PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Reissverschlußüberlappung aus Cordura anbügeln?



Gersprenzfischer
08.11.2005, 09:42
Die Test haben gezeigt, dass an einer Stelle bei meinem Reissverschluß Wasser eindringt, da die doppelte Überlappung leider nicht wie geplant überlappt. Die untere Reissverschlußabdeckung geht über den Reissvberschluß hinaus und sollte eigentlich "im Eck" umknicken. Statt umzuknicken drückt aber das Cordura nach oben und der Reissverschluß ist teilweise sichtbar, so dass das Wasser nun Gelegenheit hat einzudringen.
Ich hätte nun folgende Möglichkeiten:
- Kürzen der unteren Abdeckung, so dass Sie genau bis ins Eck reicht und so die obere Abdeckung schwerer hochdrücken kann.
- Das Einnähen von Klettverschlüssen. (Von innen aber auch nicht 100% verschließbar, da Reissverschluss)
- Oder das Bügeln des Cordura. (Wäre mir die liebste VAriante)

Geht das überhaupt? Kann man Cordura (500er) durch Bügeln dauerhaft in Form bringen? Wer hat schon einmal Cordura gebügelt und weis Rat?

Oder hat jemand noch eine Idee?

Uwe

Christian Wagner
08.11.2005, 19:37
Öhm, das ist mir so etwas abstrakt. Um was für einen RV an welchem Ausrüstungsteil geht es eigentlich? Erkläre doch mal etwas genauer. grade bei der Passage "tatt umzuknicken drückt aber das Cordura nach oben und der Reissverschluß ist teilweise sichtbar, so dass das Wasser nun Gelegenheit hat einzudringen. " Bin ich dann ausgestiegen.

Zum Thema, glaube aufbügeln kannste vergessen (nicht das ichs schon probiert hätte...). Wie währe es mit hinnähen?

Jens
08.11.2005, 20:20
Ja, man kann eine Bügelfalte ins Cordura bügeln. Habe ich selbst schon gemacht. Aber du solltest diesen Knick scon punktuell mit einer Naht fixieren, z. B. alle 10 cm....

Gersprenzfischer
09.11.2005, 12:07
@Christian
Es geht natürlich um meine Kohte, hab ich vergessen dazuzuschreiben. Es ist der Eingangsreissverschluß. Dieser wird mit einem Stoffstück 1 von links überlappt. Das Ganze wird dann von Stoffstück 2 nochtmals von rechts überlappt. So wie bei vielen Outdoorjacken.
Stoffstück 1 ist nun aber um 1-2cm länger als dass es genau am Anfang von Stoffstück 2 aufhören würde. Es sollte sich dort genau ein Falz bilden, der nochmals abdichtet. (So wie bei meiner alten Barbour-Jacke) Jetzt ist aber Cordura keine gewachste Baumwolle und es knickt nicht dort wo es knicken soll. Im Gegenteil. Stoffstück 1 schiebt sogar Stoffstück 2 nach oben. Dort ists dann leider leicht undicht.
Ich hoffe Dir ist nun klar was ich meine, aber es ist auch schwer zu beschreiben.

@Jens Danke! Ich werd mal an einem Teststück die Bügeltemperatur austesten.

Uwe

Christian Wagner
10.11.2005, 10:53
Ok, jetzt ists klarer. Würde auch erst mal nen Knick reinbügeln. Wenn das nix hilft dann würde ich den Falz einfach permanent umnähen. So hab ich s bei meiner Outdoorjacke gemacht.

PS: Warum macht man eigentlich ne Reißverschlußabdeckung aus Cordura- ist die bei dir wirklich so krass belastet?

Gersprenzfischer
10.11.2005, 12:42
@Christian
Warum Cordura als Abdeckung?
Ist doch ganz einfach, weils gerade zur Hand war. Ich hab überlegt ob ich den BW/Mix Zeltstoff nehmen soll oder was Buntes. Vom Abschlußstreifen hatte ich noch Reste schwarzes Cordura und als Muster hatte mein Stoffversender noch ein bisschen Rotes dazugelegt. Dann hab ichs halt genommen. Und abriebfest ist es ja auch...
(Der lfd. m, 1,50 breit kostet übrigens 12,60, ich finde das wahr ein annehmbarer Preis (560 oder 1100 Stärke). Wie findet Ihr ihn?)

Gewichtsoptimiert ist mein Kohtenwerk jedenfalls nicht! Allein der 330 gr Zeltstoff steht dem entgegen... Alles in allem satte 15 kg, die letzte Wiegung inklusive sämtlicher Heringe, Abspannleinen und wahrscheinlich auch noch ein Zeltboden (meine Frau fordert ihn vehement :bg: ) wird wahrscheinlich dann so 18 erreichen. Ist mit dem Kanu aber ok. Zu Fuß mit Familie ist dann das Hilleberg doch besser, aber bei einer 6-8er Gruppe wär es schon wieder gut tragbar (max. 3kg pro Person für Wohlfühlfeeling mehr als akzeptabel).

Uwe

scout1
23.11.2005, 15:25
kannst du mal bitte einpaar bilder deiner selbstbaukohte posten, oder schreib ein artikel im wiki!

Gersprenzfischer
24.11.2005, 09:37
Schau mal weiter unten unter Kota-Nova. Da hab ich die 2 einzigen Bilder bisher gepostet. Dort stehen auch noch irgendwo weitere Informationen.

Ich bin übrigens gerade dabei, mir den von der Familie geforderten Zeltboden zu nähen. Material ist wieder Cordura, weil verfügbar und relativ günstig. Ansonsten gilt es noch das eine oder andere Detail zu verbessern. So ist z.B. die Rauchhutze noch nicht Moskitodicht (Ich werd aber erst einmal ausprobieren, ob sie für meine Zwecke überhaupt 100% dicht sein muss!).

Uwe