PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Leichtgewichtsrucksack 35 L



Christine M
01.11.2005, 22:49
Wie die Überschrift sagt, suche ich einen leichten Rucksack in der 35 L-Klasse. Einsatzbereich/-zweck: Hüttentouren, einfache, leichte Hochtouren mit Hüttenübernachtung, ggf. Winterdaypack (Langlauf, keine alpinen Skitouren), ggf. mal Wochenendwanderungen mit Tarp-Übernachtung. Der Rucksack soll einerseits leicht sein, sich andererseits bis ca. 10 kg noch komfortabel tragen lassen mit jedenfalls etwas Lastenübertragung auf die Hüfte. Robustheit: er soll nicht gleich am ersten scharfkantigen Felsen aufreißen, andererseits werde ich (leider) nicht täglich mit ihm unterwegs sein.

Kriterien "muss":

1. leicht; das Limit habe ich bei 1.500g gesetzt, darf aber gerne leichter sein;
2. Volumen ca. 35 L;
3. klassischer Deckel mit Schnalle(n), kein RV-Rucksack (für evtl. Seitentaschen wär's OK);
4. Befestigungsmöglichkeit für einen (Spazierstock-)Pickel/für Stöcke
5. Er muss mir gefallen. :wink:

Kriterien "wünschenswert":

6. Seitliche Netztasche(n);
7. Möglichkeit, Ski über kürzere Strecken zu befestigen;
8. Ausgang für Trinksystem;
9. Erhältlichkeit in verschiedenen Rücklängen erhöht die Chancen, daß er mir paßt;

Folgende Kandidaten haben es bis jetzt in die nähere Auswahl geschafft:

- Osprey Exposure 36; In Größe M 1.240g/36L, in Größe S 1.130g/33L (allerdings traue ich den Osprey-Angaben nicht mehr ganz); in D wohl nur mit viel Glück oder per Sonderbestellung erhältlich;

- Crux AK 37; 975g/37L; in D 175€

- Ligthwave S-42; in RL1 930g/42L; in D 120€

- GoLite Continuum Pack; in M 1020g/33+7L; in A 105€ + 15€ Versandkosten

-VauDe Magic Rock 38; 1.400g/38L; in D 95€

- Arcteryx Bora 35; in Reg. 1.100g/32+6L; in D 199€ ( :( )

- Deuter Explorer; 1.100g/35+8L; Preisempf. 90€; war der einzige hier aufgeführte, den ich schon aufhatte, saß auch nicht schlecht, scheint aber doch eher sehr auf alpine Skitouren ausgelegt und so ganz traue ich der Gewichtsangabe nicht.

- MacPac Tuatara; Gr. 2: 1.250g/35L; gibt es eigentlich nicht mehr; habe ihn zwar noch im Internet gesehen, aber ob der dann wirklich vorrätig ist, müsste sich erst zeigen. In D 130€

Daneben gibt es eine Reihe interessanter Teile, die aber aus dem einen oder anderen Grund rausgefallen sind. Osprey Cerres 38 habe ich hier; er wiegt (in M) ca. 185 - 195g mehr als von Osprey angegeben (und damit schon über meinem Limit), ohne dass ich den Eindruck hätte, dieses doch nicht mehr ganz niedrige Gewicht wäre wenigstens einem sehr guten Tragesystem zugute gekommen. Gregory Advent Pro scheitert an Punkt 5. Die Lowe Alpine Mountain Attacks sind entweder zu groß (45er Version) oder zu klein (30er Version). Der Deuter Guide 35 saß mir nicht besonders gut.

Tja, wenn jemand etwas zu den Rucksäcken sagen kann, oder sonst noch Ideen hat, immer her damit.

Christine

derMac
01.11.2005, 23:29
Auch wenn dir das nix mehr nützt - mein Tuatara wiegt in Gr. 3 laut Küchenwaage 1314 g. Nachkommastellen zeigt die Waage leider nicht an. :wink:

Mac

Marmaduke
02.11.2005, 00:02
Pfuh, die Frau hat Ansprüche ;)

Abgesehen vom Tuatara sollten laut Macpac-Homepage folgende Modelle deine Muss-Kriterien erfüllen (ok, ob sie Dir gefallen, weiß ich nicht) und sogar noch das ein oder andere Zusatzkriterium: SubXero 35 und Pursuit 30 oder 40. Zu finden hier (http://www.macpac.co.nz/products/display/catalogue/do,menuitem-view/mid,76/miid,2484/). Kann Dir aber leider keine Erfahrungsberichte dazu geben.


Marmaduke

underwater
02.11.2005, 09:17
Schau Dir mal den BlackDiamond Speed oder Sphynx an...

MWAlpin
03.11.2005, 11:15
Hallo,

biete hier den Rucksack - Osprey Ceres 38 - an:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=8717899046&rd=1&sspagename=STRK%3AMESE%3AIT&rd=1

Der dürfte deinen Vorstellungen entsprechen.
Bei Interesse, kurze PN etc.

Christine M
03.11.2005, 20:57
@MAC: vielen Dank für's wiegen, das käme ja ganz gut hin. Allerdings - Ich habe zwar noch nicht nachgefragt, aber ich denke eher nicht, daß ich den Rucksack noch bekomme.

@Maramduke: Ansprüche? Eigentlich suche ich nur einen simplen, einfachen Rucksack, der nicht zu schwer ist und mir paßt. Und ich sehe es irgendwie nicht ein, daß ein 35L Sack, der bis 10-12kg tauglich sein soll, schwerer sein muß als mein 60L Rucksack, der sich im Bereich 15-20kg hervorragend tragen läßt. Das ist meine Referenz, an der sich die kleinen messen müssen.

Bei den Pursuits und dem Subxero überzeugt mich das Wraptor-Tragesystem nicht so ganz, jedenfalls nicht im Verhältnis zum Eigengewicht der Rucksäcke. Entweder der Rucksack hat einen vernünftigen Hüftgurt, dann darf er von mir aus auch 1.400-1.500g wiegen, oder nicht - dann soll er aber bitte schön auch leicht sein. Bei den BD habe ich meine Zweifel, ob sie sich denn auch noch ausreichend bequem tragen lassen oder nicht vielmehr zu sehr aufs Klettern ausgelegt sind.

@MWAlpin: den Ceres 38 habe ich ja hier; ich will ja nicht sagen, daß er schlecht ist, aber begeistert bin ich von ihm auch nicht, jedenfalls nicht für meinen Zweck. Er wiegt fast genauso viel wie mein großer (s.o.), hat aber nur so kleine Hüftflossen.

Ich bin inzwischen noch auf ein paar andere gestoßen:

Kennt jemand den Deuter Guide 35 Lite?

http://img145.imageshack.us/img145/844/deuterguide35lite2px.jpg (http://imageshack.us)

Soll nur 1.100 oder 1.200g wiegen (aber vermutlich ohne Hüftgurt)? Steht nicht auf der Deuter-Website.

Ziemlich genau meine Vorstellung erfüllen würde der Marmot Women's vapor 35:

http://img145.imageshack.us/img145/4520/svapor357ki.jpg (http://imageshack.us)

Die Murmeltiermarke war mir nur bisher nicht für gute Rucksäcke bekannt und außerdem ... das übliche Problem: wo bekommen?

Und dann gäbe es noch den Mammut Flight Women:

http://img145.imageshack.us/img145/2002/mammutflightwomen6ca.jpg (http://imageshack.us)

So long

Christine

Marmaduke
03.11.2005, 21:28
@Maramduke: Ansprüche? Eigentlich suche ich nur einen simplen, einfachen Rucksack, der nicht zu schwer ist und mir paßt. Und ich sehe es irgendwie nicht ein, daß ein 35L Sack, der bis 10-12kg tauglich sein soll, schwerer sein muß als mein 60L Rucksack, der sich im Bereich 15-20kg hervorragend tragen läßt. Das ist meine Referenz, an der sich die kleinen messen müssen.
Passt schon, war von meiner Seite eher als irrsinnig locker flockiger Spruch gedacht, um das Posting zu starten :lol:


@MAC: vielen Dank für's wiegen, das käme ja ganz gut hin. Allerdings - Ich habe zwar noch nicht nachgefragt, aber ich denke eher nicht, daß ich den Rucksack noch bekomme.
Hm, ich befürchte ja, dass Du auf die Woman-Größe aus bist, aber falls Dir auch die Größe 2 taugen würde, kannst Du ja mal hier (http://www.blackfoot.de/) schauen. Allerdings unter Vorbehalt. Ich habe da auch schon mal versucht, einen an sich nicht mehr hergestellten Rucksack zu erwerben. War auch einwandfrei im Online-Shop zu bestellen. Nach einer Weile bekam ich dann Nachricht, dass der Zulieferer auf unbestimmte Zeit Probleme hätte, das Ding zu verschicken :-?


Ziemlich genau meine Vorstellung erfüllen würde der Marmot Women's vapor 35 [...]. Die Murmeltiermarke war mir nur bisher nicht für gute Rucksäcke bekannt und außerdem ... das übliche Problem: wo bekommen?
Der oben von mir verlinkte Laden hat den normalen Vapor im Angebot. Eventuell können die Dir ja die Mädels-Variante bestellen.


Marmaduke

Nicht übertreiben
03.11.2005, 21:55
Der alte Deuter Guide 35 (http://www.baechli-bergsport.ch/index2.php?module=detail&anzeigen=MyBachShowDetails&id=18358)? Kann ich nur empfehlen!

Rajiv
04.11.2005, 08:21
Wenn du nach Böhmen kommst, dann gebe es schon einige Empfehlungen:
Doldy Alpinist 40(40 Liter; 1450g; ordentliches Tragesystem und Hüftgurt; 65€ für HUDY-Kunden) oder Doldy Avenger(40 Liter und 1350g oder 30 Liter und 1150g) oder Doldy Space 40(40Liter, 1300g, allerdings mit Schlafsackfach).
Es gibt u. a. von Derner noch welche, die deinen Anforderungen gerecht werden; aber die sind äußerlich sehr schlicht vom Aussehen. Deswegen trau ich mich nicht die zu nennen. Wegen des Design eben, sie sind sehr unauffällig.

Rajiv, der den Alpinist(allerdings als 55 Liter-Variante, welche ein anderes Tragesystem hat) fast gekauft hätte

Bea
04.11.2005, 09:11
Hallo,
ich habe den Mammut Ice Women 45l. Ist ein toller Rucksack. Sehr angenehm zu tragen, leicht, für Trinksystem geeingnet. Außerdem ist er innen hell beschichtet, was sehr von Vorteil ist, wenn man was sucht. Die Flight-Variante ist sicher nicht viel anders.
Auch prima zu tragen ist der Mammut Extreme. Ich hab ihn in der 28l Variante. Da paßt wirklich viel rein (Wochenende mit Kletterausrüstung).
Absolut robust, er sieht eigentlich immer noch wie neu aus, obwohl er schon einige Male beim Klettern am Fels entlanggeschrammt ist und 3 Wochen Nepaltrekking hinter sich hat.
Gibts bei www.outdoor-works.de im Angebot. Die Farbe ist übrigens echt toll (hab ich auch).
Gruß
Bea

Dekkert
04.11.2005, 13:24
Ich habe den
Grivel Alpine light, der hat zwar 40 l, hat aber nur eine Masse von 1,3 kg.


Kriterien "muss":


3. klassischer Deckel mit Schnalle(n), kein RV-Rucksack (+)
4. Befestigungsmöglichkeit für einen (Spazierstock-)Pickel/für Stöcke (+)
5. Er muss mir gefallen. (+) javascript:emoticon(':D')

Kriterien "wünschenswert":

6. Seitliche Netztasche(n); (-)
7. Möglichkeit, Ski über kürzere Strecken zu befestigen; und längere (+)
8. Ausgang für Trinksystem; (+)
9. Erhältlichkeit in verschiedenen Rücklängen erhöht die Chancen, daß er mir paßt; (-) aber bei mir paßt er, meinem cousin auch, also schon mal keine Probleme 170 - 185 cm Körpergröße

gruß

Christine M
04.11.2005, 14:35
Danke schon mal für die Antworten, werde mir das alles noch genauer ansehen.

Bezüglich Deuter Guide 35 zähle ich jetzt drei Versionen:

Das "Bächli"-Modell (dort zwar als "Lite" bezeichnet, anscheinend aber wohl das frühere Modell):

http://img496.imageshack.us/img496/3585/deuterguide35alt3bw.th.jpg (http://img496.imageshack.us/my.php?image=deuterguide35alt3bw.jpg)

Deuter Guide 35 Lite (Sondermodell???)

http://img496.imageshack.us/img496/5998/deuterguide35litegelb5gl.jpg (http://imageshack.us)

Und der aktuelle Guide 35:

http://img496.imageshack.us/img496/8901/deuterguide35aktuell3xv.jpg (http://imageshack.us)

Lustig.

Christine

Nicht übertreiben
04.11.2005, 15:06
Es sind tatsächlich 3 verschiedene Modelle:

Bächli: Der alte Guide 35 (den habe ich)

dann der Guide 35 lite (hat kein Hüftgurt!)

und der neue Guide 35 - sehr schwer, komisches Rückenpolster und viele Spielereien die man imo nicht wirklich braucht - imo eine verschlimmbesserung vom alten Guide.

Patagonia bringt auch wieder eine Alpin-Rucksacklinie raus...

Inukshuk
04.11.2005, 15:51
Die Murmeltiermarke war mir nur bisher nicht für gute Rucksäcke bekannt und außerdem ... das übliche Problem: wo bekommen?

Hier (http://planetfear.com/product_detail.asp?d_id=9&c_id=44&s_id=61&p_id=7973) (England) zum Beispiel. Es lohnt sich auch, da noch ein bißchen zu stöbern, die haben mehrere Modelle, die Deine Kriterien großteils erfüllen (und wenn
Dir die Außentaschen nicht so wichtig sind, unbedingt auch bei Clearance (http://planetfear.com/products.asp?department_id=1&category_id=128&style_id=586&brand_id=) gucken, da sind auch nochmal welche zu ganz netten Preisen).

Gruß, Kathrin

cd
04.11.2005, 19:49
Der alte Deuter Guide 35 (http://www.baechli-bergsport.ch/index2.php?module=detail&anzeigen=MyBachShowDetails&id=18358)? Kann ich nur empfehlen!

Dem kann ich mich voll anschließen!

Der "alte" Guide 35: sehr gut zu tragen bis etwa 10-12kg, relativ leicht, schlicht gehalten, alles dran was man braucht. Und mit zusätzlichen Spannriemchen auch zum Schneeschuhe draufschnallen gut geeigntet.

Wenns den tatsächlich noch zu kaufen gibt: Auf jeden Fall einen Blick wert!

cd

Snuffy
05.11.2005, 02:38
Freney Lite 35 von Ferrino
Min 0.95kg Max 1.2kg


Snuffy

Christine M
05.11.2005, 12:24
Vielen Dank schon mal, ich werde wohl übers Wochenende ein paar Bestellungen vornehmen. Das Problem ist, daß ich vor einer definitiven Entscheidung den Rucksack in natura sehen und anprobieren möchte. Bei Bächli gibts bei Versendung ins Ausland leider kein Rückgaberecht, bei Bestellung in UK macht dies in Anbetracht der Versandkosten wirtschaftlich keinen Sinn. Ich werde auf jeden Fall mal die beiden Mammuts bestellen (Flight und Extreme 35), habe festgestellt, daß man bei Finnmark anscheinend das gesamt Mammut-Programm bestellen kann. Der Freney 35 Lite schaut sehr gut aus, Frage ist, wie es um die Qualität bestellt ist. Diese wurde hier im Forum mal mit mittelmäßig bewertet.

Christine

felö
05.11.2005, 12:29
... und nicht vergessen (da Du ja sehr auf die 35l festgelegt scheinst): 35l bei Mammut sind nict gleich 35l bei BD oder bei Marmot oder bei Osprey,.....


.... und ich würde mal wieder die Bach Rucksäcke in die Diskussion einbringen ....

Felö

Snuffy
05.11.2005, 12:33
Ahso vll nochn Nachtrag den Freney gibts noch als 38W. Mit gleichem Gewicht. Ob es bei der Größe auf M/W ankommt muss jeder selber wissen.


Snuffy

Christine M
05.11.2005, 15:11
at Felö: Nichts ist bekanntlich so zuverlässig wie die Unzuverlässigkeit von Herstellerangaben - aber wieso gerade Mammut? Sind die bekannt dafür, daß ihre Rucksäcke ein wesentlich anderes Volumen haben, als angegeben? Es müssen natürlich nicht exakt 35,00 L sein, so in der Größenordnung eben, hängt auch davon ab, wie schwer der Rucksack ist, wie gut er sich bei geringerer Auslastung komprimieren läßt, ob Seitentaschen oder ein bewegliches Deckelfach den Spielraum erweitern etc. Bei Bach komme ich gerade nicht auf die Website, ich hatte sie mir aber natürlich angesehen und nur den Hiker als einigermaßen passend in Erinnerung. Der hat aber nur 30L, was mir doch etwas zu wenig ist.

Mammut kann ich problemlos bestellen und problemlos wieder zurückgeben, von daher wollte ich sie mir auf jeden Fall mal ansehen.

Bei der Größe kommt es natürlich weniger auf M/W (oder besser gesagt: kürzere Rückenlänge) an als bei den großen, aber wenn der Rucksack einen Hüftgurt hat, muß er von der Rückenlänge her schon einigermaßen passen. Bei einigen Modellen müsste ich sonst den Raum zwischen Schultern und Oberkante des Schultergurtes mit Kissen ausstopfen. :wink:

Christine

Rajiv
06.11.2005, 15:49
Eventuell wären auch diese zwei Rucksäcke

http://www.ortovox.com/typo7/index.php?id=135
http://www.ortovox.com/typo7/index.php?id=126

interessant. Wobei ich zu den aktuellen Ortovox-Rucksäcken (noch) nicht viel sagen kann. Bei uns ist aber ein ca. 5 Jahre altes Exemplar im Einsatz(muß mal nachsehen, wie das Modell hieß, ist aber so um die 30-35Liter groß), bisher eigentlich keine Verschleißerscheinungen. Mir sagt aber das Tragesystem nicht so zu(ist eben eher für den Winter gedacht, ich setze Rucksäcke aber vor allem in den 3 übrigen Jahreszeiten ein).

Rajiv

Christine M
07.11.2005, 00:16
Danke für den Hinweis. Ich habe auch noch etwas nettes gefunden: Mountain Equipment Dru 35. Scheint bei uns völlig unbekannt zu sein, in UK aber für Bergtouren anscheinend recht beliebt. Falls es noch jemanden interessiert, hier eine Review (http://www.outdoorsmagic.com/news/article.asp?SP=324273692229266720450&v=3&UAN=2619)

So langsam bin ich es nur leid, daß so viele interessante Sachen bei uns nicht erhältlich sind (das Teil ist seit 1,5 Jahren auf dem Markt, daran kann es nicht liegen).

Christine

felö
07.11.2005, 17:22
Die Größenunterschiede waren nicht speziell wegen Mammut erwähnt (mir ist zumindest nicht bekannt, daß deren Angaben ungenauer sind als die anderer Hersteller).
Ich erinnere mich jedoch an einen Test in einem amerikanischen Kltter-Bravo, indem die Tester die Größen nachgemessen (ich glaube mit Hundefutter) und verglichen haben - ja so aufwändig wurde früher getestet - die Angaben waren seeehr unterschiedlich.

zu Bach: Sehr nett sind der Climber (30l) und der Gravity (40l), wobei der Gravity 1600g wiegen soll. Ein Freund von mir besitzt ihn und hat die Plasikschale des Tragesystems rausgenommen un dfindet ihn nun bequemer, man spart damit auch viel Gewicht.

Viel Spaß bei der weiteren Auswahl.

Gruß Felö

droffen
07.11.2005, 22:48
Ich habe den Arcteryx Bora 35 für 135 Euro bei Sport Conrad bekommen (März 2005 per Email-Anfrage). Den Bora 40 bieten die für 200 Euro an.
Für den Bora 35 finde ich den Pries sehr gut.

Droffen

Inukshuk
07.11.2005, 23:31
Hallo Christine,

weil Du ja noch nicht genug Modelle zur Auswahl hast :wink: , hier noch zwei Vorschläge:
Deuter Mountain 35 (http://www.sport-conrad.de/2A_00_Detail.asp?Kategorie=&page=&ArtNummer=51002504)
http://www.sport-conrad.de/ftp/Artikelbilder/gross/510_025_04.jpg
Oder den Macpac 35 Amp (gibt's zum Beispiel beim Outdoorshop (http://www.outdoorshop.de/))
http://www.outdoorshop.de/Bilder/gross/Macpac_35AMP_blk.jpg

Gruß, Kathrin

Christine M
12.11.2005, 22:58
Danke, inzwischen habe ich wirklich genug Modelle zur - theoretischen - Auswahl. :wink: Leider scheint der Herbst irgendwie eine schlechte Zeit zum Rucksackkauf zu sein.

Lightwave S-42 ist (beim meines Wissens einzigen deutschen Händler) ausverkauft und erst nächstes Frühjahr wieder von Lightwave lieferbar. Ich habe ihn noch in einem UK-Internetshop ausfindig gemacht, der aber nicht nach D liefert.

ME Dru 35: Auf Nachfrage erklärte Invia, dass dieser Rucksack nicht produziert werde, er sei mangels Nachfrage nicht zur Produktion freigegeben worden (was ich so verstehe, dass er nie in Produktion gegangen ist). Dann frage ich mich allerdings, ob das auch die diversen UK-Händler wissen, die den Rucksack in ihren Internet-Shops stehen haben ... von dem Typen, der im Outdoorsmagic-Forum über seinen Mountain Equipment Dru berichtet, ganz zu schweigen (ich meine jetzt nicht den Test, das hätte ja auch eine Art Probeexemplar sein können). Last but not least fragst sich natürlich, warum ME einen Rucksack, der gar nicht produziert wird, auf ihrer Website stehen haben.

Osprey Exposure 36 (S): Ist im Augenblick auch nicht über Sonderbestellung erhältlich, von Osprey vorraussichtlich erst wieder Mitte Januar lieferbar. Er findet sich noch im Katalog eines dänischen Outdoorladens, der auch nach D liefern würde. Versandkosten sind aber nicht ganz ohne (vorausgesetzt, sie haben ihn überhaupt vorrätig).

Farbe die 1.: Über die normale Website von Bächli konnte ich den alten deuter Guide 35 nicht mehr finden, außerdem geben sie bei Lieferungen ins Ausland kein Rückgaberecht. Ich habe ihn noch im Webshop eines deutschen Ladens gesehen. Auf Nachfrage, ob sie noch das alte Modell vorrätig hätten, hieß es sinngemäß, nein, in dieser Farbe hätten sie ihn leider nicht mehr, sie könnten mir ihn aber in orange-rot und anthrazit-schwarz anbieten. :-?

Farbe die 2.: Ich mag zwar kräftige Farben, das knallorange der Extreme-Serie der Urzeit-Elefanten ist aber selbst mir etwas zu auffällig. Daher war ich ganz glücklich festzustellen, dass es alle drei Modelle (also auch den 35er) auch in einfarbig dunkelblau gibt. Rückfrage nach der Bestellung: sind Sie sicher, dass sie den Rucksack in "navy" wollen und nicht wie bei uns auf der Website abgebildet? :wink: Den gleichzeitig mitbestellten Flight gibt es dagegen nur noch in schwarz, weshalb er anscheinend nicht mitgeliefert wurde. :(

Zum Mammut Extreme 35: zunächst mal - Überraschung - ist er gut 100g schwerer als angegeben. Dafür bin ich eigentlich von dem Tragesystem ganz angetan, insbesondere scheint der Hüftgurt einiges an Gewicht abzukönnen (hatte ihn mit ca. 12 kg Gesamtewicht auf und das Gefühl, dass da noch mehr ginge). Etwas störend ist der weite Schnitt der Schultergurte im oberen Bereich, das stört etwas beim Bewegen der Arme (habe schmale Schultern).

Letztendlich bin ich heute noch über einen Bach Gravity gestolpert (in natura). Was soll ich sagen ... er sitzt ziemlich perfekt. Das ist nicht so ganz selbstverständlich, denn die meisten Rucksäcke mit Hüftgurt, die es nur in einer Standard-Länge gibt, sind mir im Rücken zu lang. Außerdem sind die Schultergurte des Gravity einigermaßen frauenfreundlich geschnitten (andere "Standard"-Modelle hängen mir ohne Festziehen des Brustgurtes eher auf den Oberarmen als auf den Schultern). Ich hatte ihn mit ca. 12 kg Gesamtgewicht auf - wesentlich mehr traue ich dem Hüftgurt auch nicht zu, sollte es normalerweise aber auch nicht werden. Weiteres Austesten war dann leider nicht mehr möglich, weil der Laden etwas merkwürdige Öffnungszeiten hatte. Den sehe ich mir bestimmt noch mal mit etwas mehr Ruhe an.

at felö: hast du eine ungefähre Ahnung, wieviel Gewicht man durch das Herausnehmen der Rückenplatte sparen könnte?

Christine

PS: weiß jemand, was der Unterschied zwischen dem Bach Gravity und dem Bach Gravity Guide ist? Die Angaben zu Gewicht und Volumen sind die gleichen. :confused:

felö
12.11.2005, 23:55
Unterschied zwischen den beiden Gravity scheint die Ausstattung zu sein, der Guide ist eher noch robuster und ein wenig einfacher ausgestattet (so sieht´s zumindest auf der homepage aus - www.bachpacks.com).

Ich weiß leider nicht, was man an Gewicht spart, es ist aber sehr einfach, die Rückenplatte zu entfernen (einfach RV innen aufmachen und rausziehen), da es aber eine Kombination aus Kunsstoffplatte und Alustab ist (wenn ich mich recht erinnere), dürfte es schon nicht ganz wenig sein.

Eine Adresse für Rückfragen (die Bach Rucksäcke betreffend) könnte das Basislager in Karlsruhe sein, die nach meinen Informationen für den Deutschland Vertrieb zuständig sind (auch per e-mail germany@bachpacks.com).


... und gerade noch im neuen Kletterbravo gesehen: Mammut Spindrift - sieht auch ganz interessant aus ....

Gruß Felö

Christine M
13.11.2005, 12:51
Thanks, die Bach-Website ging bei mir gestern irgendwie nicht. Noch robuster brauche ich es nun wirklich nicht. Dafür scheint der Hüftgurt beim Guide anders zu sein, soweit man das von dem winzigen Frontansicht-Foto beurteilen kann.

Hmpf, jetzt habe ich mich mit dem Gravity gerade etwas angefreundet - da lese ich bei Unterwegs: "1.870 Gramm". Wer hat nun recht? das ist doch zum :kotz:

Christine

Christine M
04.12.2005, 18:37
Um diesen Thread mal zu einem Abschluß zu bringen:

Am Freitag kam endlich der Osprey Exposure 36 (S). Der Rucksack ist ja auf der Osprey-Website recht gut beschrieben, ich beschränke mich daher auf ein paar Details, die mir so auf Anhieb aufgefallen sind:

contra:
- die Farbe (ziemlich hässliches Gelb, aber natürlich Geschmacksfrage)
- die Größe: angegeben sind 33L (Größe S), meine Schätzung wäre eher 30L, kann es aber nicht nachmessen.
- Hüftgurt nicht abnehmbar (für mich nicht so wichtig, außerdem harmonisiert er ganz gut mit einem Gurt)
- keine Materialschlaufen (für mich nicht wichtig)

pro
- er sitzt (mir) hervorragend und das ist schließlich das Wichtigste bei einem Rucksack.
- geringes Gewicht; angegeben sind 1.130g, gemessen habe ich ca. 1.165g, damit kann ich leben
- viele Befestigungsmöglichkeiten, u.a. läßt sich auf der Frontseite gut eine Lawinenschaufel befestigen.

allgemein
- Hüft- und Schultergurte sind fest angenäht
- der Rücken ist wird über eine heraunehmbare Kunststoffplatte mit einer mittigen leicht gebogenen Aluschiene stabilisiert.
- der Deckel hat nur von außen ein RV-Fach, ansonsten gibt es keine weiteren separaten Fächer
- das Material macht auf mich einen angemessen robusten Eindruck, nicht so superrobust wie z. B. der Mammut Extreme
- der Hüftgurt ist ziemlich weich und relativ kurz, das Gurtband, in das er übergeht, ist ziemlich schmal (2,5 cm) - hier hätte ich mir etwas breiteres mit breiterer Schnalle gewünscht.
- Trotzdem saß er mit gut 10kg bepackt - also ca. 12,5 kg Gesamtgewicht, immer noch recht gut und bequem.

Außerdem hatte ich noch den Mammut Flight 35 Women (auch als Flight 35 short bezeichnet) da. Dieser Rucksack ist mit 35L und 1400g angegeben, ich halte ihn für 2-3L kleiner und habe 1.292g (also ca. 100g weniger) gemessen. Meine Vermutung ist, daß einfach die Angaben des Fligt 35 (Standard-/Herrenmodell) übernommen wurden, ohne diese für den kürzeren Rucksack anzupassen. Er ist kleiner als der Mammut Extreme 35, aber größer als der - sehr schmal geschnittene - Osprey. Dem Tragesystem traue ich ca. 10kg Gesamtgewicht zu. 15kg kann man damit zwar auch irgendwie tragen, aber auf dieses Gewicht scheint mir der Rucksack eindeutig nicht ausgelegt (im Gegensatz zum Extreme 35, der auch mit ca. 15kg noch gut saß). Außer den Kompressionsriemen und den Befestigungen für Stöcke/Pickel hat der Flight keine weiteren Befestigungsmöglichkeiten. Er hat zur Stabilisierung des Rückens eine doppelt gelegte Schaumgummimatte, dazwischen befindet sich ein schmetterlingsförmiges Kreuz aus Alustangen. Beides kann entfernt werden, wodurch der Rucksack noch einmal deutlich leichter wird (natürlich zu lasten des Tragekomforts bei höherem Gewicht). Der Rucksack ist übrigens nur noch in schwarz erhältlich. Nach meiner Einschätzung ebenfalls ein schöner Rucksack für Leute mit kürzerem Rücken für nicht allzu schwere Lasten.

Den Bach Gravity hatte ich im Laden noch mal ausgiebig anprobiert - ein sehr schöner Rucksack, er war mir dann aber doch einfach etwas zu groß.

Christine

PS: was mir beim Flight nicht so gut gefällt: Innen etwa in der Mitte sind dort, wo die außen die Befestigungen sitzen (Pickelhalterung, Kompressionsriemen, Schnalle fürs Deckelfach) lauter kleine Stoffstücke gegengenäht, deren Ränder lose sind. Keine Ahnung, ob es sich in der Praxis irgendwie auswirkt, aber mir kommt es irgendwie störend vor, wenn man jedes mal beim Packen daran entlangschrubbt.