PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage zu Garmin etrex touch 35 ...



louisbergmann
26.04.2018, 13:38
hallo allerseits

vor kurzem habe ich mir das o.g. Gerät gekauft und werde es zum Wandern nutzen.

Das Handbuch finde ich schwer verständlich. Daher wollte ich euch einfach mal fragen, ob ich etwas beachten muss, vor meiner ersten Tagestour?

Ich konnte bereits einige .gpx-Dateien installieren, habe das Gerät aber noch nie ausprobiert. Meine Tochter und ich wollen demnächst mal mit dieser Tour starten:

https://www.hochschwarzwald.de/Touren-im-Hochschwarzwald/Geniesserpfad-Rappenfelsensteig

Ihr seht, es geht nicht um Leben und Tod, und sicher geht es auch ohne GPS, aber vielleicht steigern wir uns ja noch.

Vielleicht kennt ihr ja ein paar Anfängerfehler, die man vermeiden kann.

Danke euch.
vg louis

HaegarHH
26.04.2018, 14:51
Moin,

und herzlich Willkommen im Forum :D

Auch wenn es da nicht explizit um das eTrex touch 35 ging …hier sind gerade zwei recht aktuelle Threads zu Garmin-GPS

Mehrtagestour mit GPS (https://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/102342-Mehrtagestour-mit-GPS?highlight=etrex)

Zu doof für Garmin/Basecamp (https://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/102423-Zu-doof-für-Garmin-Basecamp?highlight=etrex)


Wenn es das erste GPS ist, dann ist es ja nicht SO eine Umstellung, aber ich komme vom eTrex 20 (ohne touch und x und so) und habe nun das Oregon 700, da war es durchaus ungewohnt mit den "Aktivitätsmenue" statt des klassischen Konzeptes. Also zuerst alles zurück gestellt und dann Stück für Stück gelernt, dass die einzeln konfigurierbaren Aktivitäten durchaus nette Möglichkeiten bieten. Z. B. kann man einstellen, dass beim Wandern, wo das Gerät am Schultergurt des Rucksack baumelt, der Bildschirm nicht automatisch rotiert, bei der Nutzung auf dem Rad schon usw.

Solltest Du andere Anleitungen finden, dann darauf achten, dass es da Unterschiede gibt.


Ich würde für die ganzen "Basics" das Gerät einfach mal so im Alltag mitlaufen lassen, bzw. ein wenig nutzen. Also den Gang zum Supermarkt aufzeichnen und nachher am Rechner mal schauen, ob es so angekommen ist, den Weg zur Bäckerei routen, oder einen Track erstellen, wie ich wo auch immer hin komme.

Ansonsten einfach weiter machen, klingt doch schon gut ;-)

Btw. pack ein paar mehr Akkus ein, gerade die Touchgeräte brauchen da u. U. etwas mehr Saft.

louisbergmann
26.04.2018, 14:57
Hallo Haegar

herzlichen Dank für deine sehr hilfreiche Antwort. Genau so war das gedacht.

Und der Tipp mit den Alltagstouren ist auch sehr gut. So lernt man sicher richtig schnell und nicht erst im Ernstfall.

Und Basecamp kannte ich gar nicht.

Vielen lieben Dank! Ich sag nach meiner ersten Tour nochmal bescheid :)
vg louis

ps: wofür brauchst du dein Oregon hauptsächlich?

HaegarHH
26.04.2018, 16:04
ps: wofür brauchst du dein Oregon hauptsächlich?

Das Oregon 700 habe ich seit Februar 2018, da gab es ein paar Tests etc. und dann ab in den Ernstfall: [PT] Mit dem MTB auf der Via Algarviana (https://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/102323-PT-Mit-dem-MTB-auf-der-Via-Algarviana)

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/20180227_028_ViaAlgarviana2018-_Mandelbl_ten-Downhill.jpg (https://www.outdoorseiten.net/fotos/showphoto.php?photo=193571&title=20180227-028-viaalgarviana2018mandelbl-ten-downhill&cat=500)


Wenn ich aber für mein seit 2013 genutztes etrex 20 antworten soll:

* Rad- und (noch "wichtiger") MTB-Touren

* Rad-Urlaube

* Trail-Running - ab und an mal längere Läufe in unbekanntem Gebiet (wobei es mir da tlw. schon grenzwertig zu schwer in der Hand ist)

* Trekking, u. a. Norwegen und Island, in Portugal gelernt, was man falsch machen kann :ignore:

* Wandern


Zeichne aber häufig mit meiner GPS-Uhr auf, auch den Sport im Alltag und nutze das "Navi" primär für Navigation mit Tracks.

louisbergmann
26.04.2018, 16:13
super, danke dir, dann bist du ja sehr aktiv.

Bei mir war es mehr so der Wunsch, ein Gadget dabei zu haben :) und es muss sich erst noch zeigen, ob ich den Nutzen erkennen werde, oder ob es wieder in der Schublade landet, hoffe nicht.

vg louis

- - - Aktualisiert - - -

ps: toller Bericht, danke ...

louisbergmann
27.04.2018, 12:42
hallo Haegar

kann ich dich nochmal was fragen?

also danke für den Tipp. Ich hab das Teil mal mit zum Einkaufen genommen, Kleinstadt, blauer Himmel. Empfang war schnell da, aber der Pfeil war oft irgendwo aber nicht auf meinem Weg :)

- Um das anzusehen, brauch ich da basecamp?
- Wo liegen die "Wege" dann auf dem Garmin?

- Wenn ich eine Wanderung per gpx-Datei auf den Garmin geladen habe, wie muss ich mir das dann vor Ort vorstellen? Wenn ich die entsprechende Datei auswähle, wird mir dann der Weg angezeigt, also werde ich geführt? Oder wird der Weg einfach farbig markiert, egal ob ich da laufe oder nicht?

Vielen Dank für deine Hilfe!
vg louis

lina
27.04.2018, 13:27
Normalerweise zeigt der Pfeil die Stelle an, wo Du bist. Wenn das nicht so ist, muss das Gerät kalibriert (https://www8.garmin.com/manuals/webhelp/etrextouch/DE-DE/GUID-18AA3E92-E306-477D-B1A8-62DE53178289.html) werden.

HaegarHH
27.04.2018, 13:59
kann ich dich nochmal was fragen?
klar, aber der Vorteil von Fragen hier ist auch, dass Du damit ja ALLE fragen kannst ;-)



aber der Pfeil war oft irgendwo aber nicht auf meinem Weg :)
Jetzt gehen die ganze Fragen los …

Welche Karte?
Welcher Maßstab am Gerät ausgewählt?
WO in der Stadt?

Wie Lina schreibt …

Normalerweise zeigt der Pfeil die Stelle an, wo Du bist.
nur, dann muss das Gerät das entsprechend darstellen und die ausgewählte(n) Karte passend positionieren.

Ansonsten ist der Pfeil erstmal nur ein Pfeil auf einem weissen (oder sonstwie) Display, die Karte zeigt Dir das Bild dazu an.

Wenn das die Garmin Basemap ist, dann ist die tlw. sehr ungenau, sprich stehst Du auf der A7 zeigt sie Dir das an, meine Straße, in der ich wohne, ist dort unbekannt :grins:

Da hilft z. B. OpenStreetMap (kostenlos) oder eine der zahlreichen Varianten, z. B. zum Radfahren OpenFietsMap oder OpenMTBMap usw.

Dann hat das GPS eine Genauigkeit, die von div. Parametern abhängen und das kann z. B. vom US-Militär auch gerne mal eingeschränkt werden, wenn die gerade Krieg spielen :ignore: Generell ist das GPS KEIN Laser-Messgerät. Moderne "Navis", Smartphone noch mehr, nutzen z. B. WLan-Traingulation um die GPS-Genauigkeit zu erhöhen, funktoiniert in (Groß)städten erstaunlich gut und gaukeln u. U. etwas vor, was es nicht gibt!


Ich fahre meistens mit 120m Maßstab, tlw. auch nur mit 80, mit Reiserad über Land tlw. dann auf 200-300m hoch, weil je größer desto weniger Kartenbewegung, desto weniger Arbeit für das Gerät, desto länger der Akku. Damit liege ich dann auf der "Straße", stelle ich da 30m oder 10m ein, dann tanze ich wild links und rechts davon.

Je nach Gerät, Anwendung (also jetzt losgelöst von Garmin) gibt es auch die Funktion, dass die Software davon ausgeht, dass Du auf der Straße, dem Weg, …bleibst und es mal die Anzeige korrigiert, weil es sehr unwahrscheinlich ist, dass Du mit dem Auto 20m neben der A7 fährst.


Btw. in den Bergen, gerade am Steilhang, wo eine Gabelung hoch, die andere runter führt und die Wege zunächst einmal sehr dicht nebeneinander nur u. U. in schnell unterschiedlichen Höhen verlaufen, kann es zum Glücksspiel werden.


Wald, höhere Häuser, Bäume, …können alle den Empfang beeinflussen.



- Um das anzusehen, brauch ich da basecamp?
- Wo liegen die "Wege" dann auf dem Garmin?

- Wenn ich eine Wanderung per gpx-Datei auf den Garmin geladen habe, wie muss ich mir das dann vor Ort vorstellen? Wenn ich die entsprechende Datei auswähle, wird mir dann der Weg angezeigt, also werde ich geführt? Oder wird der Weg einfach farbig markiert, egal ob ich da laufe oder nicht?

Vielen Dank für deine Hilfe!
vg louis



- Um das anzusehen, brauch ich da basecamp?
WAS anzusehen?

Also die Aufzeichnung, sprich die GPX-Datei kannst Du vom Gerät auf den PC kopieren (oder sonstwie s. ggf. den oben verlinkten Thread). Dann kannst Du die Datei z. B. auch zu GPSies hochladen, da brauchst Du dann kein basecamp, hat auch den Vorteil, dass da dann unterschiedliche Karten auswählbar sind.

Bei basecamp brauchst Du halt auch wieder die Karte zum Anzeigen, ggf. die gleiche, wie auf dem GPS selber usw.



- Wo liegen die "Wege" dann auf dem Garmin?
Wege = Karten?

Wege = das was Du gegangen bist?

Karten …s. die div. verlinkten Threads

Gegangenes = …wenn Du die Aufzeichnung aktiviert hast, gibt es im Ordner GPX eine entsprechende Datei dazu. Das sind dann aber nur die Wegpunkte, sprich dann s. o. irgendwo rein, damit Du die Darstellung auf einer Karte bekommst.



- Wenn ich eine Wanderung per gpx-Datei auf den Garmin geladen habe, wie muss ich mir das dann vor Ort vorstellen?
Du meinst einen Track?

Also neben der GPX-Datei mit dem Track (oder der Route) brauchst Du auf jeden Fall auch noch die richtige Karte dazu auf dem Gerät!



Wenn ich die entsprechende Datei auswähle,
ggf. noch ein paar Aktionen mehr …z. B. einstellen der Farbe (grau ist meistens doof zu sehen), "auf Karte anzeigen" aktivieren usw.



wird mir dann der Weg angezeigt
ist nicht klugscheisserisch gemeint …aber TRACK (oder ggf. Route …Unterschiede s. Threads) …ja, der Track wird angezeigt



also werde ich geführt?
JEIN …bei einer Route ja, bei einem Track nein



Oder wird der Weg einfach farbig markiert, egal ob ich da laufe oder nicht?
Der Track wird in der eingestellten Farbe auf der Karte angezeigt …genau, egal ob Du da lang läufst oder nicht. Ggf. (auch wieder je nach Einstellung) siehst Du dann hinter Dir her laufend den Track angezeigt, auf dem Du gelaufen bist.


Es gibt da div. Unterschiede zum Navi im z. B. Auto. Du bist sicher nicht so schnell ;-) und vielfach gehst Du den eingeschlagenen Weg in der Zeit braucht das Navi nix zu tun. Beim Auto ist es u. U. schon 2km vorher wichtig, die richtige Fahrspur zu wählen, beim Wandern nicht.

Willst Du wissen, wo Du bist schaust Du auf das GPS. Ggf. verschiebst Du die Karte, änderst den Maßstab etc.

Kommst Du an eine Kreuzung etc. dann schaust Du auf das Navi, wie der Track weiterverläuft, ggf. schon im Gehen ein paar Meter vorher. Auch das wäre beim Autofahren nicht so optimal :ignore:


Häufig gibt es ja auch noch andere Markierungen, z. B. irgendwelche weiß-roten Flecken oder so. Was anderes ist es u. U. in Island, wo einfach NIX ist, außer div. plattgetrampelten Pfaden, da muss man ggf. noch häufiger und genauer auf das GPS schauen.


Insofern finde ich ROUTEN / ROUTING für ein Outdoor-Navi nicht so wichtig.

NETT wird es, wenn man dann z. B. in einem Ort ist, noch zur Post will, oder erst im Ort sich entscheidet, wo man übernachten will, DANN ist das Routing sehr hilfreich, um sich halt die Strecke bis zu dem Ziel ausrechnen zu lassen, anzuzeigen und dem zu folgen.


Btw. während ich auf Radreisen damit auch sprichwörtliclh gut gefahren bin, ist mir das Verfahren tlw. beim MTB grenzwertig, einfach weil ich da tlw. deutlich schneller unterwegs bin und auch keine Gelegenheit habe, mal einen Blick zu riskieren und es auch keinen Spass macht, an jeder Kreuzung schon wieder zu bremsen. Da ist das Piepen des Routings tlw. auch hilfreich.

louisbergmann
27.04.2018, 16:32
vielen Dank für eure Antworten.

Das mit dem Kalibrieren werde ich mal versuchen und hoffe auf Besserung.

Danke für die vielen Infos Haegar.

Also in Sachen Karten ist die Garmin TopoActive Karte vorinstalliert. Ich möchte das GPS wirklich nur zum Wandern nutzen.

Sollte ich da eine andere installieren?

Uff, ich kann gar nicht auf all deine Rückfragen eingehen.

Am besten ich teste es mal, evtl. schon morgen auf einer Schwarzwaldwanderung.


Aber was du angesprochen hast, dass das Gerät auch evtl. den Weg zurück zeigt, wo stellt man das ein?

So jetzt lass ich euch aber mal.

Vielen Dank und schönes Wochenende.
vg louis

HaegarHH
27.04.2018, 22:57
Also in Sachen Karten ist die Garmin TopoActive Karte vorinstalliert. Ich möchte das GPS wirklich nur zum Wandern nutzen.

Sollte ich da eine andere installieren?
Alsooo …welche :grins:

Nach kurzer Recherche wird das "normale" etrex touch 35 mit der Garmin TopoActive Karte geliefert, u. U. gibt es da aber auch Bundles.

Die TopoActive liesst sich nett, ist aber nix anderes, als eine BasisKarte, die einfach nur ein wenig schöner ist, als die frühere BaseMap :ignore:

DAS ist nicht die Garmin Topo (https://www.garmin.com/de-DE/maps/outdoor) (amazon link (https://www.amazon.de/Garmin-Deutschland-Topografische-Vektorkarte-Mehrfarbig/dp/B075CVV3RF/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1524862062&sr=8-1&keywords=garmin+topo+deutschland+v8+pro&dpID=510J3w%252B1zsL&preST=_SX300_QL70_&dpSrc=srch) weil IMHO verständlicher(!) )


ABER bevor Du Dir die kaufst,


Ich möchte das GPS wirklich nur zum Wandern nutzen.

Sollte ich da eine andere installieren?

… würde ICH es jedenfalls mit der OSM probieren. …Für das Wandern nicht optimal, ABER ich kenne derzeit keine direkten Download-Link, den ich empfehlen kann :nixda: …also HIER bei OpenFietsMap (http://www.openfietsmap.nl/downloads/germany) gibt es als Beispiel eine Fahrradkarte zum Spielen und Testen und mit viel Erklärungen, wie man sie auf das Gerät bekommt.

AFAIR ist das etrex touch 35 auch von dem "utf8 Probleme" betroffen, das ggf. beachten!

Auch ggf. beachten, DAS ist eine Fahrradkarte, damit ist das Routing z. B. durch Markierung von "Wegen" auf Fahrrad optimiert und weder auf Wandern, noch auf Auto …es war eine ausgesprochen abenteuerliche Fahrt per Auto vom Bonhinje zum Gardasee mit dem Routing :hahaa:




Uff, ich kann gar nicht auf all deine Rückfragen eingehen.
Na ja, aber das ist halt leider so :( …GPS ist IMHO ganz einfach, man muss nur div. Konzepte verstehen, und es gibt häufig mehrere Ursachen, z. B. warum das Dreieck auf keinem Weg ist, obwohl Du auf der Straße stehst.



Am besten ich teste es mal, evtl. schon morgen auf einer Schwarzwaldwanderung.
Gute Idee :D …und wenn Du es noch rechtzeitig gelesen hast, morgen Früh beim Kaffee die OSM runterladen und dann testweise mal die Karten am GPS umschalten :bg:



Aber was du angesprochen hast, dass das Gerät auch evtl. den Weg zurück zeigt, wo stellt man das ein?
DAS habe ich nicht angesprochen ;-) …aber das gibt es letztendlich auch. Die Funktion heisst "Track-Back" brauchst Du aber eigentlich nicht, wenn Du aufzeichnest, dann wird i. d. R. automatisch angezeigt, wo Du lang gelaufen bist, bei meinem alten etrex 20 war pink die Standfarbe für Tracks und cyan die Farbe für den aktiven Track, der standardmäßig immer in der Kartendarstellung angezeigt wird.

Also garmin laufen lassen, aufzeichnen, drauf schauen …dann sieht man, wo man lang gelaufen ist.

Jokkel
28.04.2018, 00:30
Zum wandern mit einem älteren Garmin Oregon verwende ich gerne die Freizeitkarte oder die Opentopomap.

http://www.freizeitkarte-osm.de/

http://garmin.opentopomap.org/

louisbergmann
29.04.2018, 11:28
hallo allerseits

ganz herzlichen Dank für eure super Tipps.

Also, wir haben tatsächlich unsere erste Wanderung geschafft, und es war ein kleines Abenteuer.

Es war der Rappenfelsensteig, der in Staufen beginnt:

https://www.hochschwarzwald.de/Touren-im-Hochschwarzwald/Geniesserpfad-Rappenfelsensteig

Nur leider gibt es wohl mehrere "Staufen" mit einem "f" in BW, so sind wir zuerst mal im falschen gelandet. Katastrophe, dass die auf der Trouismusseite nicht einfach die PLZ angeben???

Sind um 08.30 mit dem Auto los und waren dann um 10.30 Uhr im falschen Staufen (im Breisgau). In der Vorbereitungsaufregung hab ich halt nicht gemerkt, dass Breisgau nicht gleich Hochschwarzwald ist, blöd ...

Normalerweise hätte mich meine Tochter dafür schon getötet, aber erstaunlicherweise ist sie ruhig geblieben und hat sich auf die Wanderung gefreut. Dann durften wir durch das sehr schöne Münstertal nochmal 1h20min zum richtigen Staufen fahren. Da war meiner Tochter dann schlecht, wegen meiner Fahrerei, also zuerst mal auf die Wiese gelegt, bisschen Fussball gespielt, ein paar Mal ins Gasthaus auf Toilette, ich war mir sicher, dass wir dann wieder nachhause fahren, aber dann sagt meine Tochter, sie ist 11 Jahre alt, dass sie jetzt klar für den Start sei.

Und dann gings um 14.45 Uhr los und es war sooo schön, ganz toll. Weil wir so spät dran waren, sind wir niemandem begegnet. Das Garmin hat mir schon sehr geholfen, ich hätte mich ständig mit den Schildern auseinandergesetzt, die nicht immer ganz logisch sind. Einmal haben wir 30 min verbraten, weil ich das Garmin falsch gelesen habe, und meine Tochter war immer noch gut drauf. Und nach 5h45min - mit vielen Pausen und 160 Fotos - waren wir dann kurz vor'm Dunkelwerden zurück ... und beide glücklich. Ich hätte nie geglaubt, dass meine Tochter durchhält, aber der Weg war auch so atemberaubend und da war so viel zu sehen, in der Ferne und der Nähe, ganz toll. Das Wetter war perfekt.

https://imgur.com/a/4MVz9cX

Und dann hat uns noch die Bäuerin Katarina und ihr Mann Hannes zu Wurst und Käse eingeladen, dass war dann ein ganz toller Abschluss, mit selbstgemachtem Most.

Ohne eure Hilfe hätte ich das Garmin wahrscheinlich gar nicht brauchen können. Tausen Dank!

Jetzt hab ich noch ein paar Fragen zum Garmin, soll ich die hier oder in einem neuen Thread stellen?

Danke euch!
vg louis

Baciu
29.04.2018, 11:56
Schön freut mich, dass alles doch noch geklappt hat... :D Auf der Suche nach dem Felsenweg hab ich anfangs auch beim Breisgau-Staufen gesucht und mich schon gewundert, dass ich nie was von dem Weg gehört hatte (und ich kenn hier einige Felsenwege)...:bg: Aber da muss ich auch mal hin.
Aber auch im Münstertal gäbe es schöne Touren um die Jahreszeit so Richtung Belchen...

http://www.karpatenwanderer.de/Bilder/Schwarzwald/DE2014-058.jpg

HaegarHH
29.04.2018, 20:03
Coole Rückmeldung, noch coolere Tour …und obercoole Tochter :cool:


Jetzt hab ich noch ein paar Fragen zum Garmin, soll ich die hier oder in einem neuen Thread
Ich würde sagen, mach mal einfach hier weiter, außer es ist eine sehr spezifische und eher in sich geschlossene Frage.