PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Primus Varifuel Benzinkocher



Corton
27.10.2005, 09:52
Wie in einem anderen Thread schon erwähnt, brauch ich für den Winter noch nen neuen Benzinkocher, da ich den Snow Peak Gigapower WG wieder verscherbelt hab. Eigentlich wollt ich mir ja den Omnifuel holen, aber ich seh nicht ein, dafür > 100 EUR mehr als für den Varifuel zu bezahlen. Ein Omnifuel Import aus den USA lohnt bei den ganzen Anschaffungsnebenkosten ebenfalls nicht wirklich. Daher werd ich vermutlich doch beim Globi Angebot zuschlagen und wäre für Meinungen und praktische Erfahrungen zu diesem Kocher dankbar. Hawe hat an anderer Stelle schon erwähnt, dass der Kocher auch bei Eiseskälte zuverlässig funktioniert. Was gibt´s sonst zu diesem Kocher sonst zu berichten? Spar ich da vielleicht an der falschen Stelle? Bei Globi hab ich u.a. folgende Meinungen gelesen:


Mit Gas gehts auch! LFS zu MFS

Ich habe mir nun auch diesen Brenner geholt. Bei diesem Preis kann man einfach nicht widerstehen (39,95€ dank HotOffer und GlobeWeihnachts-Gutschein über 10€). Ich habe schon den einen oder anderen Brenner auf diversen Touren getestet und bin mit dem Varifuel sehr zufrieden. Ich habe aber immer gerne die Gasfunktion benutzt. Wenn Gas verfügbar ist, ist es einfach weniger Aufwand. Dazu braucht man nur den MFS Gas-Ersatzschlauch zu kaufen, montieren und der LFS wird zum viel teureren Allesfresser MFS. Der Umbau hat mich komplett 18€ beim Händler um die Ecke gekostet.
Wie funktioniert das genau und wo gibt es diesen "MFS Gas Ersatzschlauch"?


Der Kocher läuft gut, bringt aber nicht ganz die Leistung des (dreimal so teuren) omnifuel.
Warum nicht?


NEGATIV ist mir aufgefallen:
- etwas geringere Heizleistung als der MSR Whisperlite
- beim An- und Ausmachen muss man den Dreh raushaben
- Der Umdrehmechanismus zum Ausmachen funktioniert nicht 100 % ig bzw. das ausbrennen dauert...
- relativ hoher Spritverbrauch (habe ihn bis jetzt nur mit Benzin betrieben)
- relativ niedrige Leistung im Verhältnis zum Verbrauch (Leistung etwas geringer als beim Whisperlite)
Was ist beim An- und Ausmachen denn so schwierig? Hoher Verbrauch? Stimmt das?


Tip: Heizt mit Brennpaste o.ä. vor, das schont den Kocher vor dem Verrußen und ist auch kein Aufwand.
- unbedingt Windschutz mitnehmen.
So was hier? (http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=fd_01002&GTID=3417d8dd9ef6867d8bd6b805430d9d3ba30). Welchen Teil des Kochers soll ich denn mit der Brennpaste einschmieren und wie lange heizt man in der Regel vor?


Negativ:
- Lautstärke (wie ein Schweißbrenner, aber man gewöhnt sich dran)
- schwierig zu regulieren auf kleinere Heizleistung
- Empfindlich auf Verunreingungen/Verußungen
Empfindlich auf Verunreinigungen? Klingt nicht gut... :roll: Gilt das auch für Betrieb mit Reinbenzin?

Corton

Spinoza
27.10.2005, 10:40
Moin Corton,



Wie funktioniert das genau und wo gibt es diesen "MFS Gas Ersatzschlauch"?

Natürlich beim Primus-Händler Deines Vertrauens als Ersatzteil für den MFS: "Part 721360 Hose incl. valve for 3288xx"



Der Kocher läuft gut, bringt aber nicht ganz die Leistung des (dreimal so teuren) omnifuel.
Warum nicht?

Weil der Omnifuel einen etwas anderen Aufbau als der Multifuel besitzt. Primus gibt den MFS mit 2800 - 3000 W Heizleistung an, den OmniFuel mit 3000 W.



NEGATIV ist mir aufgefallen:
- etwas geringere Heizleistung als der MSR Whisperlite
- beim An- und Ausmachen muss man den Dreh raushaben
- Der Umdrehmechanismus zum Ausmachen funktioniert nicht 100 % ig bzw. das ausbrennen dauert...
- relativ hoher Spritverbrauch (habe ihn bis jetzt nur mit Benzin betrieben)
- relativ niedrige Leistung im Verhältnis zum Verbrauch (Leistung etwas geringer als beim Whisperlite)
Was ist beim An- und Ausmachen denn so schwierig? Hoher Verbrauch? Stimmt das?

Das schwierigste daran ist nur die Koordinierung der beiden rechten Daumen - hat man davon nur einen gibt es auch keine Probleme.
Zum hohen Verbrauch ist meine Erfahrung, dass man den Kocher nicht bis zum Anschlag aufreissen sollte - da wird er nur noch lauter, heizt aber nicht besser.



Tip: Heizt mit Brennpaste o.ä. vor, das schont den Kocher vor dem Verrußen und ist auch kein Aufwand.
- unbedingt Windschutz mitnehmen.
So was hier? (http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=fd_01002&GTID=3417d8dd9ef6867d8bd6b805430d9d3ba30). Welchen Teil des Kochers soll ich denn mit der Brennpaste einschmieren und wie lange heizt man in der Regel vor?

Kann man nehmen, muss man IMO nicht. Ein wenig Benzin im Flachmann mit Körperwärme versorgt reicht. Geschmiert wird das Zeug natürlich an den Filz und die Heizschlange.


[quote]Negativ:
- Lautstärke (wie ein Schweißbrenner, aber man gewöhnt sich dran)
- schwierig zu regulieren auf kleinere Heizleistung
- Empfindlich auf Verunreingungen/Verußungen
Empfindlich auf Verunreinigungen? Klingt nicht gut... :roll: Gilt das auch für Betrieb mit Reinbenzin?


Nein, natürlich nicht. ColemanFuel muss nicht sein, Reinigungsbenzin (Naphta) geht auch und ist viel billiger - allerdings etwas zu Lasten der Heizleistung.

WinniePooh
27.10.2005, 10:44
Hallo Corton!
1. Wie das mit dem MFS- Schlauch, bzw. woher du ihn bekommen kannst, weiss ich auch nicht. Eventuell Primus direkt. Na, auf jeden Fall könnte ich mir vorstellen, das dann auch eine andere Düse fällig wäre. Beim Omnifuel muss man jedenfalls die Düsen für unterschiedliche Brennstoffe austauschen.


2. Habe beide Kocher und kann das nicht bestätigen. Allerdings habe ich festgestellt, das auch gereinigtes Benzin unterschiedliche Brennwerte haben. Könnte der Grund sein.


3. Die unterschiedliche Heizleistung zum MSR (hab ich auch) kann ich so nicht bestätigen. Der Spritverbrauch ist ewas höher, was aber s.o. mit der Heizleistung des Benzin zu tun haben könnte. Ich glaube mal gehört zu haben, das generell die Heizleistung des Reinigungsbenzin gesunken ist, weil man vor einigen Jahren die Aromastoffe entfernen musste.
Um diese Aussage zu treffen, müsste man den Kocher unter identischen Bedingungen getestet haben.


4. Brennpaste ist vielleicht bei Petroleum oder Tankstellenbenzin sinnvoll, bei Reinigungsbenzin nicht notwendig, wie ich finde.


5. Das Ausmachen dauert es ca 1 Minute, bei voller Flasche etwas länger, (steht aber auch so in der Beschreibung), vielleicht ist das damit gemeint.
Zeit ist ja manchmal relativ.


6. Mit Reinbenzin betrieben gibts keine Probleme, bei anderem Zeug ists wie bei anderen Kochern auch. Öfter mal reinigen.


Fazit: Für den Preis, kann man eigentlich nicht viel verkehrt machen. Auf jeden Fall würde ich mir das Servicekit dazukaufen. Im Vergleich, zum Kocher ist der Preis (14,95) natürlich Hammer.

Noch was. Die Bewertungen bei Globi sind oftmals mit seeeehr, seeehr viel Skepsis und gesundem Menschenverstand zu betrachten.

Winnie Pooh

RoJo
27.10.2005, 10:49
Als Winterkocher hat er wie fast alle modernen Benzinkocher das Problem mit dem flexiblen Schlauch. Wenns richtig knackig wird ist der nicht gut und wird schnell undicht bzw. bricht, dann kannst Du direkt auf dem Schlauch kochen. Keine lustige Erfahrung kann ich Dir sagen.

Die 2 üblichen Lösungen sind einen Kocher mit starrer Leitung zunnehmen (XGK-2, Optimus Hunter/Hiker) oder Varifuel, Whisperlite und Konsorten fix auf ein Holzbrett zu montieren und als fest aufgebaute Einheit in die Pulka zu packen.

Hawe
27.10.2005, 11:22
Als Winterkocher hat er wie fast alle modernen Benzinkocher das Problem mit dem flexiblen Schlauch. Wenns richtig knackig wird ist der nicht gut und wird schnell undicht bzw. bricht, dann kannst Du direkt auf dem Schlauch kochen. Keine lustige Erfahrung kann ich Dir sagenSagt mal: bei welchen Temperaturen seid Ihr denn unterwegs ?
Bei meinen 3 Woche Mittelskandinavisches Bergland komme ich äusserst selten mal dauerhaft an die -40°, normalerweise höchstens -30°C, und auch das nicht mehr über längere Zeiten in den letzten Jahren. Und bei allen Touren mit diversen Belgelitern und auch mit eigenem Kocher hatte ich nie Probleme mit den Primus-Metallflex-Schläuchen. Vielleicht, weil wir die Schläuche nicht auf engstem Raum zusammenrollen, sondern eher locker ?
Hawe

RoJo
27.10.2005, 11:34
Es geht ja auch nicht jeder Schlauch gleich kaputt wenn's mal kalt wird aber die Wahrscheinlichkeit steigt halt deutlich an. Die meisten Kocher halten es schon aus, bloß wenn Du Pech hast, reichen da mal -25° und ein falscher Knick am Schlauch und ab. Da mußt Du dann halt abwägen:
-nehme ich einen Ersatzkocher mit
-nehme ich einen schwereren aber zuverlässigern Kocher mit
-bin ich in einer Gegend wo ich zur Not auch Feuer machen kann
-andere Lösungen?

Querwelt
27.12.2010, 19:05
Moin!

Mein Varifuel zickt rum und ich hab keine Idee mehr, wie ich ihn noch zum brennen überreden kann. Leder in der Pumpe ist gefettet, d.h. baut auch Druck auf. Düse ist die richtige, 3.5, für Benzin/Petro und auch "frisch genadelt", Vorwärmen funktioniert,d.h. Generator wird heiß. Problem: Flamme lässt sich anzünden, aber dann züngelt das Ding rum und geht irgendwann, wenn der Stoff alle ist, aus ohne vorher vorschriftsmässig zu fauchen. D.h. ich hab gar keine eigentliche Kocherflamme gekriegt, aber Nachschub aus der Flasche gibt´s ja normal erst, wenn er sich warm gefaucht hat.
Wer weiß was?
Gruß, Silke

ich
27.12.2010, 19:13
Petroleum benötigt imo eine längere Vorheizzeit als Benzin. Ausserdem brennen einige Kocher mit Peroleum einfach nicht so gut, wie mit Benzin.
Versuchs mit längerem Vorheizen, du solltest vll. wenn er schon sehr heiß ist Brennstoff nachlaufen lassen oder nimm Benzin ;-)

Jaerven
27.12.2010, 19:30
Den hatten wir auch mal auf Tour- aber mit Petroleum läuft der nicht gut.

Kris
27.12.2010, 19:43
Bin ich blind oder mutmaßt ihr nur, dass hier Petroleum in der Flasdche ist?

Jaerven
27.12.2010, 19:45
Wir mutmassen :grins:

ich
27.12.2010, 19:46
Bin ich blind oder mutmaßt ihr nur, dass hier Petroleum in der Flasdche ist?
Es klingt einfach zu sehr nach nem Petroleumproblem...
also REINE Mutmaßung ;-)

Querwelt
27.12.2010, 19:58
Versuchs mit längerem Vorheizen, du solltest vll. wenn er schon sehr heiß ist Brennstoff nachlaufen lassen oder nimm Benzin ;-)

Hat geholfen- danke für den Tipp. Werd´s morgen auch nochmal mit Benzin statt Petro versuchen...

Kris
27.12.2010, 20:00
;-)

Querwelt
27.12.2010, 20:00
Es klingt einfach zu sehr nach nem Petroleumproblem...
also REINE Mutmaßung ;-)

Ihr mutmaßt richtig :-)

stefanh
21.07.2012, 22:55
Hallo zusammen,
ich muss den Thread mal wieder hoch holen.
Mein Varifuel zickt rum und ich weiss nicht mehr weiter.
Im Betrieb fängt er immer an zu pulsieren. Das geht soweit, dass er sogar aus geht.
Gereinigt habe ich natürlich schon alles. Hat jemand eine Lösung?

Grüße
Stefan

Fenris
21.07.2012, 23:38
Hi, versuch es mal mit weniger Druck in der Flasche.
Steht so zumindest auch in der Betriebsanleitung deines Kochers:ignore:
http://www.primus.eu/Archive/Documents/Primus%20Dokument/Manuals/Instruction-3288_3278_Multi-and%20Varifuel.pdf
Seite 23
Vielleicht hilfts ja?

stefanh
22.07.2012, 22:50
Nee das ist es nicht. Hab ich schon alles versucht.
Allerdings ist es tatsächlich so, dass das Pulsieren in der "off" Stellung geringer ist als im "on".
Noch jemand eine Idee?

Fenris
22.07.2012, 23:47
Hätte ja klappen können.:bg:
Wie schaut es denn mit dem/n Kraftstofffilter/n aus?
Einfach mal ohne den Filter im "Ansaugschlauch" versuchen.

stefanh
23.07.2012, 21:28
Schade, auch das war es auch nicht. Er brennt jetzt zwar etwas besser aber das Pulsieren ist immer noch da.
Haste noch einen Tip?

Fenris
23.07.2012, 23:00
Nur kurz zum Verständnis; hat der Kocher vor dem reinigen schon pulsiert, oder erst danach?

EDIT: Hab bei den Jungs vom "Classic Camp Stoves"-Forum mal etwas geschaut und diesen interessanten Thread entdeckt:
http://www.spiritburner.com/fusion/showtopic.php?tid/13179/tp/1/

Schau mal nach, ob in der Kraftstoffleitung noch ein kleine Filter sitzt.
Der Reinigungsdraht ist im Generator?

stefanh
25.07.2012, 08:02
Erstmal Danke für deine Hilfe.
Das Pulsieren hat einfach irgendwann im Betrieb begonnen. Darauf hin folgden mehrere Reinigungen.
Der Reinigungsdraht ist nicht meht im Generator. Der ist schon vor Jahren irgendwo auf der Strecke geblieben.

Bin jetzt gerade dabei mir einen zweiten Brenner von meinem Kumpel zu besorgen und tausche dann Teil für Teil aus.

Grüße
Stefan

Fenris
15.08.2012, 20:41
Gibt es schon einen Erfolg zu vermelden?
Wenn ja, woran lag es letztendlich?