PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [UK]Winter Skill Course Cairngorms 2017



Antracis
29.11.2017, 23:26
Im Januar 2017 waren wir in den Schottischen Highlands, genauer in den Cairngorms, um diese Gegend mal im Winter kennenzulernen.

Da nicht wintererfahren, haben wir einen fünftägigen Kurs in der Glenmore Lodge, einem staatlich gefördertem Outdoor-Ausbildungsangebot, gebucht, der sich als wirklicher Glücksgriff erwies. Nette Leute, tolles Essen und wir haben verdammt viel gelernt über Winter Navigation, Lawinenkunde, Wetter und auch im Umgang mit Eisaxt und Steigeisen.

Das kurze Video gibt vor allem einen Eindruck der fantastischen Winterlandschaft. Wenn wir auf steilen Schneefeldern oder in den Felsen geübt haben, war ich zu beschäftigt, um zu filmen.

Und man bekommt auch die andere Seite des schottischen Winters zu sehen. :bg:



https://www.youtube.com/watch?v=hEC8VqseC8k

mitreisender
30.11.2017, 11:44
Klingt wirklich interessant, aber mir scheint es preislich ganz schön happig.:o Vielleicht habe ich da aber auch keine Ahnung.

Antracis
30.11.2017, 13:05
Ich finde es im Gegenteil preislich sogar günstig. ;-)

Man bekommt wirklich viel für sein Geld:

- tagesfüllendes Kursangebot in kleinen Gruppen mit wirklich guter Ausbildungsqualität , Abends gibt es in der Regel auch noch Vorträge z.B. über Navigation, Lawinenkunde

- Bis auf das Abendessen am ersten Tag ist Essen und Trinken wirklich alles inklusiv. Essen ist gut und reichhaltig. Wir waren z.B. skeptisch wegen der Lunchpakete und haben selbst Riegel mitgebracht, aber Du darfst Dich jeden Tag an einem Buffet mit massenhaft Riegeln, Obst und Sandwiches eindecken, man kann soviel nehmen, wie man tragen kann. Kaffe und Tee ect. Nachmittags gibts heftig Kuchen und kurze Zeit später muss man schon wieder zu Abend essen. Das ist echt hart. :bg:

- prinzipiell kannst Du die gesamte Ausrüstung mieten, bis auf Unterwäsche, Socken und Handschuhe. Manche haben sich sogar zusätzliche Fleecejacken ausgeliehen zur ergänzen, auch Hardshells ect. Und das ist alles in guten Zustand, vieles Neu. Klamotten von TNF, Eisgeräte und Steigeisen z.B. von Petzel und Grivel, sogar Schuhe haben die, auch Rucksäcke. Ich hab eine extrem robuste No-Name-Hardshell-Hose und Gamaschen geborgt, damit ich meine nicht bei den Sturzübungen ruiniere.

Unterbringung ist auch gut. Pragmatisch und halt Zweibettzimmer, d.h. wenn man alleine ist, muss man teilen, aber alles sauber und ordentlich.

Und alles organisiert wie eine geölte Maschine.


Wenn Du dagegen gegenüber stellst, was in Schottland (schlechte) Hotelzimmer in der Regel kosten, wie teuer das Essen oft ist, und das Du noch einen Kurs dazu bekommst, ist das eine wirklich gute Kalkulation. Mehr Geld wie für Dein Pint abends im Pub und das Abendessen am ersten Abend wirst Du nicht ausgeben, da ist gar keine Zeit für.

Ich wollte da eh noch mal einen Bericht drüber schreiben, da würde ich da auch was übers Programm reinschreiben. Wenn Du Fragen hast, gerne (auch als PN gerne...)

mariusgnoedel
30.11.2017, 13:45
Cooles Video. Ich dachte gar nicht, dass es im Winter dort so aussieht.

War das der Kurs "Winter Skills" oder "Winter Mountaineering"?

Antracis
30.11.2017, 14:39
Das war Winter Skills, wo es vor allem um grundlegende Dinge im Winter geht. Viel Lawinen- und Wetterkunde, Navigation ( Im Sturm und Schneetreiben mit dicken Handschuhen und Null Sicht war spannend), Grundlagen mit Pickel und Steigeisen und Gehtechniken auf Schneefeldern, aber auch eine Schneehöhle haben wir gebaut.

Es gibt noch einen Advanced Winter Skill Kurs, der etwas weiter geht. Winter Mounteneering ist dann anspruchsvolles Winterwandern, wo auch Sicherungstechniken mit Seilen und ähnlichem gelehrt werden. Wollen wir auch mal machen.

Generell kann es dort erstaunlich winterlich werden, wobei der "Architekt" des Winters vor allem der starke Wind ist. D.h. es gibt gar nicht so extreme Niederschläge und auch gar nicht so extreme Temperaturen, aber durch die häufig extrem starken Winde gibt es starke Schneeverwehungen und auch sehr dynamische Lawinengefahr.

Die Cairngorms sind im Landesinneren auch meist schneereicher, als beispielsweise die Westküste mit viel milderem Klima.

mitreisender
30.11.2017, 16:32
Danke Dir. Das ist nett. Aber wenn ich das mit Flug und Ausrüstungsmiete und allem rechne wird mir das etwas happig.

Die Qualität ist sicher gut, aber die Preise, die ich vom DAV in Erinnernung habe, liegen der Verklärung nach deutlich drunter. Keine Ahnung, wie vergleichbar die Kurse sind und ob der DAV das in der Art anbietet.

mitreisender
30.11.2017, 16:35
Cooles Video. Ich dachte gar nicht, dass es im Winter dort so aussieht.

War das der Kurs "Winter Skills" oder "Winter Mountaineering"?

Gibt sogar Ski-/Snowboardgebiete mit Lifts in central scotland.:bg: