PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Problem mit Primus Varifuel - Undicht !



MarkusG
29.11.2005, 21:42
Hallo,
vielleicht kann mir jemand helfen. Ich habe einen Varifuel hier, bei dem aus der Brennstoff-Zuleitung Benzin heraustropft.
Dieses entzündet sich natürlich:
http://web26.ole-webconcept.de/varifuel1.JPG
Man sieht ja die gelben Flammen (nochmal einen roten kringel reingemacht, damit niemand die mit dem Schnee verwechselt)

Hier auseinandergeschraubt:
http://web26.ole-webconcept.de/varifuel2.JPG
In dieser Schraubverbindung war kein Dichtring. Gehört dort einer rein? Kann mir jemand mit dem Problem helfen.

Thomas
29.11.2005, 22:34
Hallo Markus,

ich habe den Multifuel und an dieser Stelle auch keinen Dichtungsring. Normalerweise sollte da also nichts raustropfen.

Thomas

Hawe
30.11.2005, 09:16
Wenn aus einer verschraubten Stelle ohne Dichtung (?) Benzin tropft, fallen mir als Möglichkeiten ein:
- vergewissern, dass da wirklich keine Dichtung hingehört (Explosionszeichnung in Bedienungsanleitung ?)
- nachschauen, ob eventuell schadhafte Stelle an Verbindung sichtbar ist, z.B. Riefe auf glattem Metall-Korpus
- nachschauen, ob eventuell Dreck in der Verbindung sitzt
- vergewissern, dass Schraube fest angezogen
- Verkäufer oder Primus kontaktieren...
- Hilfe unterwegs: Ductape dicht drumwickeln ist einen Versuch wert

Gruss Hawe

kakadu
30.11.2005, 09:44
also das mit dem ductape geht leider nicht. das hatte ich auch schon probiert. denn mir ist unterwegs einmal der schlauch gebrochen, an der stelle wo es immer den grössten knick gibt wenn man den benzschlauch um den kocher wickelt. das ist zwangsläufig an der stelle wo das schraubgewinde ist.
dann hatte ich die geniale idee das mit ductape zu kleben, leider löst das benzin den kleber an und unter dem druck der flasche schifft es trotzdem hinaus! :grrr: :bash:

also ich habe bei meinem kocher an dieser stelle ebenfalls keine dichtung. ist es def, diese stelle wo es raus seicht oder ist allfällig ein leitungsbruch vorhanden? hast du es einmal mit seifenwasser getestet wo es austritt?

wenn alles gemacht wurde und es ist der anschluss schadhaft gibt es nur das eine, ab zum händler und dieser soll den kocher an primus senden. wahrscheinlich garantie und es wird repariert.

mfg
flip

MarkusG
30.11.2005, 17:48
also ich habe bei meinem kocher an dieser stelle ebenfalls keine dichtung. ist es def, diese stelle wo es raus seicht
OK, das wollte ich erst einmal wissen, danke.

Ich habe es nochmal kontrolliert, es war die Stelle, daher habe ich den Kocher dann nochmal dort auseinandergeschraubt und ein ganz klein wenig Dichtmasse (DIRKO, aus dem KFZ-Bedarf für Dichtungen im Motorbereich) dort auf das Gewinde geschmiert, wieder zusammengebaut, kräftig (soweit mit dem beiliegenden Mini-Schlüssel möglich) angezogen und - voila - dicht!
Ich weiß jetzt nur nicht, ob es an der Dichtmasse, dem festen Anziehen oder an der Kombination aus beidem liegt. Zumindest ist das ja eine Schraubverbindung, die man auf Tour ja nicht öffnet, wenn man nicht umbedingt reinigen muss (ich verwende gereinigtes Benzin), so dass ich damit leben kann.

Danke nochmal