.2004, 10:23
markman schrieb
>bei globetrotter sind die im angebot!!!!

Ja -die alten aus den letzten Jahren. Nicht die neuen, feshen, noch leichteren !
Trotzdem: bei den Preisen kann man auch mal eine Zweitmatte in Erwägung ziehen. Bei der eBay-Geschichte von vor ein paar Wochen habe ichdas Teil ja zum Glück nicht bekommen. Zum Glück, weil es ja jetzt noch billiger ist...
Obwohl, vielleicht sollte ich noch etwas warten, und es gibt sie demnächst umsonst oder mit Beigabe...
Hawe

Hirsei
08.05.2004, 10:35
Hat auch jemand erfahrungen mit Artiach-Matten gesammelt? Hab mir vor einem Jahr eine gekauft. da hat sich aber nach kurzer zeit eine Blase gebildet. hab sie eingeschickt und ne neue gekriegt. die hat am rand von der Schweißnaht auf der ganzen Länge Luft verloren. jetzt wart ich grad drauf daß ich ne neue krieg. hab ich da einfach 2 mal ins Klo gegriffen oder hat moch jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Matthias

Andreas
06.06.2004, 19:32
Wollte mir ne neue TAR holen, kennt jemand zufällig einen Laden wo es die ProLite 4 regular im Angebot gibt. Zumindest günstiger als Globbi 99,95 €

Estebano
07.06.2004, 08:37
Hi Andreas!

Da ich in 5 Monaten ca. 8Kg zugenommen habe & gesundheitlich hiermit herausgefordert bin, bin ich dabei vieles an meine Ausrüstungsteile günstiger zu verkaufen...Inkl. meine ThermaRest Isomatte Prolite 4 Regular...Statt 99.95€ nur 80€ & Versand :D Bei Interesse bitte ein Email an Estebano69@web.de!Danke :D

downunder
07.06.2004, 12:13
Die Prolite 4 Regular gibt es bei Sack und Pack für 94,95 €, nicht viel billiger aber immerhin etwas...

Lutz
07.06.2004, 13:20
Hallo Andreas,

92,50 EUR bei outdoor-discount (http://www.outdoor-discount.com/oscommmerce/product_info.php?cPath=12_50_60&products_id=2922).

ciao
Lutz

Süden
15.06.2004, 10:09
outdoor-discount.com verkauft auch die prolite 3 auf Anfrage für 78,- EUR inkl. Porto.

Ich ringe schon seit Wochen mit mir selbst, mir entweder diese oder den Vorgänger ultralite (solange sie noch bei Globi verkauft wird) zuzulegen. Aber ich bin eben zu geizig.

Denny

Nasenbär
16.06.2004, 13:37
outdoor-discount.com verkauft auch die prolite 3 auf Anfrage für 78,- EUR inkl. Porto.

Ich ringe schon seit Wochen mit mir selbst, mir entweder diese oder den Vorgänger ultralite (solange sie noch bei Globi verkauft wird) zuzulegen. Aber ich bin eben zu geizig.

Denny

Wie ich schon in einem anderen Thread geschrieben habe: das Material der Oberseite der Prolite 3 ist meiner Meinung nach recht schadensanfällig. Samthandschuhe nimmt unterwegs wohl niemand mit. *g* Der Stoff der alten Ultralite-Serie ist robuster, wie ich finde.

Corton
27.08.2004, 13:34
Gibt´s inzwischen neue Erfahrungsberichte zur TAR Prolite Serie? Das Hegenloh Angebot von 69,90 EUR incl. Versand (bei Abholung im Laden zahlt man den gleichen Preis :roll:) für die Prolite 3 ist ja schon ziemlich nett. :)

Corton

27.08.2004, 14:08
HI Corton,

also ich hab seit gut einer Woche die Prolite 3 und finde sie eigentlich ganz chic 8) Hab bisher zwar nur eine Nacht drauf gepennt, fand sie aber ganz bequem und warm. Dass das Material einen empfindlichen Eindruck macht, kann ich bisher nicht bestätigen. Es sieht zumindest (trotz des niedrigen Gewichts) recht robust aus.
Nach dem Forumtreffen kann ich ein wenig mehr sagen 8) :bg:

Grüße,
Ant

Carsten010
27.08.2004, 19:20
Auf dem Appalachian Trail hatten sau viele Leute die neuen Prolite´s mit und mir sind keine platten Matten zu Ohren gekommen.

Oft haben die Leute aber auch ne Unterlegfolie a la Tyvek benutzt, um sicher zu gehen. Unterlegfolie hatte ich aber auch eine dabei, damit der Schlafsack nicht sofort zusaut, wenn ich mal so ein bisschen von der Matte rutsche.

Carsten

LuNAtiC
30.08.2004, 00:24
also ich hab jetzt schon einige nächte auf der prolite 3 gepennt
der unterstoff ist sehr robust und oben muß man aufpassen, daß man sich am stoff nicht die haut aufreibt, weil der stoff so "scharf" ist.
bequem ist sie auf jeden fall

ToP
30.08.2004, 08:00
Hallo,

ich hänge mich mal hier ran :bg:

Meine TAR ist nach dem Urlaub ziehmlich versifft (Fett, Marmelade, Schweißabdrücke,...). Womit reinigt Ihr eure Matten? Machen scharfe Mittel die Matte kaputt?

Danke

Torsten

hy-bob
30.08.2004, 11:18
Also ich nehm i.d.R lauwaremes-waremes Wasser+Seife und neweiche Bürste. Hab aber im Normalfall höchstens ein paar Schlammspuren auf der TAR.

Corton
31.08.2004, 13:12
Kann man die Prolite 3 noch als selbstaufblasende Matte bezeichnen? Bei mir bläst die sich irgendwie überhaupt nicht auf - geht das nur mir so? :roll: Immerhin ist das Gewicht von 535g ohne Packbeutel (561g mit) wirklich niedrig. :)

Corton

LuNAtiC
31.08.2004, 13:16
Kann man die Prolite 3 noch als selbstaufblasende Matte bezeichnen? Bei mir bläst die sich irgendwie überhaupt nicht auf - geht das nur mir so? :roll: Immerhin ist das Gewicht von 535g ohne Packbeutel (561g mit) wirklich niedrig. :)

Corton

da muß man wahrlich geduld aufbringen oder halt mit der lunge nachhelfen. :bg:

31.08.2004, 13:21
also ich puste selbst, sonst muß man ja bis zum nächsten Tag warten, bis sie voll ist :)

Also ich bezeichne sie als "Nicht selbstaufblasend"

Grüße,
Ant

Schoolmann
15.09.2004, 17:29
Würd mir auch gern ne neue Therm A Rest kaufen. HAt schon jemand die Prolite 4 Large getestet. Ich selber bin 190cm groß und 98kg schwer, habe bisher ne normale TAR Standard. Lohnt sich der Umstieg überhaupt? Ich hätte sie eigentlich auch gern, weil das Packmaß geringer als die Standard ist. Wo gibt es sie besonders günstig?

akalos
18.09.2004, 17:38
also die prolite 3 hört sich ja toll an (auch von mir die frage: was is mit der 4er)
macht der "scharfe" Stoff, der so böse zur haut ist auch dem schlafsack schwierigkeiten?
@tiefster winter: bis -30 oder so wuerd ich sie schon gern auch verwenden. tipps zum aufblasen?

georg, der sich schon auf das heftige ausruestungtesten im schwedischen winter froit

Finchen
30.05.2005, 23:23
Ich überlege mir, diese Isomatte zu kaufen: http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=tq_26051&artbez=Therm-a-Rest+Classic+Camp+Rest&k_id=05&h_kat=Schlafs%E4cke%2C+Inletts%2C+Isomatten
Das Preis- Leistungsverhältnis scheint ganz gut zu sein, oder?

Bisher habe ich eine selbstaufblasbare Isomatte von Aldi, aber die ist Schund. Noch nicht einmal wegen des hohen Gewichts, aber man liegt irgendwie nicht so toll drauf und außerdem reißen die Verschweißungen.

heinzausmainz
30.05.2005, 23:53
sehr bequem sollen die SIM LIGHT von EXPED sein, mehrfache deutliche testsieger (was immer das letztlich aussagen mag), die 3,8 ist auch noch halbwegs leicht und hat ein gutes packmaß, die 5,0 ist wohl besonders bequem

preis ist wohl auch noch akzeptabel, die 5,0 kostet unter 90 €

hab u. a. ne T-A-R TRAIL 3,0, gefällt mir nicht besonders, rel. unbequem

lupold
31.05.2005, 08:46
Würd mir auch gern ne neue Therm A Rest kaufen. HAt schon jemand die Prolite 4 Large getestet. Ich selber bin 190cm groß und 98kg schwer, habe bisher ne normale TAR Standard. Lohnt sich der Umstieg überhaupt? Ich hätte sie eigentlich auch gern, weil das Packmaß geringer als die Standard ist. Wo gibt es sie besonders günstig?

moin²,
ich bin 1,85m groß und 85kg schwer und
hatte erst die pro lite 3, die war zu schmal (ellenbogen "fallen runter", schlafsack spannt die füllung platt im brustbereich)
vom packmaß her allerdings ein traum.
die pro lite 4 past ideal. ist etwas kleiner und viel leichter als die alte camp lite meiner frau.
die iso leistung der neuen serie ist allerdings aufgrund der größeren ausstanzungen etwas schlechter. für meine 3 jahreszeiten anwendungen aber i.o.

in der schulterbreite hat auch exped glaub ich nichts besseres.

~Chris~
31.05.2005, 08:57
Es muß nicht umbedingt Therm-a-Rest sein, wenn's um eine warme Unterlage geht. Ich hab seit einiger Zeit eine Downmat von Exped, siehe hier (http://www.exped.com/exped/web/exped_homepage.nsf/0/95263A3EFE642A4EC1256F2600212E25?opendocument), und bin mehr als zufrieden! Selbst auf eisigem Boden hat mich die Matte super warm gehalten, dank integrierter Daunenfüllung. Ist zwar nicht selbstaufblasbar, aber nach ein paar mal probieren kann man das mit dem Pumpsack auch recht schnell.
Nur mal so als Alternativvorschlag ;)

lupold
31.05.2005, 09:11
ich glaube in der schulterbreite ist die pro lite 4 large die kleinste und leichteste matte am markt. oder hab ich welche übersehen? exped hat entweder schmalere oder schwerere. von der isoleistung kann tar natürlich nicht gegen die daunenmatte antreten.

lupold
31.05.2005, 09:20
noch mal zum selbstaufblasen:
ich finde das ist ein typisches argument von marketing strategen für ahnungslose kunden. ähnlich einem "selbstaufstellenden" zelt.

ich muß doch hier kein ganzes gummiboot aufpumpen. die drei bis acht luftstöße für die matte können doch wirklich kein argument für den kauf darstellen.
wenn der schaum die zirkulation hemmt und sich gut komprimieren läßt dann ist doch alles o.k.


"der bei seinem auto regen und licht sensoren mitkaufen mußte! :bash: "

~Chris~
31.05.2005, 10:29
Allerdings kann man die Matte nicht selbst, d.h. mit dem Mund aufblasen, weil dadurch Feuchtigkeit an die Daunenfülle kommen würde. Der Pumpsack ist daher Pflicht. Im engen Zelt kann das schon mal recht fummelig werden, besonders wenn der Boden unter einem so kalt ist, dass man schnell machen will ;) Trotzdem, nach ein paar mal hat man's raus und dann klappts auch unter widrigen Bedingungen...

lupold
31.05.2005, 19:00
@chris

Der Pumpsack ist daher Pflicht
könnte man den als kopfkissen benutzen?

Fernwanderer
31.05.2005, 22:03
Kann man die Prolite 3 noch als selbstaufblasende Matte bezeichnen? Bei mir bläst die sich irgendwie überhaupt nicht auf - geht das nur mir so?

Ich habe meiner Prolite-short etwas brutal auf die Sprünge geholfen, indem ich sie prall aufgeblasen habe und dann 14 Tage so lagerte. Seitdem zieht sie sich gierig und höhrbar schlürfend die Luft rein.

Gruß
Fernwanderer

~Chris~
31.05.2005, 22:39
@chris

Der Pumpsack ist daher Pflicht
könnte man den als kopfkissen benutzen?
Klar, ist auch leicht gepolstert. Stopft man etwas Wäsche rein, bekommt man ein vernünftiges Kissen. Wenn man noch etwas mehr reinpackt, auch eine (Nacken-)Rolle, praktisch zum lesen ;)

Mischa
12.07.2005, 18:14
Hallo Leute,

ich hätte auch noch eine Frage zur 183 cm langen TAR Prolite 3, die Frage sah ich noch nicht beantwortet eines Kollegen hier:

Ich bin 196 cm groß, macht es Sinn mit dieser Matte? Im Fachgeschäft wurde mir diese empfohlen. Was sagen die Beine dazu und der Schlafsack? Gut, meist liege ich zusammen gerollt, aber wie sieht´s auf dieser kleinen Matte aus? Hat das Fachgeschäft hier richtig beraten? Vom Gewicht wäre es nur optimal.

2. kurze Frage: Von welchen Unterlagen für die Matte wurde hier gesprochen (vor Schmutz schützen)?

Danke
Mischa

Hawe
12.07.2005, 18:33
...noch eine Frage zur 183 cm langen TAR Prolite 3, ...Ich bin 196 cm groß, macht es Sinn mit dieser Matte? Im Fachgeschäft wurde mir diese empfohlen. Was sagen die Beine dazu und der Schlafsack? Gut, meist liege ich zusammen gerollt, aber wie sieht´s auf dieser kleinen Matte aus? Hat das Fachgeschäft hier richtig beraten? Vom Gewicht wäre es nur optimal.Also wenn Du Dich "zusammenrollst", solltest Du besser eine breitere Matte wählen, sonst hängen dauernd Deine Knie auf dem kalten Boden.
Ansonsten würde ich schon sagen, dass Du die richtige Matte empfohlen bekommen hast. Den Kopf hast Du ja wohl wie die meisten auf einem Kissen (Pullover oder so). Wenn Du so rechnest, dass die Matte etwa auf unterer Nackenhöhe anfängt, passt Du ganz drauf.
Wenn Du eine längere Matte nimmst, passt Du auch nicht so ganz drauf, musst auch mit dem Kopfkissen rechnen, hast ein deutlich grösseres Packmaß und gewicht, und musst deutlic mehr zahlen.
Früher, als ich noch kein Weichei war, bin ich sogar mit "Bodysize"-Matten unterwegs gewesen, um Packmaß und Gewicht zu sparen, das war schon etwas schwieriger, möglichst viel des Körpers auf die Matte zu bekommen...

Gruss Hawe

Thomas
12.07.2005, 20:56
Kann man die Prolite 3 noch als selbstaufblasende Matte bezeichnen? Bei mir bläst die sich irgendwie überhaupt nicht auf - geht das nur mir so?

Ich habe meiner Prolite-short etwas brutal auf die Sprünge geholfen, indem ich sie prall aufgeblasen habe und dann 14 Tage so lagerte. Seitdem zieht sie sich gierig und höhrbar schlürfend die Luft rein.

Gruß
Fernwanderer
Genau.
Am Anfang wirkt sich wohl die lange Kompressionszeit in Lager und Geschäft aus, und es tut sich beim Öffnen des Ventils gar nichts. Lagert man sie erst einmal eine Weile so wie es die Anleitung empfielt, saugt sie sich auch ganz normal "voll".