PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Canadier "fitten": Luftsäcke, Halteschlaufen, Pointer, Bootsname



Martin206
15.07.2018, 02:07
Nachdem die nächsten Fahrten mit meinem (für mich) neuen Tandem-Canadier anstehen, werd ich den mal etwas fitten, damit man den besser händeln kann - auch nach Kenterung.

Basis: Mohawk / Indian Canoe, Nova 16, R84 (Royalex Lite).

Ergänzt:
- D-Ringe für Befestigung
- Schnürung für Luftsäcke, etc.
- Schlaufen mit stabilen, handbreiten Griffen
- Pointer (Leinen an Heck/Bug)
- ...an Nama, damid mä waas wie's haasd.
(übersetzt: Einen Namen, damit man weiß wie es heißt)

https://4.bp.blogspot.com/-77XasHmifDQ/W0p8N-LMZrI/AAAAAAAAB4U/SRK2nLJCvQgPjEtE_9ztzLoSUlP5yy0XQCEwYBhgL/s640/37234326_433679340482423_2240327788533907456_n.jpg
Nylon-D-Ringe, etwas Gurtband, passende Unterlegscheiben.
Das Gurtband um den D-Ring gelegt und mit Lötkolben an den Enden veschweißt, dann mit der Klemme fixiert und auch seitlich noch punktuell verschweißt, damit es die Form behält bis zum Verschrauben.

https://2.bp.blogspot.com/-h8jV8HgwCL8/W0p8bZPcL5I/AAAAAAAAB4Y/lxLjfxXI7zoS95ak0wskjBcTAUl7h68QACLcBGAs/s640/37112778_433676937149330_1249481680910024704_n.jpg
Unter den Süllrand geschraubt mit Scheibe und Blechschraube

https://1.bp.blogspot.com/-dnCTP53XMGA/W0p8gh-RriI/AAAAAAAAB4g/YkmIhOis8YI1yhWYlmEfV0eiUjuQuMlHwCLcBGAs/s640/37140323_433677003815990_8004931038075682816_n.jpg
Bei Bedarf hervorklappen - oder wenn nicht nötig eben wegklappen.

https://1.bp.blogspot.com/-sKl28FrbjCw/W0p8kJkkI2I/AAAAAAAAB4k/dJhMC6wV2106nHyzFj7PZYsyBcN8lUF6QCLcBGAs/s640/37244992_433680167149007_4006078475592007680_n.jpg
Stabile, nicht zu dünne Leine durchziehen um den Luftsack zu befestigen.
Läßt man 1-2 D-Ringe (links) aus, kann man den Luftsack auch kürzer einbringen und es bleibt genug Freiraum für den Bugpaddler (im Bild gefittet für Solobetrieb).

https://3.bp.blogspot.com/-rgY2wHUilJo/W0p8nlHpQeI/AAAAAAAAB4o/xTxjS3mvqQAIN61cOhkip8LCsiMZn3L3wCLcBGAs/s640/37161151_433680340482323_5954220382008377344_n.jpg
Fitting "Solo", ich fahre das Boot kniend aus der Mitte heraus. Die Auftriebskörper sind auf max. Größe (hier 120cm) genutzt.

https://4.bp.blogspot.com/-mWqLuYt7tbc/W0p8ssP1HVI/AAAAAAAAB4w/eo7sET4rHdMzEK8SFBbBBSACIXNf_QXYwCLcBGAs/s640/37221232_433680543815636_5772550283364139008_n.jpg
Tandem-Fitting, die Auftriebskörper sind zurückgenommen, so daß im Bug ausreichend Platz ist für nen Paddler und auch im Heck nichts unter der Sitzbank ist um kniend fahren zu können.

https://1.bp.blogspot.com/-ULxcfOdNfAs/W0p8wTPz9-I/AAAAAAAAB40/ogIxwTrSooMsszA8tQOgVY04Dr5vBvAUgCLcBGAs/s640/37227502_433681157148908_8055509990292586496_n.jpg
Es waren noch D-Ringe übrig, so hab ich noch eine Querverbindung geschaffen um mittig nen Centerbag (Luftsack) oder sonstwas unterzubringen (Tonne, Gepäck).
Oder einfach Trinkflasche an den D-Ringen fixieren, etc.

https://1.bp.blogspot.com/-Kovzmos5F0k/W0p8zbaWHmI/AAAAAAAAB48/APX32_GGthM3HjgpKYItZdgDb2jw1l7RgCEwYBhgL/s640/37097604_433681503815540_8340743557308481536_n.jpg
An beiden Enden noch ordentliche Halteschlaufen dran, mit nem stabilen Griffstück mind. in Handbreite. (Ja, ich hab das gute Royalexboot dafür "durchbohrt".)
Dann noch einen Pointer um das Boot zu treideln, festzubinden oder nach Kenterung ins Kehrwasser pendeln zu lassen.

Nach alle diesen Modifikationen ist das Boot nun wohl eines meiner sichersten Boote.
Nun brauchte es nur noch einen Namen, natürlich in fränkischem Dialekt. ;-)
https://4.bp.blogspot.com/-X8jJgD0pQbk/W0p9DVnu9EI/AAAAAAAAB5Q/McGDLQZl2ssI7CUKxhnsRy3q2kvj7v3uACLcBGAs/s640/37190736_433681690482188_4083521662266376192_n.jpg

Samstag ist ein 3er-Team (1 Erw., 2 Jugendl.) damit auf der Wisent, mal schauen wie sich das Boot und die Paddler schlagen.
Ab Montag dient es mir als Gepäcktransporter um eine Menge Zeugst auf 'ne Insel zu bringen.

LihofDirk
15.07.2018, 03:58
Denk dran, falls Du auf Bundeswasserstrassen unterwegs bist, ausser dem Namen muss auch Name und Adresse des Eigners oder alternativ ein ausgeschriebener Vereinsname am Boot sein.

Martin206
15.07.2018, 09:56
Denk dran, falls Du auf Bundeswasserstrassen unterwegs bist, ausser dem Namen muss auch Name und Adresse des Eigners oder alternativ ein ausgeschriebener Vereinsname am Boot sein.

Hab ich im Boot drin stehen ...Name, Vorname, Handy-Nr., Str., PLZ, Ort.

Wollte ich aber hier kein Foto dazu reinhängen ...nicht daß mir der ein oder andere daraufhin "interessante Angebote" zusendet - solche hab ich schon genug :-)