PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Exped Foam Airmat



Christine M
22.11.2005, 13:16
Hi,

ich bin beim Recherchieren nach der Exped Downmat gerade auf die Exped Foam Airmat gestoßen. Was mich daran interessieren würde, ist nicht die Airmat, sondern die Eva-Hülle zwecks Kombination mit einer Downmat 7.

Zitat Exped:


Das Ganze ist ein modulares System, d.h. man kann die EVA-Hülle oder die Luftmatratze allein benutzen oder gar Kleider, Blätter, Gras oder Stroh in die Hülle packen.
Auf der EVA-Hülle, diesem hochwertigen geschlossenporigen Schaumstoff, kann man selbst auf dornigem Boden liegen, im Sumpf und im Schnee. Die eingeschobene Airmat 7.5 bzw. Airmat 7.5 DLX (wie oben) gewährt dabei einen hervorragenden Komfort und angenehme Wärme.
Die Kopf-Stoffabdeckung dient als Kissenüberzug: dazu einfach die Kleider reinstopfen.
2 abnehmbare Bänder dienen dem Zubinden der Packrolle und erlauben es auch zwei oder mehrere Matten zusammenzubinden.
Für rauhe Touren empfielt sich die EVA-Hülle als Zusatzschutz. In die Foam Airmat 9-Hülle passen: alle SIM Light bis 3.8-Dicke, Downmat 7, SIM Light CF 7; in die Foam Airmat 9 DLX-Hülle passen: Downmat 9 und 9 DLX, SIM Light CF 9 und 9 DLX.

Maßangaben:


Foam Airmat 9
Liegefläche: 182 x 50 cm
Dicke: 9 cm
Gewicht: 960 g
Packmass: 51 x 15 cm
Temperatur: 0°C


Was wäre eure Meinung dazu? Hat vielleicht sogar jemand praktische Erfahrungen mit dem Teil? Um wieviel könnte man damit wohl den Temperaturbereich nach unten erweitern?

Ich stelle mir die Hülle ganz praktisch vor und eventuell besser als eine Kombination aus Downmat 7 und normaler Eva-Matte. Oder doch besser eine Downmat 9 - die aber in vielen Fällen etwas overdone wäre?

Das Problem ist, daß es die Eva-Hülle anscheinend nur in dieser Kombination gibt (nach meinem Verständnis also mit der einfachen Airmat dazu). Dementsprechend bezieht sich wohl auch die Gewichtsangabe von 960g auf die Kombination (zöge man die angegebenen 495g für die Airmat ab, käme man zu 465g - fragt sich aber, ob man das so rechnen kann?). Und ich brauche die Airmat nicht, weil ich schon etwas vergleichbares habe.

Christine

Christine M
25.11.2005, 22:15
Schuuubs. Hat denn wirklich keiner eine Meinung dazu? Exped beantwortet meine Frage auch nicht :gelb:

Christine

Wolfgang B
25.11.2005, 22:55
Wenns die Hülle nicht einzeln gibt, tuts vielleicht auch die Doublemat? Ist vermutlich das gleiche Material. Ich verwende sie immer als Bodenmatte unter der Airmat 7. Die kann man auch doppelt legen und Zusatzmaterial zwischen die Lagen packen. Bin sehr zufrieden damit. Wenn Du unbedingt eine geschlossene Hülle draus machen willst, ist Duct-tape Dein Freund. :D

Wolfgang

Mogro
25.11.2005, 23:22
Downmat + Eva-Hülle, willste auf flüssigem Stickstoff pennen :bg:
Mal im Ernst, könnte ne interessante Combi werden.
Wolfgangs Idee ist gut, hat aber nenn Haken, dir fehlen 18cm an Umfang :cry:
Frag doch mal Exped, es muß doch Menschen geben den auch mal ne Eva-hülle abhanden kommt, kaputt geht oder beim als Notboot Einsatz abgetrieben wurde.

26.11.2005, 01:48
Bei Globi 2 Eva- Matten mit 59cm Breite, 5 mm Dicke kaufen, zusammennähen, kleben wie auch immer und fertig ist die Hülle.
Kostet die Hälfte, und ist das selbige.
Nur so eine Idee...

Peter

Christine M
26.11.2005, 10:42
Die "Spielwiese" von Exped finde ich auch ganz nett, hatte mir aber auch schon ausgerechnet, daß es für eine Hülle nicht langt. Natürlich könnte man da wieder noch ein Stück zwischenkleben, aber wie lange das dann so hält? :-? Ähnliches gilt fürs Zurechtbasteln aus zwei Evazote-Matten. Ich finde eine Schaummatte zusätzlich zu einer aufblasbaren Matte ganz praktisch, besonders im Winter: a) Erweiterung des Temperaturbereichs, b) Schonung der aufblasbaren Matte, falls man mal auf etwas scharfem liegen sollte bzw. Redundanz, falls die Aufblasbare tatsächlich kaputt gehen sollte, c) man kann in der Pause drauf sitzen (sonst bräuchte man noch ein zusätzliches Sitzkissen, d) ist im Notfall sofort einsatzbereit (z. B. zur Lagerung eines Verletzten). Für diese Kombination fand ich die Idee einer Hülle ganz einleuchtend. Zum einen besteht durch separate/kombinierte Nutzung der Einzelteile ein sehr flexibler Einsatzbereich. Zum anderen hatte ich mir überlegt, daß die in der Hülle umschlossene Luft zusätzlich isoliert bzw. jedenfalls nicht zum Kälteaustausch führt (die Downmat hat ja Rillen; da wo diese nicht durch mich plattgedrückt sind, kann die kalte Luft entlang der Downmat zirkulieren; in der Hülle wäre sie aber eingschlossen).

Langer Rede kurzer Sinn: ich glaube, ich bestelle das Ding einfach mal. Wenn sich herausstellt, daß es nichts ist, kann ich es ja wieder zurückschicken.

at Mogro: ich habe ja schon bei Exped gefragt, ob sie mir wenigstens Daten separat nur zu der Hülle geben können (Gewicht, Isolationsvermögen) - keine Antwort. :(

Christine

26.11.2005, 11:12
So wie diese Foammat da aussieht ist das nichts weiter als 2 verklebte
Einzelstücke (Mit Neoprenekleber).
Die bei Globi sind 59 breit, der Exped- EVA- Sack ist nur 50 breit.
Müsste ohne Probleme funtionieren 2Globimatten zusammenzukleben- auch so dass ich noch die TAR-prolite 4 reinquetschen kann ;-)

Peter

Schoolmann
26.11.2005, 11:21
Exped Doublemat

* Der geschlossenporige Schaumstoff aus Evazote, einem speziellen EVA-Schaum, ist äusserst robust, auch auf dornigem Boden lässt sich schlafen. Selbst mal mit Steigeisen drüberlaufen macht diese Matte nicht unbrauchbar!
* Vielseitig im Quadrat: Die Matte kann vielfältig gelegt werden, aus ihr können auch Isoliersohlen, Blasenpflaster und Auftriebhilfen geschnitten werden, selbst als Regenschutz kann sie dienen. Wieso nicht auch auf ihrer schwarzen Oberfläche Schnee schmelzen?
* Die Wärme entspricht gefaltet einer 8 mm dicken Evazote-Matte, doch wenn man Kleider, Rucksack, Laub usw. zwischen die Matten ins Sandwich nimmt, lässt sich diese gehörig steigern.
* Expeditonsbewährt: Praktisch jeder Expeditionist, den wir kennen, hat sie dabei. Sieht grässlich aus das Ding, aber ist umso geliebter!



Doublemat Evazote
Liegefläche: 200 x 100 cm bzw. 200 x 50 cm
Dicke: 4 mm bzw. 8 mm
Gewicht: 390 g, Gurten 30 g
Packmass: 51 x 15 cm
Temperatur: 5°C

http://wildnis-ausruestungen.de/assets/images/Doublemat_Evazote.jpg

tiejer
26.11.2005, 12:48
@Christine- Die Überlegung habe ich auch mal angestellt. prinzipiell halte ich sie für gut.
Zu Deiner Überlegung mit der Luftzirkulation:
da wo die Rillen nicht platt gelegen sind ist Dein Schlasa und füllt sie aus, Unterseitig sollte nur bei unzureichender Mattenisolation oder Luftzug eine Rolle spielen ist Denke ich gleichwertig mit untergelegter Evazote.
ich kaufe meine Exped Sachen bei Sport Aicher(= Yukon Kanu Vertrieb) in Kempten (per email) uund bin von Preisen und Service her superzufrieden! (email aus dem Kopf: SportAicherADt-onlinePOINTde)

Eddie
26.11.2005, 14:48
@ christine:

Vorschlag:

warum muss es unbedingt eine Hülle sein:
Du hast dann Isolierung an der Seite die Du gar nicht brauchst.

Für welche Temperaturen bist du draussen?:

Bei mir (verfroren) hat sich bis -20 diese Kombi als brauchbar herausgestellt: TAR von Artiach (altes Modell) plus Leichtluma.

Heuer werde ich mal statt der TAR eine Isomatte verwenden, zb. diese 170g Matte von diesem Münchner Laden (Lauche oder Deer oder so ähnlich).

Oder die RR oder die BW Matte.

Das wäre dann der ultimative Kälteschutz bei gleichzeitig geringstem Gewicht (570g - 700g) und praktischerweise niedrigstem Preis.

Das gesparte Geld würde ich lieber in einen guten SS stecken.

Avi07
28.07.2006, 10:08
Mal was anderes zu der Foam Airmat von Exped.

Ich habe mir das Teil gestern im Woick Outlet-Center gekauft und bin auf den ersten Blick sehr enttäuscht. Leider geht aus der Anleitung nicht hervor wie stark man die innene Matte aufblasen muss. Wenn ich sie aber recht schwach aufblase, liegt man wie auf einem Wasserbett und wenn ich sie stärker aufblase wölbt sich die ganze Konstruktion, weil die Airmat in der Mitte breiter ist als die EVA-Hülle. Die jeweils äusseren Kammern der Airmat liegen folglich nicht wagerecht über dem Boden sondern stellen sich senkrecht, was zur Folge hat, dass die ganze Matte eine U-Form bekommt.

Ist das gewollt? Oder liegt bei mir die falsche Matte drin?

Hat jemand Erfahrungen mit der Matte und kann mir ein paar Tipps geben?

Dankeschön!